Klimafreundliche Dächer im Wittelsbacher Land
Sonnentankstellen und grüne Dächer dank LEADER

Flachdach mit Pflanzen und Photovoltaik-AnlageZoombild vorhanden

© Bundesverband GebäudeGrün e.v.)

Der Klimawandel ist allgegenwärtig und die Verringerung von CO2 durch den Ausbau erneuerbarer Energien wird immer wichtiger. Das LEADER-Projekt "Klimafreundliche Dächer im Wittelsbacher Land" zeigt die Möglichkeiten der Gewinnung von Solarenergie auf dem eigenen Dach und der Begrünung von Hausdächern.
Herzstück des Projekts ist die Einrichtung eines Solar- und Gründachpotenzialkatasters für das gesamte Kreisgebiet. Über die Plattform können sich Immobilienbesitzer schnell, kostenlos und einfach informieren, ob sich ihr Gebäude für die Nutzung von Photovoltaik, Solarthermie oder zur Dachbegrünung eignet.

Die Kraft der Sonne auf dem eigenen Dach für Strom und Wärme nutzen
Viele private Haushalte möchten etwas für die Umwelt tun und ihren Strom- und Wärmeverbrauch auf erneuerbare Energien umstellen. Hier sind Solarstromanlagen und Thermische Solaranlagen eine gute Investition, da hier Sonnenlicht in Strom oder Wärme für Warmwasser und Heizung umgewandelt wird. Solaranlagen werden wesentlich rentabler, wenn die über die Anlage erzeugte Energie direkt selbst verbraucht wird, denn der Strom vom Dach ist natürlich wesentlich günstiger als der Strom aus dem Netz. Außerdem wird der Stromverbraucher dadurch unabhängig von den jeweiligen Stromanbietern. Überdies kann der Strom aus er Photovoltaikanlage, der nicht selbst verbraucht wird, in das öffentliche Netz eingespeist werden und ebenfalls zur Wirtschaftlichkeit der Anlage beitragen.
Ob ein Dach für die Gewinnung von Strom und Wärme aus Sonnenkraft geeignet ist, hängt entscheidend von der Ausrichtung der Dachfläche und der Sonneneinstrahlung ab. Optimal sind eine Südausrichtung und eine Dachneigung von ca. 30 Grad.
Flachdach mit dichtem PflanzenbewuchsZoombild vorhanden

© Bundesverband GebäudeGrün e.v.)

LEADER trotzt dem Klimawandel und macht die Dächer grüner
Ein weiterer Beitrag für den Klimaschutz ist die Bepflanzung von Dächern, eine in Wissenschaft und Praxis anerkannte Maßnahme in diesem Bereich.
Grüne Dächer haben zahlreiche positive Wirkungen wie die Verbesserung des Mikroklimas, der Schutz der Biodiversität sowie die Verbesserung der Luftqualität. Zudem kann durch die höhere Wärmedämmung und den Hitzeschutz Energie eingespart werden. Im Gegenteil zu versiegelten Flächen wird bei begrünten Dächern Regenwasser aufgefangen und zurückgehalten.
Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die Erhöhung der Lebensdauer des Daches durch die bessere Abdichtung des Daches vor Witterungseinflüssen.
Dach mit SolarpanelsZoombild vorhanden

© enerix Aichach-Friedberg

Kostenloses Onlinewerkzeug "Solar- und Gründachkataster" zur Erstinformation
Ob und in welchem Ausmaß sich ein Dach für Solaranlagen oder eine Begrünung eignet, ist oft nicht deutlich zu erkennen. Hier kann das LEADER-Projekt "Klimafreundliche Dächer im Wittelsbacher Land" Abhilfe schaffen. Dank einer LEADER Förderung von fast 10.000 Euro konnte ein Solar- und Gründachkataster verwirklicht werden. Das Solarpotenzialkataster klärt darüber auf, ob ein Dach für die Gewinnung von Strom und Wärme aus Sonnenkraft geeignet ist. Das Gründachpotenzialkataster hingegen zeigt auf, welche Voraussetzung für die Dachbegrünung gegeben sein muss und welche Vorteile hinsichtlich der CO2- und Feinstaubbindung sowie der zurückgehaltenen Regenmenge dadurch entstehen.
Mit Hilfe dieses kostenlosen Online-Werkzeugs wird nach der Eingabe der eigenen Adresse in einem Suchfeld das eigene Gebäudedach schematisch dargestellt. Jeder Immobilienbesitzer des Landkreises Aichach-Friedberg kann hier auf den ersten Blick erkennen, ob sein Dach für grünere Strom-, Wärme- und Gestaltungsalternativen geeignet wäre. Im Kataster grün gefärbte Dächer sind für eine Solaranlage oder Begrünung gut geeignet. Zudem bietet die Internetseite viele Tipps und Hinweise rund um die Planung und Anschaffung von Solaranlagen sowie zum Vorgehen bei einer Dachbegrünung.
Zusätzlich werden Informationsveranstaltungen zum Thema Dachbegrünung sowie Solarabende angeboten, die interessierten Bürgerinnen und Bürgern weitere Informationen und erste Unterstützung auf dem Weg zur Umsetzung anbieten.
Hier leistet LEADER einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und damit auch zum Schutz unsrer bayerischen Heimat. Ganz nach dem Motto "Heimat sind Wir".
Zurück zu:
LEADER in Bayern