Pressemitteilung
Agrarministerin Kaniber gratuliert dem neuen Präsidenten des Bayerischen Bauernverbandes Günther Felßner

(21. Oktober 2022) Herrsching, Lkr. Starnberg - Der Bayerische Bauernverband (BBV) hat einen neuen Präsidenten gewählt. Ministerin Michaela Kaniber gratulierte Günther Felßner herzlich zu Wahl und freut sich auf die Zusammenarbeit. Der bisherige BBV-Milchpräsident Günther Felßner ist bereits seit 2012 Vizepräsident des BBV und hat einen enormen Erfahrungsschatz in der Verbandsarbeit. Erklärtes Ziel von Felßner ist der „Mitmach-Bauernverband“, der sich stärker an den Mitgliedern und Landwirtsfamilien orientiert. Darüber hinaus möchte der neue Präsident verstärkt die Jugend ansprechen und so die nächste Generation des BBV aufbauen.

„Ich begrüße Günther Felßners Ansatz Zukunftsthemen anzupacken und diese offensiv kommunizieren zu wollen. Die bayerische Landwirtschaft hat alle Argumente auf ihrer Seite, jetzt gilt es, diese auch richtig zu kommunizieren“, so Kaniber

„Tierwohl, Ökolandbau, Sicherstellung der Lebensmittelversorgung – die Landwirtschaft steht vor großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Um diese zu meistern, braucht es eine zukunftsfähige Landwirtschaft und einen gut aufgestellten Bauernverband. Nur so können wir gemeinsam die Landwirtschaft wieder in die Mitte der Gesellschaft rücken und die notwendige Akzeptanz für das Handeln der Landwirte erreichen“, so die Ministerin. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Präsidenten und wünsche ihm für seine Amtszeit alles Gute und eine glückliche Hand.“

Die Landwirtschaftsministerin dankte auch dem scheidenden Präsidenten. „Walter Heidl hat sich leidenschaftlich für die Anliegen der bayerischen Bauern eingesetzt. Wir hatten viele Themen, für die wir uns gemeinsam stark gemacht haben. Weil Bayern ohne Bauern nicht denkbar ist“, so Kaniber abschließend.

    Günther Felßner zusammen mit Agrarministerin Michaela Kaniber

    Foto: Verwendung mit Angabe Pia Regnet/StMELF honorarfrei

    Bild in Originalgröße