Head Kalender

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

April 2017 - Geflügelbetrieb Paletta

Der Kalender "Der Bayerische Weg in der Praxis" zeigt landwirtschaftliche Betriebe mit verschiedenen Unternehmensschwerpunkten, Bewirtschaftungsformen, Produktionsausrichtungen und Einkommenskombinationen. Diese Betriebe hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner besichtigt, um sich vor Ort ein Bild zu machen, wie seine aktive Politik in ganz Bayern in der Praxis erfolgreich umgesetzt wird. Die Betriebe können auch Vorbild und Anreiz für andere Landwirte sein. Denn ohne Land- und Forstwirtschaft wird es auch in Zukunft keinen starken ländlichen Raum geben.

Frei laufende Hühner.

Geflügelfleisch und Eier werden in den letzten Jahren verstärkt nachgefragt. Diese hochwertigen Lebensmittel sind vielseitig und einfach zuzubereiten und sind in allen Religionen akzeptiert. Aber wie wird das Geflügel gehalten? Die Umstellung von Käfig auf Bodenhaltung hat bei den Legehennen die Probleme "Federpicken" und "Kannibalismus" verstärkt. Ist die langjährige Praxis, den Hennen deshalb die Schnabelspitze zu kürzen, vermeidbar?

Der Familienbetrieb Paletta beteiligt sich an dem Projekt "Verzicht auf Schnabelbehandlung bei Legehennen". Das Projekt wird durch die Tierärztliche Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München wissenschaftlich begleitet. Unter Mitwirkung der Geflügelfachberatung werden Maßnahmen wie Futterzusammensetzung, Beschäftigungsmaterial und Lichtprogramme erprobt, die ein Kürzen der Schnäbel überflüssig machen. Eine zusätzlich neu errichtete Schlachtstätte ermöglicht die vollständige Vermarktung der eigenen Produkte und bietet darüber hinaus kleineren Geflügelhaltern aus der Region die Möglichkeit, ihre Tiere fachgerecht schlachten zu lassen. Kurze Wege, die Frische der Produkte, die hohe Transparenz, gute Beratung und der persönliche Kontakt zu den Kunden sind die Grundlagen für den Erfolg in der Direktvermarktung.

Der Ansatz, eine höchstmögliche Wertschöpfung in der Region zu erreichen, entspricht den Zielen des Bayerischen Weges in der Agrarpolitik. Unterstützung erfährt der Betrieb Paletta durch die Bildungs- und Beratungsangebote sowie die Förderprogramme der Bayerischen Landwirtschaftsverwaltung. Der von Staatsminister Helmut Brunner initiierte "Runde Tisch Tierwohl" diskutiert einzelne Aspekte und liefert wertvolle Erkenntnisse und Lösungen. Eine gesellschaftlich akzeptierte Geflügelhaltung hat in Bayern eine gute Zukunft.

Der Bayerische Weg in der Praxis