Oberpfälzer Landschaft mit Rapsfeld im Vordergrund und dem Klosterdorf Speinshart im Hintergrund.

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Bayern barrierefrei
Auszeichnung „Bayern barrierefrei“ für das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz

(14. September 2017) Tirschenreuth – Das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberpfalz wird vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ ausgezeichnet. Ministerialrat Wolfgang-Günther Ewald vom Landwirtschaftsministerium übergibt das Signet an Behördenleiter Thomas Gollwitzer.

Im Zuge von „Bayern Barrierefrei 2023“ soll die Barrierefreiheit im Bereich der öffentlichen Gebäude vorangebracht werden. Bereits beim Neubau des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberpfalz wurde daher großer Wert auf die Barrierefreiheit gelegt. Alle Bereiche des Dienstgebäudes sind für geh- und sehbehinderte Personen problemlos zugänglich.

Der Eingangsbereich ist stufenlos und das Obergeschoss über zwei Aufzüge erreichbar. Die Tasten für die gewünschte Etage sind zusätzlich mit Blindenschrift versehen. Eine akustische Ansage informiert über das Stockwerk.

Ministerialrat Ewald gratuliert dem Amt Oberpfalz zu dieser Auszeichnung. „Sie sind das zweite Amt für Ländliche Entwicklung in Bayern, welches das Signet „Bayern barrierefrei“ erhält“.

Das Thema Barrierefreiheit gewinnt auch bei den ländlichen Kommunen an Bedeutung. „Natürlich unterstützen wir mit unseren Dorferneuerungsmaßnahmen die Städte und Gemeinden bei der barrierefreien Umgestaltung des öffentlichen Raums“, so Behördenleiter Thomas Gollwitzer.
Zwei Herren befestigen ein Schild an einem roten Gebäude. Auf dem Schild steht „Bayern barrierefrei“.

Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz

honorarfrei

Bild in Originalgröße