Aleksandar Jocic/Fotolia.com

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Pressemitteilung
Neues Zeichen für handwerklichen Genuss

(25. November 2015) München - Ein stilisiertes Herz mit Raute steht ab sofort für heimische Handwerkskunst bei Lebensmitteln. Bayerns Metzger, Bäcker, Müller, Konditoren und Brauer wollen mit dem gemeinsamen Zeichen künftig stärker als regionale Genusshandwerker in Erscheinung treten. „Das neue Logo soll den Verbrauchern signalisieren, dass hier mit Herz und Hand, mit Kunst und mit Leidenschaft hochwertige Lebensmittel aus der Region hergestellt werden“, sagte Ernährungsminister Helmut Brunner bei der Vorstellung des Zeichens auf der Feinschmecker-Messe „Food & Life“ in München. Der Minister sieht die Verbindung von Handwerkskunst und Rohstoffen aus der Region als wertvolle Chance, sich von industrieller Ware abzugrenzen und so neue Absatzmöglichkeiten zu schaffen. Schließlich sei angesichts mittlerweile globaler Warenströme bei vielen Verbrauchern eine Rückbesinnung auf traditionelle Werte und nachvollziehbare Herkunft festzustellen. „Regionale, handwerklich gefertigte Produkte sind ein Stück unserer Heimat, unserer Kultur und unseres kulinarischen Erbes“, sagte Brunner und: „Das wissen immer mehr Menschen zu schätzen“.

Um das Zeichen bekannt zu machen, wird es ab Januar unter dem Motto „Ihre Regionalen Genusshandwerke“ und mit dem Slogan „So geht gut“ bayernweit in den Medien beworben. Für den Minister sind aber die besten Genussbotschafter die rund 9.000 Betriebe und mehr als 117.000 Mitarbeiter der fünf bayerischen Genusshandwerke mit ihren unverwechselbaren Produkten, denn: „Sie alle stehen für regionale Vielfalt, Verantwortung, Nachhaltigkeit, Authentizität und Qualität.“

Gruppenfoto

Foto Baumgart/StMELF, Abdruck honorarfrei.

Bild in Originalgröße


Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Pressesprecher Hubertus Wörner, Tel. 089 2182-2216 • Fax 089 2182-2604

Pressereferat