Rinder
Organisationen in der Rinderzucht

Am 30. September 2021 wurden in zwölf bayerischen Rinderzuchtverbänden beziehungsweise 13.862 Herdbuchbetrieben 786.552 Herdbuchkühe gehalten.

Gemäß § 24 Tierzuchtgesetz sind staatlich anerkannte Züchtervereinigungen, Besamungsstationen und Embryo-Entnahmeeinheiten im Bundesanzeiger bekannt zu machen. Auf Grundlage der Meldungen durch die Länder übernimmt dies die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung.

Zur Gewährleistung des Zuchtfortschritts werden neben der künstlichen Besamung auch andere biotechnische Methoden wie der Embryotransfer angewandt. Auch gendiagnostische Verfahren, z. B. zur Feststellung von Erbfehlern, finden in der Rinderzucht eine immer stärkere Anwendung.

Staatlich anerkannte Organisationen

Staatlich anerkannte Zuchtorganisationen und beauftragte Stellen

Staatliche Züchtermedaille

Die Staatliche Züchtermedaille für Verdienste um die Bayerische Rinderzucht wird in Gold, Silber und Bronze verliehen.

Zurück zu:
Rinder