Logo Bayerische Forstverwaltung
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Logo des Staatsministeriums mit dem 'Bayerischen Staatswappen'
Waldumbau mit Buche, Fichtenbestand in der Gemeinde Denklingen

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Forstinfo 02/2013
Forstverwaltung stellt sechzehn Försterinnen und Förster ein

Im März traten insgesamt 16 Forstoberinspektorinnen und -inspektoren ihren Dienst in der Bayerischen Forstverwaltung an. Die neu eingestellten Forstleute beginnen ihren Dienst im Beamtenverhältnis auf Probe und sollen nach einer zweijährigen Probezeit in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übernommen werden.

Das Foto zeigt eine Gruppenaufnahme: (v. l. n. r.) Leitender Ministerialrat Hermann Hübner, Melanie Vogler-Geis, Martin Tubes, Michael Mayr, Christian Thaler, Andreas Hiller, Uwe Reißenweber, Michael Wittl, Andreas Ploner, Pascal Hecht, Stefan Geßler, Christoph Bader, Christine Stader und Florian Forstner Zoombild vorhanden

Einstellungstermin am Staatsministerium (v. l. n. r.) Leitender Ministerialrat Hermann Hübner, Melanie Vogler-Geis, Martin Tubes, Michael Mayr, Christian
Thaler, Andreas Hiller, Uwe Reißenweber, Michael Wittl, Andreas Ploner, Pascal Hecht, Stefan Geßler, Christoph Bader, Christine Stader, Florian Forstner; nicht auf dem Bild: Roman Diezel, Gerrith Hinner, Martin Lang

Die Nachwuchskräfte werden überwiegend im Revierdienst an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) eingesetzt.

Der Leiter des Referates Personal, Organisation, Aus- und Fortbildung der Forstverwaltung, Leitender Ministerialrat Hermann Hübner, gratulierte den jungen Försterinnen und Förstern anlässlich des Einstellungstermins am Staatsministeriums herzlich zu ihren hervorragenden Prüfungsergebnissen und zur Einstellung in den Forstdienst. Ohne die dringend benötigten Neuzugänge könnten wichtige Aufgaben der Forstverwaltung in Zukunft nicht mehr erfüllt werden und die Belegschaft würde rasch überaltern. Das Durchschnittsalter der Forstbeamtinnen und -beamten in der Forstverwaltung liegt bei rund 50 Jahren. Dieser besorgniserregenden Entwicklung gilt es – unter Beachtung der Verpflichtung zum Stellenabbau – nach besten Kräften entgegenzuwirken.

Der Arbeitsmarkt für Absolventinnen und Absolventen des Vorbereitungsdienstes und der Prüfung für den Forstdienst in der Qualifikationsebene 3 (QE 3) – früherer gehobener technischer Forstdienst – ist insgesamt sehr erfreulich. Die Nachfrage seitens öffentlich-rechtlicher und privater Arbeitgeber nach gut ausgebildeten Försterinnen und Förstern ist anhaltend hoch. Im Jahr 2012 haben insgesamt 62 Kandidaten an der Qualifikationsprüfung für den Forstdienst (QE 3) an der Bayerischen Forstschule in Lohr a. Main teilgenommen. In dem vorausgehenden einjährigen praktischen Vorbereitungsdienst erhalten die jungen Nachwuchskräfte nach ihrem forstlichen Studium den letzten Schliff für den Start ins Berufsleben. Während des Vorbereitungsdienstes erfolgt die Ausbildung an der Bayerischen Forstschule, einem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie einem Forstbetrieb der Bayerischen Staatsforsten.

Referat Personal, Organisation, Aus- und Fortbildung

Einstellungen im März 2013 und Zuteilungen an die Behörden:

  • Christoph Bader, AELF Landau a.d.Isar
  • Roman Diezel, AELF Weilheim i.OB
  • Florian Forstner, AELF Weilheim i.OB
  • Stefan Geßler, Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft
  • Pascal Hecht, AELF Bad Neustadt a.d.Saale
  • Andreas Hiller, AELF Karlstadt
  • Gerrith Hinner, AELF Ebersberg
  • Martin Lang, AELF Weilheim i.OB
  • Michael Mayr, AELF Augsburg
  • Andreas Ploner, AELF Erding
  • Uwe Reißenweber, AELF Bamberg
  • Christine Stader, AELF Fürstenfeldbruck (abgeordnet ans StMELF)
  • Christian Thaler, AELF Traunstein
  • Martin Tubes, AELF Töging a.Inn
  • Melanie Vogler-Geis, AELF Fürstenfeldbruck
  • Michael Wittl, AELF Ingolstadt