Es sind Dörfer eingebunden in die fränkische Landschaft zu sehen. Im Hintergrund liegt der Hesselberg, die höchste Erhebung Mittelfrankens.

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken
Naturbadeweiher und Umfeld strahlen in neuem Glanze

(16. Juni 2018) Merkendorf - Wenn der in fünf Tagen beginnende Sommer so wird, wie dieses Frühjahr war, singen die Merkendorfer und ihre Gäste oft das Lied „Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein“ und radeln zum Naturbadeweiher Weißbachmühle. Mit der Ökologischen Sanierung und Umgestaltung des Badeweihers ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Heute weiht Staatsministerin Manuela Kaniber das neu gestaltete Freizeitzentrum ein.

Möglich wurde all dies durch eine Förderung für lokale Basisdienstleistungen in der Dorferneuerung im Rahmen des ELER-Programms 2014 - 2020. Diese Förderung dient der nachhaltigen Verbesserung der Lebens-, Wohn- und Arbeitsverhältnisse auf dem Lande. Die Innenentwicklung der Dörfer, der sparsame Umgang mit Grund und Boden und der eigenständige Charakter der ländlichen Siedlungen stehen dabei im Mittelpunkt. Und es können auch die Schaffung oder die Verbesserung von Projekten für die ländliche Bevölkerung und die dazugehörige Infrastruktur gefördert werden.

Somit konnte das Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken die ökologische Sanierung und die Umgestaltung des Naturbadeweihers bei anerkannten zuwendungsfähigen Kosten von circa 1,3 Mio. € mit rund 800.000 € bezuschussen. Die Gesamtkosten für die Sanierung und Umgestaltung werden sich auf rund 2,4 Mio. € belaufen. Zusammen mit weiteren Baumaßnahmen im Vorfeld hat die Stadt Merkendorf circa 3 Mio. € an Investitionen getätigt. Eine Förderung war nur möglich, da für die Benutzung des Badeweihers kein Eintritt verlangt wird und somit keine kommerzielle Nutzung vorliegt. Aus diesem Grund waren auch die Kosten für das Kioskgebäude inklusive der Terrasse nicht förderfähig.

Eine Investition, die sich gelohnt hat. Die bisherigen Einrichtungen am Badeweiher waren veraltet, zeitgemäße Freizeitangebote und Infrastrukturkureinrichtungen fehlten. Auch die Wasserqualität lud oftmals nicht mehr zum Baden ein. Jetzt macht ein neu gestalteter Badeweiher mit Sprungturm, Wellenrutsche, Sandstrand, Umkleiden und Außenduschen Lust auf Baden. Auch ein Kiosk- und Sanitärgebäude samt Seeterrasse ist neu entstanden. Behindertengerechte Rampen ermöglichen beeinträchtigten Menschen den Zugang zum Gebäude, zur Seeterrasse, zum Strand und zum Wasser.

Aber es ist nicht nur ein Badesee! Es ist vielmehr ein ganzes Freizeitzentrum. Hier gibt es eine Gastronomie, einen Zeltplatz, einen Wohnmobil- und Autoparkplatz. Damit ist ein Anziehungspunkt entstanden, der über die Stadt-, ja sogar Landkreisgrenze hinausstrahlt. Mit dem Freizeitzentrum Naturbadeweiher Weißbachmühle haben die Merkendorfer, einen Mehrwert an Lebensqualität geschaffen. Staatsministerin Kaniber wünscht dem Freizeitzentrum samt Badeweiher „allzeit viele Gäste aus Nah und Fern und dabei immer ein wunderbares und unfallfreies Badevergnügen, viel Erholung und Spaß.“

Der Freistaat Bayern feiert in diesem Jahr ein Doppeljubiläum. „100 Jahre Freistaat Bayern und 200 Jahre Verfassungsstaat Bayern“. An dieser Feier beteiligt sich auch die Verwaltung für Ländliche Entwicklung mit der Aktionsreihe „100 mal starker ländlicher Raum“. Die Einweihung des Freizeitzentrums ist eine dieser Aktionen.
Naturbadeweiher Weißbachmühle und Terasse des Freizeitzentrums im Hintergrund.

Amt für Ländliche
Entwicklung Mittelfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße

Gäste der Einweihungsfeier verweilen auf der Seeterrasse und am Ufer

Amt für Ländliche
Entwicklung Mittelfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße

Neun Ehrengäste stehen auf einem Steg.

Amt für Ländliche
Entwicklung Mittelfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße