Aleksandar Jocic/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Pressemitteilungen 2016

August

Umweltfreundliches für den Schulranzen - Brunner und Sibler präsentieren Infoblatt für Grundschulen

(26.08.2016) Straubing - Wasserfarben aus Rote Beete oder Paprika, Lineale aus Holz oder Biokunststoff und naturbelassene Bleistifte: Rechtzeitig vor Schuljahresbeginn machen Landwirtschafts- und Kultusministerium die Eltern von Grundschülern auf umweltfreundliche Produkte für den Schulalltag aufmerksam. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner stellte am Donnerstag gemeinsam mit Kultus-Staatssekretär Bernd Sibler in Straubing das neue Infoblatt „Nachwachsende Rohstoffe für nachwachsende Generation“ vor.   Mehr

Ausstellung „Leben mit Demenz“

(25.08.2016) München - „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“ ist der Titel einer Ausstellung, die vom 29. August bis zum 16. September im Landwirtschaftsministerium in München zu sehen ist. In Bayern leiden mittlerweile mehr als 230.000 Menschen an dieser Krankheit – mit steigender Tendenz. Die Ausstellung soll dazu beitragen, Menschen mit Demenz besser zu verstehen und Ängste abzubauen.   Mehr

Bucheckern: Jahrhunderternte erwartet

(19.08.2016) München - In Bayerns Misch- und Buchenwäldern bietet sich den Besuchern derzeit ein seltenes Bild: Die heuer besonders vielen Bucheckern lassen die Buchen aus der Ferne braun erscheinen, obwohl ihre Blätter noch grün sind. Forstminister Helmut Brunner nennt den Grund: Noch nie seit dem Beginn der Ernteaufschreibungen im Jahr 1950 haben die Buchen in Bayern so stark geblüht und so zahlreich Früchte getragen wie in diesem Jahr. „Die außergewöhnlich vielen Früchte lassen heuer eine Rekordernte erwarten“, so Brunner.   Mehr

Brunner und Habeck: „Bäuerliche Strukturen erhalten“

(18.08.2016) München - Bayerns Agrarminister Helmut Brunner und sein Amtskollege aus Schleswig-Holstein, Robert Habeck, setzen sich für eine nachhaltige und ressourcenschonende Landbewirtschaftung ein. „Für die Zukunft der Landwirtschaft ist es entscheidend, dass sie als Teil der Gesellschaft von dieser auch Akzeptanz erfährt, im Einklang mit der Natur wirtschaftet und Ressourcen schont. Wir sollten dabei die Agrarpolitik als Gesellschaftspolitik begreifen: Landwirte sind ein stabilisierender Teil des sozialen Gefüges.   Mehr

Schnelle Hilfen für ländliche Gemeinden - Nächste Auswahlrunde für Dorferneuerungsprojekte eröffnet

(17.08.2016) München - Ab sofort können ländliche Gemeinden bei Dorferneuerungs- und Infrastrukturprojekten wieder Anträge für staatliche Zuschüsse stellen – auch außerhalb von Dorferneuerungsverfahren. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner hat dazu jetzt die zweite Antragsrunde in diesem Jahr gestartet. „Wir wollen den Kommunen helfen, überschaubare Projekte wie Dorfplätze, Wege oder Gemeinschaftshäuser rasch und effizient umzusetzen“, sagte der Minister in München.   Mehr

„Varro-App“ soll Bayerns Bienen besser schützen

(15.08.2016) München / Triesdorf (Lkr. Ansbach) -   Mehr

Hans-Rüdiger Schmittnägel wird Amtschef in Bamberg

(10.08.2016) München - Neuer Chef des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg wird Hans-Rüdiger Schmittnägel. Das hat Forstminister Helmut Brunner entschieden. Der 59-jährige Leitende Forstdirektor tritt am 1. November die Nachfolge des Leitenden Forstdirektors Dr. Andreas Knorr an, der Ende Oktober in den Ruhestand treten wird. Schmittnägel übernimmt zugleich die Leitung des Bereichs Forsten. Bereichsleiter Landwirtschaft bleibt Landwirtschaftsdirektor Reinhold Wunder.   Mehr

Qualifizierung zum Erlebnisbauer: Infotag am 14. September

(09.08.2016) München - Immer mehr bäuerliche Familien öffnen ihren Betrieb für verschiedene Gruppen und bauen ihren Bauernhof zu einem spannenden Lern- und Erlebnisort für Jung und Alt aus. Damit interessierte Bäuerinnen und -bauern für diese neue Aufgabe gut gerüstet sind, bietet die bayerische Landwirtschaftsverwaltung auch im kommenden Jahr wieder eine umfassende überregionale Qualifizierung an.   Mehr

Mehr Geld für die Berglandwirtschaft

(03.08.2016) Frasdorf / Aschau, Lkr. Rosenheim - Der Freistaat stellt in den kommenden beiden Jahren deutlich mehr Geld für die Förderung der Berglandwirtschaft bereit. Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner bei der Hauptalmbegehung des Almwirtschaftlichen Vereins Oberbayern mitteilte, hat die Staatsregierung im Doppelhaushalt 2017/18 allein im Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) fast 69 Millionen Euro zusätzliche Mittel eingeplant.   Mehr

„Starkes Signal für die Landwirtschaft“ - Doppelhaushalt: 135 Millionen mehr für das Agrarressort

(02.08.2016) München - Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sieht den Beschluss des Bayerischen Kabinetts zum Doppelhaushalt 2017/2018 als „starkes Signal für die Landwirtschaft“. Im Vergleich zum letzten Doppelhaushalt kann Brunner mit zusätzlichen 135 Millionen Euro rechnen, das entspricht einer Steigerung um rund fünf Prozent. Jeweils etwa 1,4 Milliarden Euro stehen dem Agrarressort damit in den kommenden beiden Jahren zur Verfügung. „Mit diesem Kraftakt setzen wir ein deutliches Zeichen, dass wir auch in Krisenzeiten unseren Bäuerinnen und Bauern zur Seite stehen und Perspektiven eröffnen“, sagte der Minister in München.   Mehr

13 Millionen Bäume zur Sicherung des Alpenraums - 30 Jahre Schutzwaldsanierung: Brunner zieht positive Bilanz

(02.08.2016) Ettal - Seit 30 Jahren hat sich der Freistaat die Sanierung der Schutzwälder in der bayerischen Alpenregion zur besonderen Aufgabe gemacht. Denn nur gesunde und stabile Schutzwälder können die bayerischen Alpentäler vor Muren, Steinschlag und Lawinen schützen. Forstminister Helmut Brunner hat nun eine positive Bilanz des bayerischen Schutzwald-Sanierungsprogramms gezogen: Auf rund 10.000 Hektar wurden rund 13 Millionen junger Laub- und Nadelbäumchen gepflanzt und teils durch Stützbauten vor Gleitschnee geschützt. Rund 85 Millionen Euro hat der Freistaat dafür investiert, weitere 20 Millionen Euro haben die Bayerischen Staatsforsten seit 2005 für vorbeugende Pflegemaßnahmen im Schutzwald erhalten.   Mehr

Juli

Juni

Mai

April

März

Februar

Januar

Pressereferat