Neue Energielabel 2021 – Teil 3: Waschmaschinen und Waschtrockner

Seit dem 1. März 2021 gelten neue Energielabel.

Im dritten und letzten Teil der Serie stellt Ihnen die Haushaltstechnik Landsberg die neuen Energielabel für
Waschmaschinen und Waschtrockner vor.

Allgemeine Angaben auf dem Energielabel

Auf jedem neuen Energielabel finden sich folgende Informationen:

  • QR-Code zur Energielabel-Datenbank
  • Name/Handelsmarke des Lieferanten
  • Modellkennung
  • Skala der Energieeffizienzklassen A bis G
  • Energieeffizienzklasse des jeweiligen Gerätes
  • Nummer der Verordnung

Spezielle Angaben bei Waschmaschinen

Nennkapazität (Fassungsvermögen) und Schleudereffizienz haben sich – im Vergleich zum früheren Label – nicht verändert. Neu ist die Angabe der Schallemission: Diese erfolgt jetzt nur noch für das Schleudern, nicht mehr beim Waschen. Das neue Label gibt den Stromverbrauch für 100 Waschzyklen und den Wasserverbrauch pro Waschzyklus an. Dadurch ist es einfacher, die Verbrauchsangaben mit den eigenen Daten abzugleichen. Eine große Veränderung gab es beim Prüfprogramm: Seit dem 1. März 2021 müssen alle Waschmaschinen ein Energiesparprogramm mit der Bezeichnung "eco 40–60" anbieten. In diesem können Verbraucher normal verschmutzte Baumwollwäsche, die bei 40°C oder 60°C waschbar ist, zusammen waschen. Um die Effizienzklasse zu bestimmen, ermittelt man den Energieverbrauch bei vollem, halbem und einem Viertel des Fassungsvermögens. Neben dem Energie- und Wasserverbrauch misst das Prüfprogramm auch die Wascheffizienz und die Spülwirkung.

Neu ist die Angabe der maximalen Programmdauer im neuen Prüfprogramm. So darf z. B. eine Maschine mit 8 kg Fassungsvermögen im Prüfprogramm bei voller Beladung nicht länger als 3 Stunden und 39 Minuten waschen. Neben dem Energie- und Wasserverbrauch muss die Gebrauchsanleitung auch die maximal erreichte Waschtemperatur im Prüfprogramm aufführen.

Eine erste Erkenntnis zu Waschmaschinen

Die Rahmenordnung der EU plante die produktspezifischen Effizienzklassen so zu gestalten, dass kein Gerät die neue Effizienzklasse A erreicht. Hersteller sollten so die Möglichkeit haben, ihre Produkte zu verbessern. Es zeigt sich aber, dass viele Waschmaschinen bereits jetzt der neuen Effizienzklasse A zugeordnet sind.

Neues Energielabel für Waschmaschinen

Abbildung: ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. Fachverband Elektro-Haushalts-Großgeräte

Spezielle Angaben bei Waschtrocknern

Bei Waschtrocknern ist das neue Label zweigeteilt: Die rechte Seite zeigt die Verbrauchswerte für den reinen Waschzyklus. Die linke Seite zeigt die Werte für den vollständigen Betriebszyklus "Waschen und Trocknen". Das Gerät muss den Trocknungsgrad "schranktrocken" erreichen. Bei der Nennkapazität für das Trocknen sowie beim vollständigen Zyklus ist zu beachten, dass immer der niedrigere Wert gilt.

Neues Energielabel für Waschtrockner

Abbildung: ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. Fachverband Elektro-Haushalts-Großgeräte

Fazit

Das neue Label ist für den Verbraucher transparenter und verständlicher. Die jeweiligen Prüfverfahren passen sich den tatsächlichen Nutzungsbedingungen in den Haushalten besser an. Zwischen den verschiedenen Effizienzklassen finden sich deutlichere Abstufungen, die dem Käufer eine schnelle Einordnung ermöglichen. Insgesamt bieten die neuen Label für den Verbraucher eine gelungene Informationsplattform mit wichtigen Kriterien für die Kaufentscheidung.
2024 wird es neue Label für Backöfen, Wäschetrockner und Staubsauger geben. Die Abteilung Haushaltstechnik und Textil wird die Neuerungen wieder aufgreifen.