Aleksandar Jocic/Fotolia.com

Pressemitteilung
Investitionsförderung: Erste Runde eröffnet

(16. April 2019) München - Für die beiden Programme der Einzelbetrieblichen Investitionsförderung, das Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP) und die Diversifizierungsförderung (DIV), ist die Antragstellung ab sofort eröffnet. Wie das Landwirtschaftsministerium in München mitteilte, sind heuer zwei Antragsrunden geplant. Die Förderanträge für die erste Antragsrunde müssen bis zum 6. Mai vollständig bei der Landwirtschaftsverwaltung vorliegen. Mit dieser ersten Runde sollen alle investitionswilligen Betriebe die Möglichkeit haben, ihr Vorhaben noch in diesem Jahr umzusetzen. Die Unterlagen für die zweite Runde müssen dann bis zum 31. Oktober bei den Ämtern sein.

Für die erste Antragsrunde stehen insgesamt 35 Millionen Euro zur Verfügung – 25 Millionen Euro für das AFP und zehn Millionen für die Diversifizierung. Beide Programme wurden inhaltlich fortgeschrieben, allerdings gibt es einige Erleichterungen. Eine Neujustierung wird es laut Ministerium im kommenden Jahr geben.

Im vergangenen Jahr wurden über das AFP 372 Investitionsvorhaben gefördert, rund drei Viertel davon in der Milchviehhaltung. Mit 148 Projekten lag der Schwerpunkt klar auf der Umstellung von Anbinde- auf moderne Laufställe und damit auf der Verbesserung des Tierwohls. Mit insgesamt 70 bewilligten Anträgen bewegte sich die Nachfrage nach überwiegend kleinen, häufig mobilen Ställen für die Geflügelhaltung weiterhin auf hohem Niveau. Von den 66 bewilligten Vorhaben in der Diversifizierungsförderung belegen die Gästebeherbergung sowie Investitionen in die Pensionstierhaltung die vorderen Plätze. Weitere Informationen zur Einzelbetrieblichen Investitionsförderung gibt es unter www.landwirtschaft.bayern.de/foerderwegweiser.


Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Pressesprecher Hubertus Wörner, Tel. 089 2182-2216 • Fax 089 2182-2604

Ministerin Michaela Kaniber

Pressereferat