Oberpfälzer Landschaft mit Rapsfeld im Vordergrund und dem Klosterdorf Speinshart im Hintergrund.

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz
Mähring nutzt die Förderoffensive Nordostbayern

(23. Juli 2018) Mähring - Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz erteilt zwei Förderbescheide zur Förderoffensive Nordostbayern an die Marktgemeinde Mähring im Landkreis Tirschenreuth. Mit rund 295.000 Euro unterstützt das Amt damit Projekte in den Ortsteilen Griesbach und Großkonreuth.

In Griesbach werden die Mittel aus der Förderoffensive Nordostbayern für den Abbruch des ehemaligen Schulgebäudes eingesetzt, das seit Jahren leer steht. Für das gemeindeeigene Gebäude konnte trotz intensiver Bemühungen bisher keine sinnvolle Nachnutzung gefunden werden. Auf dem frei werdenden rund 7.000 Quadratmeter großen Grundstück soll der „Wohnhof Griesbach“ mit sechs Bauplätzen entstehen. Die dort vorgesehene Bebauung soll sich an den regionaltypischen Dreiseithöfen orientieren und an frühere Formen der Baukultur erinnern. In diesem Zusammenhang werden auch 25 Bauplätze des Bebauungsplans „Kostenberg“ am Ortsrand entwidmet. Das Vorhaben trägt damit in besonderem Maße zu einer gezielten Innenentwicklung bei.

Im Ortsteil Großkonreuth fördert das Amt den Abbruch des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses und des Wirtsbauer Anwesens. Die Marktgemeinde Mähring hat das bereits stark verfallene Wirtsbauer Anwesen erworben und bricht das Gebäude nun im Zuge der Förderoffensive ab. Damit entsteht für die Gemeinde die Möglichkeit, das direkte Umfeld der Kirche gestalterisch und funktional aufzuwerten. Auch soll auf diesem Areal ein neues Dorfgemeinschaftshaus entstehen, das von den Großkonreuthern und den vielen aktiven Vereinen genutzt werden kann.

Der Abbruch des Feuerwehrgerätehauses ermöglicht es der Gemeinde, in direkter Nähe zum geplanten Dorfgemeinschaftshaus und zum neuen Feuerwehrhaus einen Dorfplatz neu zu gestalten. Dieser soll in vielfältiger Weise genutzt werden können. Die Planungen hierfür werden zurzeit gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet.

Die Umsetzung der genannten Projekte erfolgt im Rahmen der Förderoffensive Nordostbayern, die vom Freistaat Bayern gestartet wurde, um innerörtliche Leerstände zu beseitigen. Neben vier oberfränkischen Landkreisen sowie der kreisfreien Stadt Hof können in der Oberpfalz die Kommunen im Landkreis Tirschenreuth dieses Programm mit einem Sonderfördersatz von 90 Prozent nutzen. Zur Aufwertung des Ortsbildes sind Sanierungen und Umbauten, der ersatzlose Abbruch leerstehender Gebäude sowie der Abbruch für eine Platzgestaltung oder auch eine Wiederbebauung möglich.
Ein altes Gebäude mit kaputtem Dach.

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße