Stutenherde auf Koppel

Pferde
Pferdezucht

Der Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e. V. betreut die Rassen Bayerisches Warmblut, Süddeutsches Kaltblut, Haflinger, Edelbluthaflinger und Rottaler. Der Bayerische Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialpferderassen e. V. betreut mehr als 70 verschiedene Rassen vom Shetland Pony bis zum Friesenpferd.

Zuchttiere

Von den 7 013 im Jahr 2019 im Zuchtbuch eingetragenen Stuten in Bayern entfallen auf die Kleinpferde und Spezialpferderassen 1 758, das sind etwa 33 % aller in den Zuchtbüchern in Bayern eingetragenen Zuchtstuten.
Staatsprämienstute von Limoncello I

Staatsprämienstute von Limoncello I

Staatsprämienstuten
Stuten mit besonders herausragenden Leistungs- und Exterieureigenschaften kann der Titel "Staatsprämienstute" verliehen werden.
Deckhengste
Das Haupt- und Landgestüt (HuLG) Schwaiganger hat die Aufgabe, Deckhengste der Rassen Warmblut, Süddeutsches Kaltblut und Haflinger für die Landespferdezucht bereit zu stellen. Der Zuchtbetrieb ist eine anerkannte EU-Besamungsstation. Es werden Stuten- und Zugleistungsprüfungen durchgeführt.

Deckhengste Externer Link

Zuchtprogramme

Zum Zuchtprogramm gehören die Bewertung funktionaler Merkmale, aber auch Eigenleistungsprüfungen. Auf dieser Basis wird streng selektiert, damit nur die besten Pferde in der Zucht bleiben und die nächsten Pferdegenerationen liefern können.
Staatliche Züchtermedaille in Silber für besondere Zuchtleistungen

Staatliche Züchtermedaille in Silber für besondere Zuchtleistungen

Die erste Selektionsstufe für die Zuchttiere stellt die Eintragung der Hengste und Stuten in die Zuchtbücher durch die Zuchtverbände dar. Für die weiblichen Tiere erfolgt diese Bewertung bei der Stutbuchaufnahme, für die männlichen Tiere wird bei der Körung die maßgebende Entscheidung für die weitere Zuchtverwendung getroffen.

Alle Hengste müssen nach der Körung eine Leistungsprüfung entsprechend ihrer Zuchtrichtung absolvieren. Auch für die Stuten ist eine der jeweiligen Zuchtrichtung angepasste Leistungsprüfung vorgesehen. Die Ergebnisse werden im Rahmen der Zuchtwertschätzung ausgewertet und veröffentlicht und bieten den Züchtern eine gute Basis für ihre Zuchtentscheidungen.

Pferderassen

Haflinger- und Süddeutsche Kaltblutstuten auf einer Koppel

Haflinger und
Süddeutsche Kaltblutstuten

In Bayern ist das Bayerische Warmblut zahlenmäßig am stärksten vertreten. Spezialpferderassen wie Friesen, Deutsches Reitpony und Western Reitpferde sind stark im Kommen.

Die vier wichtigsten in Bayern beheimateten Pferderassen sind:

- Bayerisches Warmblut
- Haflinger und Edelbluthaflinger
- Süddeutsches Kaltblut

Erhaltung gefährdeter Pferderassen in Bayern

Das Rottaler Warmblutpferd und das Leutstettener Pferd zählen zu den gefährdeten Pferderassen in Bayern.

Bayern hat bereits 1975 als erstes Land Fördermaßnahmen ergriffen, um die in ihrem Fortbestand bedrohten, heimischen Nutztierrassen zu erhalten. Außerdem hat der Freistaat ein Genreservedepot eingerichtet, in dem Sperma und Embryonen von bedrohten Rassen eingelagert sind. Durch den Schutz tiergenetischer Ressourcen und deren Fortentwicklung leistet Bayern einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität.

Förderung zur Erhaltung gefährdeter einheimischer Pferderassen

Zurück zu:
Pferde