Badger/Fotolia.com

Berufsausbildung
Pflanzentechnologe / Pflanzentechnologin

Pflanzentechnologe und Ausbilderin im Gewächshaus
Sie haben ein Händchen für Pflanzen und Spaß an Biologie: Pflanzentechnologen säen und ernten, vermehren und pflegen, führen Versuche durch und werten sie aus. Dabei arbeiten sie im Labor ebenso wie auf dem Feld oder im Gewächshaus.

Ihre Verantwortung

Entwicklung und Zucht neuer Energie-, Nahrungs- oder Zierpflanzen

Sie

  • lernen wie Pflanzen in Gewächshäusern und Versuchsfeldern angebaut und gezüchtet werden
  • planen Versuche und Untersuchungsreihen auf Freilandfeldern oder in Gewächshäusern bzw. im Labor
  • nehmen Proben von Pflanzen und Saatgut
  • untersuchen Pflanzen im Labor chemisch bzw. biotechnisch auf unterschiedliche Kriterien
  • analysieren jeden Schritt wissenschaftlich, werten ihn aus und dokumentieren die Ergebnisse

Ihr Arbeitsplatz

Sie sind ein Allrounder in der Pflanzenzüchtung

Als qualifizierte Fachkraft finden Sie Beschäftigung in öffentlichen Einrichtungen und privaten Betrieben mit folgenden Schwerpunkten:

  • Pflanzenzüchtung
  • Pflanzenvermehrung
  • Pflanzenschutz
  • Saatgutfirmen
  • agrarwirtschaftliche und gärtnerische Untersuchungs- und Forschungsanstalten
Moderne Züchtung beachtet Umwelt- und Naturschutz, ökologische Zusammenhänge und Nachhaltigkeit.

Ihr Ziel

Die wichtigsten Tätigkeiten während der Ausbildung auf einen Blick

  • Kulturpflanzen zu Versuchs- und Vermehrungszwecken anbauen, pflegen und ernten
  • Versuche und Untersuchungsreihen planen, durchführen und dokumentieren
  • Züchtungs- und Vermehrungsverfahren anwenden
  • Maschinen und Geräte einsetzen, pflegen und warten; Arbeitsstoffe einsetzen
  • Probenahme und -analyse durchführen
  • Qualitätssicherungssysteme anwenden
  • Informations- und Kommunikationstechniken anwenden
Die Ergebnisse Ihrer Arbeit werden sowohl in der Praxis, insbesondere aber in der Wissenschaft genutzt.

Diese Fähigkeiten und Eigenschaften brauchen Sie

Ein Händchen für Pflanzen und Spaß an Biologie:
Als Pflanzentechnologe ist man sowohl in der Natur, auf dem Feld, im Gewächshaus, in der Maschinenhalle und im Labor zuhause. Die Berufskleidung reicht von Gummistiefeln bis hin zum weißen Kittel.

Folgende Fähigkeiten und Interessen sollte man haben:

  • Interesse für Biologie und Chemie
  • praktisches Geschick
  • gute Beobachtungsgabe
  • Fähigkeit zum Zeichnen
  • exaktes und systematisches Arbeiten
  • Sorgfalt und Ausdauer

Das ist Ihr Weg

Ausbildungsablauf:

  • Zugangsvoraussetzung ist der Hauptschulabschluss. Die Ausbildung läuft über drei Jahre. Es ist eine klassische Lehre im dualen System. Im Ausbildungsbetrieb erlernen Sie die praktischen Tätigkeiten.
  • Der Berufsschulunterricht findet als Blockunterricht an der Berufsschule Einbeck in Niedersachsen statt.
  • Abitur, Fachabitur oder ein außerlandwirtschaftlicher Berufsabschluss können die Ausbildungszeit verkürzen.

Sie wollen noch tiefer einsteigen

Fortbildungsmöglichkeiten:

  • Pflanzentechnologiemeister/in
  • Landwirtschaftsschule mit anschließender Meisterprüfung Landwirt/in oder Fachschule für ökologischen Landbau
  • Höhere Landbauschule
  • Fachagrarwirte (Qualifikation in Spezialgebieten)

Ansprechpartner

Bildungsberater
Josef Gürster
Telefon: 09421 8006-201

Berufe im Agrarbereich

Übersicht der Berufe