Logo Bayerische Forstverwaltung
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Logo des Staatsministeriums mit dem 'Bayerischen Staatswappen'
Jagd

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Strategien zum Umgang mit Wildtieren
Wildtier-Management

Wildtiere leben in unserer direkten Nachbarschaft, in einer Landschaft, die durch unsere Lebensweise seit Jahrtausenden immer stärker geprägt wurde. Ein konfliktfreies Zusammenleben ist das oberste Gebot des Bayerischen Wildtiermanagements.

Karte der Wildkatzenstreifgebiete Zoombild vorhanden

Wildkatzenstreifgebiete (Grafik: StMELF)

Nicht nur Bestände heimischer Wildarten, wie das Rotwild, sondern auch die Zuwanderung ehemals ausgerotteter Wildtiere nach Bayern, wie z. B. Luchs und Wildkatze, oder ganz neuer Wildarten, wie dem Elch, muss beobachtet und gelenkt werden. Nur so kann man eventuellen Problemen vorbeugen.

Mit einigen Wildarten, wie Luchs und Elch, kann es in unserer Kulturlandschaft leicht zu Konflikten kommen. Deshalb ist es wichtig, in einem frühen Stadium verlässliche Spielregeln mit den relevanten Interessensgruppen zu erarbeiten und geeignete Lösungswege für einen ausgewogenen Umgang zu finden. Ein probates Mittel hierfür sind z.B. gemeinsame Revierbegänge und Arbeitsgruppen in den betroffenen Gebieten.

"Luchsplan" Externer Link

Wildschwein mit Frischlingen auf einer Wiese (Foto: StMELF).
Brennpunkt Schwarzwild

Wildschweine fühlen sich mittlerweile "sauwohl" in Bayern. Die rasante Bestandszunahme führt zu erheblichen Konflikten. Ein Expertenhearing am 28.11.2014 in München hat neue Impulse für eine wirksame Bestandsregulierung gegeben. 
  Mehr

Röhrender Hirsch
Wilde Hirsche in Bayern

Jedes Jahr zur Herbstzeit, wenn sich das Laub an den Bäumen verfärbt, hallt das Röhren der Hirsche durch unsere Wälder. Damit wollen sie dem weiblichen Rotwild, den Hirschkühen, imponieren.  Mehr

Wildkatze im Schnee (Bild: R. Primbs)
Die Wildkatze - ein echtes Wildtier

Anfang des 20. Jahrhunderts galt die Wildkatze in Bayern als ausgestorben. Im Spessart, in der Rhön oder auch in den Haßbergen ist sie inzwischen wieder heimisch.   Mehr

Elch (Bild: F. Schönfeld, StMELF)
Der Elch in Bayern

Der "Elchplan für Bayern" informiert zu Lebensweise und Verbreitung des Elchs in Bayern, auch die Klärung von Rechtsfragen oder die Darstellung von Präventionsmaßnahmen ist Teil dieses Plans.   Mehr