Badger/Fotolia.com

Fortbildung
Geprüfte/r Natur- und Landschaftspfleger/-pflegerin

Mann mäht mit einem Balkenmäher eine Streuwiese
Die Fortbildung zum Geprüften Natur- und Landschaftspfleger oder zur Geprüften Natur- und Landschaftspflegerin ist eine Zusatzqualifikation für gut ausgebildete Fachkräfte im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege.

Grundlage ist ein Berufsabschluss in einem "grünen" Ausbildungsberuf, zum Beispiel als Landwirt/Landwirtin, Gärtner/Gärtnerin, Winzer/Winzerin oder Forstwirt/Forstwirtin sowie eine dreijährige Berufserfahrung.

Der Fortbildungslehrgang dauert 17 Wochen. Anmeldungen sind jährlich bis 30. Juni an die Regierung von Oberfranken zu richten. Die Lehrgangsgebühr beträgt derzeit 750 Euro und die Prüfungsgebühr 250 Euro.

Organisiert wird die Fortbildung für ganz Bayern von der Regierung von Oberfranken in enger Zusammenarbeit mit der Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) Laufen.

Ausführliche Informationen, eine detaillierte Terminübersicht sowie Anmeldeunterlagen sind bei der Regierung von Oberfranken, Sachgebiet 61, erhältlich.

Ansprechpartner
Regierung von Oberfranken, Bayreuth
Sachgebiet 61 - Ernährung, Bildung und Diversifizierung in der Land- und Hauswirtschaft

Webauftritt und Kontaktdaten: Regierung von Oberfranken, Sachgebiet 61 Externer Link

Weitere Informationen