Henner Damke, mpanch/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Förderung
BayZAL (2007 - 2013)

Die Umsetzung der ELER-Förderung erfolgt dezentral durch die Mitgliedstaaten auf der Grundlage sogenannter "Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum". In Bayern nannte sich dieses Entwicklungsprogramm für den Förderzeitraum 2007 - 2013 "Bayerisches Zukunftsprogramm für Agrarwirtschaft und Ländlicher Raum" (BayZAL).

Mit einem Finanzvolumen von rund 3,5 Mrd. € aus EU-, Bundes- und Landesmitteln wurde eine breite Palette von Fördermaßnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft, zur Honorierung von Umweltleistungen und zur Förderung einer integrierten ländlichen Entwicklung angeboten.
Bayerisches Zukunftsprogramm Agrarwirtschaft und Ländlicher Raum (BayZAL)
Bestandteil der bayerischen Programmplanung 2007 - 2013 waren Fördermaßnahmen im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) sowie des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV).
Die Schwerpunkte und Ziele des StMELF im BayZAL orientierten sich an den Schwerpunktachsen der ELER-Verordnung von 2005, denen die verschiedenen Förderprogramme zugeordnet sind.
Für die Förderperiode 2014 - 2020 wurde BayZAL abgelöst durch das EPLR Bayern 2020.
Maßnahmenbeschreibungen des BayZAL

Gesamtfassung BayZAL

Stand: Februar 2014, 9. Änderungsantrag

Gesamtfassung BayZAL, 849 Seiten pdf 9,8 MB    ReadSpeaker Dokument vorlesen

Evaluierungen, Begleitung und Bewertung
Bei der Aufstellung des Bayerischen Zukunftsprogramms Agrarwirtschaft und Ländlicher Raum 2007 - 2013 sind mit den aktualisierten Halbzeitbewertungen für EAGFL (Europäischer Ausrichtungs- und Garantiefonds für Landwirtschaft) und LEADER+ eingeflossen:
  • die Erfahrungen der vorhergehenden Programmperiode 2000 - 2006
  • eine aktuelle Situationsanalyse des Ländlichen Raums (SWOT-Analyse)
  • eine Strategische Umweltprüfung (SUP).
Eine Ex-ante-Bewertung zielte schließlich auf den bestmöglichen Einsatz der Mittel und auf die Verbesserung der Qualität des Programms ab.

Halbzeit- und Ex-post-Bewertung

Laut ELER-Verordnung ist das Bayerische Zukunftsprogramm Agrarwirtschaft und Ländlicher Raum 2007 - 2013 anhand geeigneter Indikatoren auch während der Umsetzungsphase umfassend zu begleiten und zu bewerten. Dadurch wird die Qualität des Programms ständig überwacht.