Fachinformationen Ländliche Entwicklung
Jahresberichte zur Ländlichen Entwicklung in Bayern

Die Ländliche Entwicklung leistet mit Integrierter Ländlichen Entwicklung, Dorferneuerung und Flurneuordnung wertvolle Beiträge zur Entwicklung und Stärkung der ländlichen Räume. Dörfer werden attraktiver, die Grundversorgung verbessert, Leerstände saniert und wieder genutzt, Dorfgemeinschaften gestärkt, die Lebensqualität verbessert, die Biodiversität gestärkt, Böden geschützt, Wasser in der Fläche zurückgehalten, die Agrar- und Infrastruktur verbessert. Rund 1,1 Mio. Bürgerinnen und Bürger profitieren derzeit direkt von den Projekten der Ländlichen Entwicklung. Die Projekte erstrecken sich über 10 % der Fläche Bayerns bzw. rund 20 % der landwirtschaftlich genutzten Fläche. Jede zweite Gemeinde in Bayern nutzt gewinnbringend die Instrumente und Kompetenzen der Verwaltung für Ländliche Entwicklung.

Ländliche Entwicklung 2020 – 2021
Projekte der Ländlichen Entwicklung20202021
Kommunale Allianzen der Integrierten Ländlichen Entwicklung115118
Gemeinden896920
Einwohner2 990 9003 083 000
Dorferneuerung1 4711 420
Gemeinden971966
Ortschaften2 1082 171
Einwohner662 900648 000
Flurneuordnung714675
Gemeinden747743
Ortschaften1 6551 580
Einwohner463 700441 400
Grundeigentümer114 400110 400
Ländlicher Straßen- und Wegebau12696
Freiwilliger Landtausch241246
Grundeigentümer1 3921 298
Summe Projekte2 6672 550

2021 wurden in 315 Projekten gleichzeitig eine Dorferneuerung und Flurneuordnung durchgeführt.