Oberpfälzer Landschaft mit Rapsfeld im Vordergrund und dem Klosterdorf Speinshart im Hintergrund.

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz
Verbindungswege zu Einödhöfen werden ausgebaut

(26. September 2018) Bernhardswald - Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz hat das Wegebauprojekt „Buchhof-Vorderappendorf“ eingeleitet und für die geplanten Infrastrukturverbesserungen 295.000 Euro Fördermittel freigegeben. Die Gesamtkosten sind mit rund 500.000 Euro veranschlagt.

Die Gemeinde Bernhardswald beabsichtigt, die Gemeindeverbindungsstraßen von der Kreisstraße R 33 nach Buchhof und Vorderappendorf auszubauen. Der Weg von der Kreisstraße bis zur Straßengabelung wird durch einen Vollausbau erneuert, für die anschließenden Strecken zu den beiden Einöden ist eine Oberbauverstärkung vorgesehen. Zusammen haben die Abschnitte eine Länge von rund 850 Metern.

Die asphaltierten Wege befinden sich in einem äußerst schlechten Zustand. Durch die Baumaßnahmen werden die Tragfähigkeit und Befahrbarkeit der Wege nachhaltig verbessert. Dies ist für die Bewirtschaftung und den Fortbestand der Landwirtschaftsbetriebe in Buchhof und Vorderappendorf von großer Bedeutung. Darüber hinaus wird die Erschließung der an die Wege angrenzenden land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen langfristig sichergestellt. Die Fördergelder der Ländlichen Entwicklung helfen der Flächenkommune Bernhardswald beim Erhalt ihres umfangreichen, 160 km langen Straßen- und Wegenetzes.

Erfreulich ist, dass sich das Engagement der Gemeinde Bernhardswald in der interkommunalen Zusammenarbeit auch bei dem Wegebauprojekt auszahlt. Die geplanten Maßnahmen dienen der Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes der „Arbeitsgemeinschaft Vorderer Bayerischer Wald“. Der Fördersatz wurde deshalb um den zehnprozentigen „ILE-Bonus“ angehoben.