Aleksandar Jocic/Fotolia.com

Pressemitteilung
Kaniber erhöht Budget für Aktionsgruppen im Alpenraum

(09. August 2019) Miesbach - Lokale Aktionsgruppen im Alpenraum, die sich im Rahmen des LEADER-Projekts um die Weiterentwicklung ihrer Heimat kümmern, bekommen mehr Geld. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat mitgeteilt, dass zehn solcher Gruppen ab sofort weitere Fördermittel in Höhe von jeweils 20.000 Euro erhalten. „Damit wollen wir den erfolgreichen Einstieg von LEADER zur Unterstützung der bayerischen Alpenstrategie aus dem letzten Jahr weiter fortführen“, so die Ministerin. Mit der bayerischen Alpenstrategie will die Staatsregierung die Bewahrung und eine verantwortungsvolle Weiterentwicklung dieser Region unterstützen.

Das EU-Förderprogramm LEADER unterstützt die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto "Bürger gestalten ihre Heimat". Die Verantwortung für die Umsetzung in Bayern liegt beim Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs) sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region.

In der laufenden Förderperiode haben die in den 68 Lokalen Aktionsgruppen engagierten Bürger bereits mehr als 1.085 Projekte gestartet. Dafür wurden bisher Fördermittel in Höhe von rund 75 Millionen Euro bereitgestellt. Mehr als ein Drittel der geförderten Projekte hat Natur-, Umwelt- und Klimaschutz oder Biodiversität zum Thema. Weitere Schwerpunkte sind Tourismus, Kultur, sowie Soziales und demographische Entwicklung. „Die große Nachfrage bei LEADER und das beeindruckende Engagement der Bürger vor Ort zeigen, dass das Programm bei den Menschen ankommt und viel bewirkt“, sagte die Ministerin.

Mehr zum EU-Programm LEADER und eine Übersicht der 68 LAGs in Bayern gibt es unter www.leader.bayern.de.

Die im Rahmen der bayerischen Alpenstrategie unterstützten Lokalen Aktionsgruppen (LAGs):

  • Regionalentwicklung Westallgäu – Bayerischer Bodensee
  • Regionalentwicklung Oberallgäu
  • bergaufland Ostallgäu
  • Regio Zugspitzregion
  • Regionales Entwicklungsforum Berchtesgadener Land
  • LEADER-Aktionsgruppe Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Kreisentwicklung Miesbacher Land
  • Regionalinitiative Mangfalltal-Inntal
  • Regionalinitiative Chiemgauer Seenplatte
  • Chiemgauer Alpen

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Pressesprecher Hubertus Wörner, Tel. 089 2182-2216 • Fax 089 2182-2604

Ministerin Michaela Kaniber

Pressereferat