Aufgeschlagene Publikation mit darauf liegender Lesebrille symbolisieren umfangreiches Informationsangebot

Landkultur als Standortfaktor

Titelseite Landkultur als Standortfaktor
Die Kultur wird von Menschen gelebt und geschaffen. Kultur kommt vom lateinischen "colere" und bedeutet "bebauen, pflanzen, pflegen, verehren". Im ländlichen Raum hat sie eine ganz besondere Identität und Individualität – sie gibt Heimat. Bei der Tagung "Landkultur als Standortfaktor" wurde der Wert und die Bedeutung der Kultur an prägenden Lebensbereichen beleuchtet. Die Ausführungen zu Bürgerkultur, Bildungskultur, Baukultur, Generationenkultur, Kulturlandschaft, Esskultur und Agrarkultur fasste der TV-Komiker Wigald Boning mit den wertschätzenden Worten zusammen: "Doch vielleicht registrieren dies die typischen Landbewohner aus Gewohnheit gar nicht mehr, auch ihm seien viele Vorzüge erst mit den Jahren bewusst geworden". Zusätzlich enthält die Tagungsdokumentation die Eröffnungsrede "Kultur schafft Werte – weiche Standortfaktoren im ländlichen Raum" anlässlich der 7. Bayerischen Tage der Dorfkultur.