Landschaft mit reifem Gerstenfeld

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Klimaschutz und Anpassung
Bioenergie im Klimaprogramm Bayern 2020

Die Verwendung von Biomasse als Energieträger spielt im Klimaprogramm Bayern 2020 eine wichtige Rolle. Der Ausbau des Einsatzes von Biomasse als regenerativer Energieträger erfolgt durch viele Einzelmaßnahmen im Programm "Bioenergie in Bayern".

Leuchtturmprojekte

Biomasseheizwerk gefördert vom TFZ in Landsberg am Lech
Dazu gehört der Aufbau einer Musterregion im Umfeld des Kompetenzzentrums für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing als Schwerpunkt für Forschung und Entwicklung. Der Standort Straubing ist auch ein Nukleus für die Umsetzung von Projekten und Information. Ferner ist der Flughafen München ein weiterer Leuchtturm, weil dort biogene Treib-und Kraftstoffe sowie weitere Bioenergieträger eingesetzt werden. Dritter Schwerpunkt ist die Einrichtung eines Modellbetriebs mit Kurzumtriebskulturen, mit dem Ziel, Hackschnitzel "vom Acker" zur Belieferung eines Biomasseheizkraftwerks zu liefern.

Investitionsförderungen für Biomasseanlagen

Schwerpunkte sind hier Effizienz steigernde Maßnahmen und Anschubförderungen für Projekte an der Wettbewerbsschwelle wie z.B. Biomasseheizwerke und Ausbau von Biomasse-Nahwärmenetzen sowie Hackschnitzelfeuerungen im kleineren Leistungsbereich, verstärkte Abwärmenutzung von Biogasanlagen und der Einsatz biogener Kraftstoffe in land- und forstwirtschaftlichen Betrieben des Freistaats Bayern sowie in Dienstfahrzeugen der Staatsverwaltung.

Forschungsprogramm "Biomasse und Klima"

Hier wird die Forschung und Entwicklung vor allem auf folgenden Gebieten intensiviert:

  • Untersuchungen für einen optimierten Verwertungs- und Anbaumix für die Klima schonende Energieversorgung im Einklang mit den Ansprüchen der Lebensmittel- und Rohholzversorgung sowie der Sicherstellung der Naturraumfunktionen und hoher Umweltqualität für Gewässer, Boden und Naturschutz (Biodiversität, Landschaftsbild, Erholungswert) und Luftreinhaltung
  • Stoffstrombilanzen, Verwertungspfade, Klimarelevanz, Wasserhaushalt, Humusbilanz der einzelnen Rohstoffpflanzen
  • Brennstoffaufbereitungsmethoden
  • Pilotanlagen für Halmgut, Getreide und Sekundärbrennstoffe
  • Vernetzung der Forschung bei Biokraftstoffen
  • Entwicklungen zur Biomasseverflüssigung inkl. Bioraffinerie sowie verfahrenstechnische Optimierung der Biogasnutzung.

Informationskampagne "Biomasse ist mehr"

Die Informationskampagne "Biomasse ist mehr" besteht im Wesentlichen aus einem Sonder-Ausstellungsbeitrag zum Klimaschutz durch Biomasse am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing, einer Wanderausstellung zur energetischen Nutzung von Biomasse und einer Informationskampagne zur Förderung der Kraftstofflinie "E 85".