Aleksandar Jocic/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Pressemitteilungen 2017

Februar

Brunner: „Wichtiges Signal für Biokraftstoffe“

(20.02.2017) München - Als wichtiges Signal für die Land- und Forstwirte sowie die Biokraftstoffbranche hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner die Einigung des Bundeskabinetts bei der Novelle des Energiesteuergesetzes begrüßt. Danach bleibt die Steuerbegünstigung für Bioreinkraftstoffe in der Land- und Forstwirtschaft erhalten. „Bayerns Engagement für die Bio-Kraftstoffe hat sich gelohnt“, sagte Brunner in München. Gerade in der Land- und Forstwirtschaft sei der Einsatz dieses heimischen regenerativen Energieträgers sinnvoll und ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.   Mehr

"Wo kommt mein Essen her?" - Brunner startet Fotowettbewerb

(19.02.2017) München - Wie lässt sich das Thema „Wo kommt mein Essen her“ am besten fotografisch in Szene setzen? Das soll jetzt ein Wettbewerb zeigen, den Landwirtschaftsminister Helmut Brunner gestartet hat. Gesucht werden kreative Schnappschüsse, einprägsame und ungewöhnliche Motive, aber auch visuelle Botschaften, die neue Blickwinkel und Perspektiven auf die Herkunft oder Herstellung von Lebensmitteln eröffnen. „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, sagte der Minister.   Mehr

Bio aus Bayern für Münchner Studenten

(16.02.2017) München - Regionale Bio-Gerichte haben jetzt einen festen Platz im Speiseplan für Münchner Studenten – zumindest in der Mensa in der Leopoldstraße, wo es ab sofort auch Speisen gibt, die den strengen Vorgaben des bayerischen Bio-Siegels gerecht werden. Helmut Brunner startete das neue Angebot am Donnerstag gemeinsam mit der Geschäftsführerin des Münchner Studentenwerks, Dr. Ursula Wurzer-Faßnacht. „Diese bewusste Entscheidung einer Großküche für Bio aus Bayern ist ein wichtiger Beitrag, um die Produktion heimischer Bio-Produkte anzukurbeln und die Abhängigkeit von Importen zu verringern“, sagte der Minister, der auf reichlich Nachahmer hofft   Mehr

Bayerisches Bio-Siegel wird immer beliebter

(16.02.2017) Nürnberg - Das erst vor 15 Monaten eingeführte bayerische Bio-Siegel erfreut sich bereits großer Beliebtheit. Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner auf der BIOFACH in Nürnberg mitteilte, nutzen inzwischen schon 80 Unternehmen im Freistaat das weißblaue Siegel – sie signalisieren damit den Verbrauchern auf rund 820 Produkten die garantierte Herkunft der Waren aus Bayern. Auf der Weltleitmesse für die Bio-Branche überreichte der Minister dem 80. Zeichennutzer des Bio-Siegels, dem Bio-Kontor 7 aus Bad Aibling (Lkr. Rosenheim), die Urkunde persönlich.   Mehr

Brunner prämiert Bayerns beste Öko-Veranstaltungen

(15.02.2017) Nürnberg - Informativ, kreativ und mit Erlebnischarakter – die besten Veranstaltungen der Bayerischen Öko-Erlebnistage des vergangenen Herbsts hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner auf der BIOFACH 2017 in Nürnberg ausgezeichnet. „Mit großem Engagement, viel Herzblut und tollen Einfällen haben Sie es geschafft, Ihre Besucher für die heimische Biolandwirtschaft und regionale Lebensmittel zu begeistern“, sagte der Minister zu den Preisträgern.   Mehr

Zuschüsse jetzt auch für Kleinbetriebe - Brunner weitet Dorferneuerung aus

(15.02.2017) München - Ab sofort können im Rahmen der Dorferneuerung auch Kleinunternehmen bezuschusst werden, wenn sie in die Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung investieren. Das hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in München mitgeteilt. Von der Ausweitung des Programms profitieren laut Brunner Betriebe mit weniger als zehn Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von unter zwei Millionen Euro – ihnen waren staatliche Zuschüsse bislang verwehrt.   Mehr

Deutlich mehr Bio-Betriebe in Bayern

(14.02.2017) München / Nürnberg - Die Zahl der Biobauern im Freistaat hat im vergangenen Jahr erneut deutlich zugenommen. Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner im Vorfeld der BIOFACH 2017 in Nürnberg mitteilte, haben rund 1.000 Höfe mit über 35.000 Hektar Fläche ihren Betrieb vom konventionellen auf den ökologischen Landbau umgestellt. Die Zahl der Bio-Betriebe in Bayern ist damit um 14 Prozent auf 8.400 gewachsen. Landesweit werden jetzt 270.000 Hektar nach den Vorgaben des ökologischen Landbaus bewirtschaftet. Der Freistaat hat so seinen Vorsprung als bundesweit bedeutendstes Bioland weiter ausgebaut.   Mehr

Mehr Personal für neue Projekte - Brunner will Boden- und Gewässerschutz voranbringen

(13.02.2017) München - Landwirtschaftsminister Helmut Brunner will Bayerns Böden wetterfester machen und Nährstoffeinträge in Bäche und Seen verringern. „Die Abschwemmung von Ackerboden durch die immer häufiger auftretenden Starkregen ist eine Gefahr für Bodenfruchtbarkeit und Gewässerqualität“, sagte Brunner bei einer Fachtagung in München. Um gegenzusteuern, stellt der Minister jetzt zusätzliches Personal bereit.   Mehr

Bundesverdienstkreuze für sieben Niederbayern

(13.02.2017) Landshut - Für ihren außergewöhnlichen ehrenamtlichen, kulturellen oder sozialen Einsatz hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sieben Persönlichkeiten aus Niederbayern das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht: Josef Brunner aus Landau an der Isar (Lkr. Dingolfing-Landau), Erich Stauber aus Kelheim und Sebastian Hobmaier aus Saal an der Donau (beide Lkr. Kelheim), Georg Rauch aus Bodenkirchen (Lkr. Landshut), Walter Gegenfurtner aus Straßkirchen sowie Josefine Braunrieder und Christa Riepl aus Mallersdorf-Pfaffenberg (alle Lkr. Straubing-Bogen). Die hohe Auszeichnung ist nach den Worten des Ministers ein Zeichen der Wertschätzung für ihr herausragendes Engagement. Wörtlich sagte Brunner: „Unsere Gesellschaft braucht Persönlichkeiten wie Sie, die für andere Verantwortung übernehmen und dadurch Vorbilder für unsere Jugend sind.“   Mehr

Stroh-Schweine für Bayerns Kantinen

(06.02.2017) München - Vor wenigen Tagen erst hat Ernährungsminister Helmut Brunner auf der Grünen Woche in Berlin seine Premiumstrategie für hochwertige Lebensmittel aus Bayern vorgestellt, schon steht die erste Lieferkette: Stroh-Schweine für Bayerns Großkantinen. Der Minister startete das Projekt jetzt in München gemeinsam mit dem Präsidenten des Deutschen Instituts für Gemeinschaftsgastronomie (DIG), Dr. Stefan Hartmann.   Mehr

KULAP: Förderstart für Sanierung von Hecken und Mauern

(02.02.2017) München - Für die Erneuerung von Hecken und Feldgehölzen (B49) und für den Wiederaufbau von Steinmauern in Weinbau-Steillagen (B 56) können Landwirte ab sofort Fördermittel aus dem Bayerischen Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) beantragen. Das hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in München mitgeteilt. „Beide Programmteile dienen dem Erhalt unserer wertvollen Kulturlandschaft und leisten einen Beitrag für mehr Biodiversität“, so Brunner.   Mehr

Januar

Pressereferat