Henner Damke, mpanch/Fotolia.com

Förderung
Elektronische Mehrfachantragstellung – Serviceportal iBALIS

Logo iBALIS Integriertes Bayerisches Landwirtschaftliches Informationssystem
Die elektronische Mehrfachantragstellung bietet Landwirten einen besseren Überblick über ihre Daten und mehr Sicherheit bei der Antragstellung. Das integrierte Bayerische Landwirtschaftliche Informations-System (iBALIS) ist ein Serviceportal der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung.

Serviceportal www.ibalis.bayern.de Externer Link

Häufig gestellte Fragen

Wo erhalte ich eine PIN?
Vom Landeskuratorium der Erzeugerringe für tierische Veredelung in Bayern e.V. (LKV) haben alle Antragsteller eine PIN erhalten. Sollte Ihnen diese nicht mehr bekannt sein, wenden Sie sich mit Ihrer Betriebsnummer und Adresse direkt an das LKV:
Telefon: 089/544348-71, Fax: 089/54434870, E-Mail: pin@lkv.bayern.de
Die PIN wird dann aus Datenschutzgründen binnen weniger Tage an die im System erfasste Betriebsadresse postalisch zugestellt. Aus Sicherheitsgründen ist eine PIN maximal 2 Jahre lang gültig. Sie kann auch vor Ablauf im Programm geändert werden.

Wie sicher sind meine Daten im Portal iBALIS?
Zugang zu iBALIS erhalten Betriebe ausschließlich über ihre beim zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten geführte Betriebsnummer. Der Einstieg erfolgt PIN-geschützt.
Abgerufen werden können nur Daten des eigenen Betriebes sowie datenschutzrechtlich unbedenkliche Flächeninformationen.

Wo erfahre ich mehr über das Portal iBALIS?
Im Portal selbst finden Sie ein Nutzerhandbuch sowie an allen relevanten Stellen detaillierte Hilfen.
Bei darüber hinausgehenden Fragen unterstützt Sie Ihr Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Nähere Informationen dazu finden Sie im Internetangebot Ihres Amtes.

Kann ich iBALIS auch außerhalb der MFA-Online-Antragstellung nutzen?
iBALIS steht ganzjährig zur Verfügung und bietet neben der Möglichkeit, Daten zu drucken, zu speichern und zur Weiterverarbeitung zu exportieren, lesenden Zugriff auf
- alle förderrelevanten Daten der letzten Jahre,
- alle aktuellen Merk- und Formblätter und
- vor allem auf die integrierte Feldstückskarte.

Wann kann ich im iBALIS Feldstückszu- und -abgänge erfassen und Feldstücksänderungen vornehmen?
Diese Funktionen stehen jährlich von Dezember bis Mai zur Verfügung.

Weitere Informationen erteilen die Ämter