Panoramablick vom Jochberg (StMELF)

LEADER in Bayern

Mit dem LEADER-Programm unterstützt das Staatsministerium die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto "Bürger gestalten ihre Heimat".

LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l'économie rurale; zu deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Das Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen in Bayern. Im Mittelpunkt stehen die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs). Sie sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region.

Für die Förderperiode 2014 – 2020 sind 68 LAGs anerkannt. Damit umfasst das bayerische LEADER-Gebiet 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung. Rund 115 Millionen Euro an EU- und Landesmitteln stehen für die Projekte zur Verfügung. 

Förderprojekte im Fokus

Erlebnisachse Steinachtal
Unterwegs ins Mittelalter

Personengruppe vor Burgruine Nordeck

Das Naturdenkmal Steinachtal im oberfränkischen Landkreis Kulmbach zeichnet sich durch spektakuläre und herrlich gelegene Geschichtsdenkmäler aus. Um das wildromantische Tal mit seinen vielen historischen Stätten nachhaltig aufzuwerten, wurde das digitale Projekt "Erlebnisachse Steinachtal" gestartet. 14 mittelalterliche Plätze und Geschichtsdenkmäler wurden für Besucher und Interessierte mit Hilfe multimedialer Videoclips erlebbar gemacht. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Nordic Zentrum Hilzhofen
Mit LEADER dem Winter auf der Spur

Langlaufspuren im Schnee

Das Fichtelgebirge oder der Bayerische Wald sind die klassischen Standorte des Wintersports in Nordostbayern.
Dank einer innovativen Idee und LEADER-Förderung wurden nun zwei Golfplätze im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz zu einem beliebten Langlauf-Eldorado. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Praxishandbuch und Wanderausstellung "Dorfkerne_Dorfränder"
Werkzeugkasten zur Ortsbildpflege für die Gemeinden im Ostallgäu und Unterallgäu

Dorf vor Gebirge

Wie können wir den speziellen Charakter und Charme unserer Dörfer langfristig erhalten? Was können wir gegen den zunehmenden Leerstand und Verfall der Ortskerne tun? Wie wirken sich globale und lokale Veränderungsprozesse grundsätzlich auf unsere Dörfer aus? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich das LEADER-Projekt "Dorfkerne_Dorfränder" in den Landkreisen Ostallgäu und Unterallgäu. Ein Praxishandbuch dient als Werkzeugkasten – und liefert Planungsinstrumente, Prozesse und Handlungsstrategien. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Baiuvarenmuseum Waging am See
Die Wiege Bayerns steht im Chiemgau

Wertvolle Grabbeigabe: Das Fundstück gilt als "Urahn" des Löwen, der das heutige Staatswappen ziert.

Bereits um 500 n. Chr. ließen sich Volkstämme in der besonders idyllischen Umgebung des heutigen Waging am See im Landkreis Traunstein nieder. Aus ihnen formte sich der Stamm der Baiuvaren, der "Urahnen" aller Bayern. 1987 versetzten bedeutende Funde zu den Baiuvaren nicht nur die Fachwelt in Erstaunen. Man beschloss, ihnen und ihrem Leben ein Museum zu widmen.  Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft Youtube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

LEADER in Bayern

  • innovative und integrierte Entwicklungsstrategien zur Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität der jeweiligen Region
  • Stärkung von Bürgerengagement und Zusammenarbeit verschiedener Akteure und Sektoren
  • Förderung von Wertschöpfung und gegenseitiger Wertschätzung durch Vernetzung von Partnern und Projekten
  • Kooperation und Bildung von Netzwerken zur Bündelung von Kräften innerhalb und zwischen LEADER-Gebieten
  • Berücksichtigung der übergreifenden Themen "Umwelt", "Klima" und "demographische Entwicklung"
  • Partnerschaft zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren der Region
  • Mitgliedschaft und Mitarbeit für alle Interessierte offen (aus LAG-Gebiet oder mit Zuständigkeit für LAG-Gebiet)
  • Eigene Rechtsform mit transparenten Strukturen und Abläufen
  • Verantwortung für die Erarbeitung der Lokalen Entwicklungstrategie in ihrem Gebiet und deren Umsetzung
  • Entscheidung, für welche Projekte eine LEADER-Förderung beantragt werden soll
Beispielsprojekte für das vielfältige Themenspektrum von LEADER:

Kultur und Soziales

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft Youtube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

LEADER

  • Logo LEADER

Förderwegweiser

Vorlesefunktion

  • Logo Readspeaker Vorlesefunktion