Spezialitäten aus Bayern

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

15. bis 24. Januar 2016
Internationale Grüne Woche in Berlin

Die bayerische Land- und Ernährungswirtschaft präsentierte sich 2016 bereits zum fünften Mal mit einer eignen Bayernhalle auf der weltgrößten Messe der Agrar- und Ernährungswirtschaft vom 15. bis 24. Januar in Berlin.

24. Januar 2016
Brunner zieht Bilanz der Grünen Woche

Das 500-jährige Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebots hat heuer besonders vielen Gästen in Berlin Lust auf bayerische Bierspezialitäten gemacht. "Die Mischung aus Information und Emotion, Kultur und Kulinarischem ist das Rezept für den großen Erfolg der Bayernhalle", betonte Landwirtschaftsminister Brunner in seiner Bilanz zur diesjährigen Grünen Woche. Auch heuer sei es wieder hervorragend gelungen, die Besucher für den Freistaat, seine Urlaubsregionen und seine Spezialitäten zu begeistern.

zur Pressemitteilung    ReadSpeaker Dokument vorlesen

Besucher in der Bayernhalle auf der Grünen Woche 2016

Bayerische Spezialitäten für Japan

Bayern will den Absatz bayerischer Spezialitäten und Agrarprodukte auch in Japan voranbringen. Bei einem Treffen mit dem japanischen Vize-Landwirtschaftsminister Hiromichi Matsushima auf der Grünen Woche in Berlin vereinbarte Minister Brunner die Eckpunkte einer für heuer geplanten Delegationsreise nach Tokio und Fukuoka.

zur Pressemitteilung

Käseland Bayern überzeugt die Berliner

Bayern wird in Berlin seinem Ruf als beliebtestes und größtes deutsches Käseland wieder gerecht: Bayerischer Käse ist bei den Messegästen auch heuer der Renner. Minister Helmut Brunner überzeugte sich am Stand der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft von der Vielfalt und der ausgezeichneten Qualität.

Bild in Originalgröße (Foto: Schmalz/StMELF) Externer Link

Ein Prost auf das Reinheitsgebot!

Zum 500-jährigen Bestehen des Bayerischen Reinheitsgebots stand der traditionelle Bayerntag zu Beginn der Internationalen Grünen Woche ganz im Zeichen des Biers. Minister Helmut Brunner und Bundesagrarminister Christian Schmidt freuen sich gemeinsam mit der Bayerischen Bierkönigin Marlene Speck über das bemerkenswerte Jubiläum. "Kaum ein anderes Produkt steht so stark für unser Land und unsere Lebensart wie Bayerisches Bier", so Minister Brunner.

zur Pressemitteilung (Foto zum Download)    ReadSpeaker Dokument vorlesen

Bayern auf der Grünen Woche in Bildern ...

... weitere Fotos sind hier zu finden

Bayerische Metzger

Bayerisches Metzgerhandwerk

Heimatküche

"Heimatküche" der Landfrauen

Andechser Bio-Spezialitäten

Andechser Bio-Spezialitäten

Ferienregion Zugspitzland

Ferienregion Zugspitzland

Tourismusverband Ostbayern

Tourismusverband Ostbayern

Ferien- und Genussregion Oberfranken

Ferien- und Genussregion Oberfranken

Bayern präsentierte sich in Halle 22 b

In der 2350 Quadratmeter großen Bayernhalle 22 b erwarteten die Besucherinnen und Besucher weißblaue Vielfalt, diesmal mit Schwerpunkt Bier.

Unter dem Motto "Auf nach Bayern! – Regional.Bäuerlich.Bayerisch" warben wieder zahlreiche Aussteller, Musikkapellen und Trachtengruppen für die bayerische Kultur- und Genusstradition.
Rund 40 Schmankerl- und Spezialitätenhersteller aus allen Regionen vertraten die Ernährungswirtschaft Bayerns und schufen eine "Heimat der Genüsse" . 15 regionale Tourismusverbände und Anbietergemeinschaften von "Urlaub auf dem Bauernhof" präsentierten das Urlaubsland Bayern – vom Zugspitzland über das Altmühltal bis hin zur Genussregion Oberfranken.

zur Pressemitteilung "Bayerns Urlaubshöfe setzen auf Stallgeruch"


Im zünftigen bayerischen Biergarten gab’s nicht nur Essen und Trinken, sondern darüber hinaus als kostenlose Zugabe die pure bayerische Lebenslust: 50 Musik- und Trachtengruppen mit mehr als 1000 Mitwirkenden zeigten rund um die Uhr wie im Süden Deutschlands musiziert, getanzt und gefeiert wird.

In der sogenannten "Heimatküche" zauberten Landfrauen regionaltypische Spezialitäten vor den Augen der Besucher. Und zum 500-jährigen Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebots stand das Bier im Mittelpunkt. Acht Brauereien aus allen Regionen des Freistaats schenken in der Bayernhalle ihre Spezialitäten aus.

Angebote der "Innovationsinsel" und "Heimatküche"

  • Freitag, 15. Januar
    • Innovationsinsel: Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk
    • Heimatküche: Landfrauen Pfaffenwinkel – Frau Silvia Schlögel
  • Samstag, 16. Januar
    • Innovationsinsel: Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk
    • Heimatküche Landfrauen Pfaffenwinkel – Frau Silvia Schlögel
  • Sonntag, 17. Januar
    • Innovationsinsel: Bayern Blüht
    • Heimatküche: Landfrauen Pfaffenwinkel – Frau Silvia Schlögel
  • Montag, 18. Januar
    • Innovationsinsel: Bayern Blüht
    • Heimatküche: Erlebnisbäuerin Frau Veronika Obermüller
  • Dienstag, 19. Januar
    • Innovationsinsel: Donautaler Fisch- und Genusswirte – Herr Robert Neumaier
    • Heimatküche: Erlebnisbäuerin Frau Veronika Obermüller
  • Mittwoch, 20. Januar
    • Innovationsinsel: Donautaler Fisch- und Genusswirte – Herr Robert Neumaier
    • Heimatküche: Erlebnisbäuerin Frau Veronika Obermüller
  • Donnerstag, 21. Januar
    • Innovationsinsel: Landesinnungsverband für das bayerische Fleischerhandwerk
    • Heimatküche: Kräuterpädagogin Frau Luise Raab
  • Freitag, 22. Januar
    • Innovationsinsel: Landesinnungsverband für das bayerische Fleischerhandwerk
    • Heimatküche: Kräuterpädagogin Frau Luise Raab
  • Samstag, 23. Januar
    • Innovationsinsel: Bayern Brand – Herr Erwin Zeiss
    • Heimatküche: Erlebnisbauernhof Seppnbauer
  • Sonntag, 24. Januar
    • Innovationsinsel: Bayern Brand – Herr Georg Uhrlandt
    • Heimatküche: Erlebnisbauernhof Seppnbauer

Tierhalle (Halle 25)

Die Tierhalle 25 war wie jedes Jahr ein Publikumsmagnet auf der Grünen Woche. Für Besucher aus Stadt und Land gibt es hier interessante Informationen zu den ausgestellten landwirtschaftlichen Nutztieren.
Rinder
Die bayerische Rinderzucht war mit Braunviehkalbinnen aus dem Allgäu, Gelbvieh aus Unterfranken und Fleckvieh aus Oberfranken vertreten. Insgesamt waren 13 Tiere dieser Rassen ausgestellt.
Kühe der Rasse Original-Braunvieh aus Bayern waren am Stand der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V. (GEH) zu sehen. Original Braunvieh ist gefährdete Nutztierrasse des Jahres 2016.
Zur Bundesschau Fleckvieh Fleischnutzung hatte Bayern 4 Bullen, 5 Kühe mit Kälbern und 6 Jungrinder gemeldet.
Schafe
Zehn Züchter aus Bayern beteiligten sich mit 23 Böcken aus den Rassen Merinolandschaf, Suffolk, Weißes Bergschaf, Alpines Steinschaf, Coburger Fuchsschaf, Rhönschaf und Waldschaf an der Bundes-Schafbockschau.

Ein Herz für gefährdete Nutztiere - Förderprogramm zeigt Wirkung

Die Kombination aus privater Zuchtarbeit und staatlicher Förderung zeigt Wirkung. Bei einigen stark bedrohten Nutztierrassen sind erfreuliche Zuwächse zu verzeichnen. Etwa beim Original Braunvieh, das von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) jüngst zur Gefährdeten Nutztierrasse des Jahres 2016 ernannt wurde: Bei den vor allem im Allgäu heimischen Rindern hat sich die Zahl der Tiere seit 2007 auf 1500 verdoppelt.

zur Pressemitteilung

Bayern-Bulle "Hallas" in Berlin

Ein Kraftpaket aus Grub im Landkreis Ebersberg repräsentierte Bayern auf der Grünen Woche. Der von Natur aus hornlose Fleckviehbulle "Hallas" ist vier Jahre alt und bringt fast 1.300 Kilo auf die Waage. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner begutachtete das Prachtexemplar vor seinem Transport nach Berlin auf der Besamungsstation der Bayern-Genetik GmbH in München-Grub und war sichtlich beeindruckt.

zur Pressemitteilung

Blick in die Tierhalle 25 auf der Internationalen Grünen Woche 2016 in Berlin.