Erlebnis-Bauernhof-Betriebe suchen (Landkreise)

Suche nach Betrieben im Landkreis

In unserem Verzeichnis finden Sie alle zugelassenen Erlebnis-Bauernhof-Betriebe mit ihren Betriebsschwerpunkten, Lernprogrammen und Ansprechpartnern.
Bitte wählen Sie zuerst den Bezirk und danach den Landkreis aus.

Betriebe des Programms Erlebnis Bauernhof - Hof

HofBetrieb Bauer

Feilitzscher Str. 6a, 95183 Feilitzsch

Ansprechpartner: Christine Bauer
Telefon: 09281/840573
E-Mail: bga.zedtwitz@gmail.com

Betriebsschwerpunkte:

  • Ackerbau
  • Milchwirtschaft
  • Biogasbetrieb
  • Wald
  • Gartenbau

Themen der Lernprogramme:

  • Wie funktioniert eine Biogasanlage?
  • Die Milchkuh - Wo lebt sie?
  • Versorgung der Kälbchen
  • Rund um die Milch "Buttern"

HofBetrieb Böhmer

Förstenreuth 18, 95236 Stammbach

Ansprechpartner: Margitte Böhmer
Telefon: 09256/1598
E-Mail: margitte.boehmer@web.de

Betriebsschwerpunkte:

  • Direktvermarktung
  • Urlaub auf dem Bauernhof

Themen der Lernprogramme:

  • Getreide - über Roggen, Weizen und Hafer
  • Raps
  • Rund um die Kartoffel

HofBetrieb Hüttner

Neudorf 100, 95197 Schauenstein

Ansprechpartner: Petra Hüttner
Telefon: 09252/8350
E-Mail: huettner.neudorf@gmx.de

Betriebsschwerpunkte:

  • Milchviehhaltung
  • Biogas (Gülleanlage)
  • Ackerbau

Themen der Lernprogramme:

  • Das Leben der Milchkuh

HofBetrieb Rödel

Hirschberg 1, 95111 Rehau

Ansprechpartner: Susanne Rödel
Mobil: 0163/1864458
E-Mail: roedel.s@web.de

Betriebsschwerpunkte:

  • Schweinehaltung
  • Ackerbau

Themen der Lernprogramme:

  • Expedition Getreide

HofKelterei - Brennerei LandwirtschaftBetrieb Erwin Strößner

Schweinsbach 3, 95213 Münchberg

Ansprechpartner: Erwin Strößner
Mobil: 0176/21035573

Betriebsschwerpunkte:

  • Kelterei mit Bag-in-Box-Apfelsaftherstellung
  • Brennerei mit Edelbrand, 300 l Brennrecht
  • Größte Streuobstwiese Bayerns mit aller Vielfalt
  • Mischwald, Stufenwald mit aller Artenvielfalt

Themen der Lernprogramme:

  • Wald
  • Streuobstwiese mit 948 Hochstämmen: Pflanzung, Obstbaumschnitt, Pflege allgemein, Frucht und Verarbeitung, Lebensraum für Tiere und Pflanzen/Kräuter
  • Streuobstwiese mit Obst zur Verarbeitung (Edelbrände)
  • Saftherstellung, von der Ernte bis zur Abfüllung

HofKuddelmuddelhof Autengrün

Pfaffengrüner Str. 1, 95145 Oberkotzau

Ansprechpartner: Simone Köppel
Mobil: 0176/22017345
Fax: 09286 415129
E-Mail: simone.koeppel@gmx.net
Internet: www.kasteanienhof-autengrün.de Icon - Externer Link

Betriebsschwerpunkte:

  • Milchvieh
  • Ackerbau
  • Biogas
  • Geflügel

Themen der Lernprogramme:

  • Artgerechter Umgang mit Kleintieren
  • Wo wächst unser Essen?
  • Wie wird aus Gülle Strom?
  • Woher kommt die Milch?
  • Ponypass
  • Vom Ei zum Huhn

HofLudwig & Lang GbR

Wulmersreuth 18, 95237 Weißdorf

Ansprechpartner: Lang Christine
Telefon: 09251 8508925
Mobil: 0160/6493183
E-Mail: ch.j.lang@gmx.de

Betriebsschwerpunkte:

  • Bio - Milchviehbetrieb
  • Getreideerzeugung

Themen der Lernprogramme:

  • Entwicklung vom Samen zur Pflanze/fertigem Korn
  • Klima bzw. Umweltschutz vermitteln
  • Wie aus Gras und Co Milch entsteht
  • Entwicklung vom Kalb zur Kuh

HofMergner-Hof

Saalenstein 9, 95189 Köditz

Ansprechpartner: Petra und Christiane Mergner
Telefon: 09281/67674
E-Mail: info@mergner-hof.de
Internet: www.mergner-hof.de Icon - Externer Link

Betriebsschwerpunkte:

  • Schweinehaltung
  • Direktvermarktung
  • Marktfruchtbau
  • Urlaub auf dem Bauernhof

Themen der Lernprogramme:

  • Vom Korn zum fertigen Lebensmittel

HofSchallershof Betrieb Mayer

Schallershof 1, 95176 Konradsreuth

Ansprechpartner: Kerstin
- zertif. Erlebnisbäuerin/Erlebnisbauer -
Telefon: 09292/973480
E-Mail: erlebnishof-mayer@web.de

Betriebsschwerpunkte:

  • Milchviehhaltung
  • Ackerbau
  • Forst

Themen der Lernprogramme:

  • Landwirtschaft mit allen Sinnen erleben
  • Vom Kalb zur Kuh - wie viel Arbeit gehört dazu
  • Die Milchkuh - von der Milch zur Butter

Sie möchten Betriebe mit Postleitzahl und Stichwort finden?

Logo Erlebnis-Bauernhof
Schulkinder können nicht nur in der Grundschulzeit, sondern zusätzlich noch einmal in der Sekundarstufe kostenlos einen Bauernhof besuchen. Am Lernprogramm können Grundschulkinder der 2. bis 4. Jahrgangsstufe, Förderschulkinder aller Jahrgangsstufen, Kinder in Deutschklassen sowie Schulkinder der 5. bis 10. Klasse an Mittelschulen, Realschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien in Bayern teilnehmen.