Reicher/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Leader-Projekt „Kompetenz- und Begegnungszentrum der süddeutschen Schützen“

Der Startschuss für das Leader-Projekt "Kompetenz- und Begegnungszentrum der süddeutschen Schützen" im schwäbischen Illerbeuren ist gefallen. Martin Neumeyer, Amtschef im Landwirtschaftsministerium, überreichte am 8. Mai 2013 in München den Förderbescheid über 752.000 Euro aus dem EU-Programm Leader an den Zweckverband "Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren".

Alleinstellungsmerkmal für ganz Schwaben und Südbayern

Gruppenfoto mit allen Beteiligten nach der Übergabe des Förderbescheids an den Zweckverband „Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren“
Mitten ins Schwarze getroffen hat der Zweckverband "Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren" mit seiner Idee, im Zuge der Verlagerung des Schützenmuseums Illerbeuren auf das Gelände des Freilichtmuseums gleich das bislang deutschlandweit wohl einmalige Kompetenz- und Begegnungszentrum der süddeutschen Schützen in der Werkhalle der ehemaligen Sägerei aufzubauen.

Ein zentraler Ort soll dort entstehen, an dem wesentliche Inhalte des Schützenwesens didaktisch aufbereitet und sowohl einem "schützenfernen" Publikum als auch den Schützen selbst ansprechend vermittelt werden. Kernthemen sind dabei die Geschichte des Schützenwesens und seine Bedeutung für die gesellschaftliche Entwicklung in Schwaben und darüber hinaus, die Erhaltung und Pflege alter Schützenbräuche sowie aktuelle Schützenthemen, z. B. Waffenmissbrauch. Ergänzend soll der angrenzende Späneturm zur barrierefreien Erschließung, aber auch als Aussichtspunkt und weitere touristische Attraktivität ausgebaut werden.

Übergabe des Förderbescheides durch Ministerialdirektor Martin Neumeyer

Martin Neumeyer, Amtschef im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, überreichte dem Zweckverband "Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren" den Förderbescheid über 752.000 Euro.
Bildunterschriften zu den Fotos

Fotos Baumgart/StMELF, Abdruck honorarfrei

  • Bild 1: Bezirkstagsvizepräsident Alfons Weber, Martin Neumeyer, Amtschef im Landwirtschaftsministerium, Landrat Hans-Joachim Weirather (Lkr. Unterallgäu), Staatsminister a.D. Josef Miller und Karl Schnell, Bezirksschützenmeister Schwaben (von links)
  • Bild 2: Bezirkstagsvizepräsident Alfons Weber, Leader-Manager Ethelbert Babl, Wolfgang Kink, Bayerischer Sportschützenbund, Martin Neumeyer, Amtschef im Landwirtschaftsministerium, Landrat Hans-Joachim Weirather (Lkr. Unterallgäu), Staatsminister a.D. Josef Miller, Karl Schnell, Bezirksschützenmeister Schwaben und Dieter Ofenhitzer, Leader-Referatsleiter im Ministerium (von links)
  • Bild 3: Bezirkstagsvizepräsident Alfons Weber, Staatsminister a.D. Josef Miller, Wolfgang Kink, Bayerischer Sportschützenbund, Martin Neumeyer, Amtschef im Landwirtschaftsministerium, Landrat Hans-Joachim Weirather (Lkr. Unterallgäu) und Karl Schnell, Bezirksschützenmeister Schwaben (von links)
  • Gruppenfoto mit allen Beteiligten nach der Übergabe des Förderbescheids für das Leader-Projekt "Kompetenz- und Begegnungszentrum der süddeutschen Schützen" am 8. Mai 2013 an den Zweckverband "Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren"
"Das Vorhaben erfüllt die strengen Förderkriterien des Leader-Programmes wie Nachhaltigkeit, Vernetzung und Wertschöpfung mustergültig", betonte Neumeyer. Als Standort sei das schwäbische Bauernhofmuseum in Illerbeuren mit seinen bis zu 60.000 Besuchern im Jahr besonders gut geeignet, da dort die personelle und fachliche Betreuung auf lange Sicht gewährleistet werde. Vorbildlich nannte er die enge Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten:
  • den musealen Einrichtungen des Bauernhofmuseums,
  • dem Schwäbischen Bezirksschützenbund
  • der Leader-Aktionsgruppe Kneippland Unterallgäu mit ihrem Vorsitzenden Landrat Hans-Joachim Weirather
    sowie die intensive Einbindung
  • des Bezirksjugendrings Schwaben
    und
  • des Tourismusverbandes Allgäu-Bayerisch-Schwaben.
Die Gesamtkosten der Maßnahme Schützenmuseum mit Fortbildungszentrum belaufen sich auf insgesamt 4,7 Mio. Euro. Das Staatsministerium unterstützt dieses Vorhaben mit einem Zuschuss in Höhe von 752.000 Euro aus dem EU-Programm Leader.