contrastwerkstatt/Fotolia.com

Ernährung

Ziel des vom Staatsministerium entwickelten Konzepts Ernährung in Bayern ist die gesundheitsförderliche und nachhaltige Ernährung mit regionaler Prägung.

Im Mittelpunkt stehen die zielgruppenspezifische Ernährungsbildung und die Gemeinschaftsverpflegung in Kindertageseinrichtungen, Schulen, Sozialeinrichtungen und Betriebskantinen. 

Schwerpunkte

Aktuell

Kita- und Schulverpflegung
Mit Coaching zu besserem Essen in Schulen und Kitas

Ministerin Kaniber am Rednerpult

Bayernweit 38 Kitas und 41 Schulen haben in diesem Schuljahr mit der Unterstützung von Ernährungsfachkräften ihre Verpflegung auf den Prüfstand gestellt und verbessert. Ernährungsministerin Michaela Kaniber hat den Coaching-Teilnehmern am 19. Juli in München ihre Urkunden überreicht. "Damit stellen wir Ihrem Engagement beste Noten aus: Sie haben es gemeinsam geschafft, die Verpflegung Ihrer Kinder gesünder, regionaler und nachhaltiger zu machen", sagte die Ministerin in ihrer Laudatio.  Mehr

Abschlussveranstaltung Coaching Kita- und Schulverpflegung (KErn) Externer Link

Bayerische Ernährungstage 2019
"Richtig gut essen – Digital ist real"

Logo Richtig gut Essen - Bayerische Ernährungstage (png)

Wie erleichtern digitale Anwendungen den Alltag in den Bereichen Ernährung und Bewegung? Welche Möglichkeiten bieten Apps und digitale Helfer rund um Kochen und Genießen? Wie unterstützen sie beim nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln? Damit befassten sich in bayernweit über 80 Veranstaltungen die 6. Bayerischen Ernährungstage "Richtig gut essen – Digital ist real". 

Bayerische Ernährungstage 2019 (KErn) Externer Link

Mehr zu den Ernährungstagen 2019

Bayerische Ernährungstage 2019
Erlebnistag der Ernährung am Samstag, 29. Juni

Eine digitale 3-D-Reise durch den Körper machen, sich informieren, was in Zukunft die Mensa 2.0 für Studenten und Arbeitnehmer bietet oder sich von Olympiasiegerin Anni Friesinger-Postma zeigen lassen, wie uns die virtuelleTechnik zu mehr Bewegung im Alltag animieren kann. Forscherstationen und eine digitale Schnitzeljagd kamen bei den kleinen Besuchern gut an. Hubert Bittlmayer, der Amtschef des Ernährungsministeriums, eröffnete den Erlebnistag und besuchte die Stationen, die uns zu einem gesünderen Lebensstil verhelfen sollen. (Fotos Erlebnistag: StMELF/Seyfarth) 

Erlebnistag und digitaler Marktplatz der Ernährung (KErn) Externer Link

Bayerische Ernährungstage 2019
Symposium "Richtig gut essen – Digital ist real" für Fachpublikum

Ministerin Kaniber (Foto: StMELF/Astrid Schmidhuber)

Können digitale Anwendungen das Ernährungsverhalten verbessern? Welche Aufgaben hat das Personal in der digitalisierten Großküche von morgen? Diese und weitere Fragen diskutierten hochkarätige Referenten zum Auftakt der 6. Bayerischen Ernährungstage beim Symposium "Richtig gut essen – Digital ist real" am 27. Juni in München. "Digitale Technologien bieten für viele Herausforderungen der Ernährung innovative Lösungsansätze, da müssen wir vorne mit dabei sein", so Ernährungsministerin Michaela Kaniber in ihrer Eröffnungsrede. (Fotos Symposium: StMELF/Astrid Schmidhuber)  Mehr

Symposium "Richtig gut essen – Digital ist real" (KErn) Externer Link

Wegweiser des Kompetenzzentrums für Ernährung (KErn)
Vergabe von Verpflegungsleistungen - Qualitätsstandards verankern

Gemüse-Sticks in Gläsern

© Tobias Hase - KErn

Ihre Kita braucht eine Mittagsverpflegung? Ihre Schule sucht einen anderen Speisenanbieter? Ihre Kantine soll gesünder und ökologischer werden? Ab sofort hilft der neue "Wegweiser für die Vergabe von Verpflegungsleistungen", die Vergabe so zu gestalten, dass Qualitätskriterien sowie soziale und umweltbezogene Aspekte Berücksichtigung finden. Deutschlandweit einmalig enthält der Wegweiser konkrete Hilfestellungen und erläutert die juristischen Rahmenbedingungen für die Ausschreibung von Verpflegungsleistungen. 

Vergabe von Verpflegungsleistungen - Qualitätsstandards verankern (KErn) Externer Link

Fachtagungen im Juni/Juli
Kita- und Schulverpflegung: Digital ist real

Mädchen mit Schneebesen und Kochlöffel

© Getty Images

Spätzlepfanne mit Gemüse per Mausklick – Smartphone, Tablet und Laptop begleiten unseren Alltag. Die Technik verarbeitet heute riesige Datenmengen rasend schnell. Dies bietet auch der Kita- und Schulverpflegung Chancen. Gleichzeitig blickt mancher mit Sorge auf die sich verändernden Arbeitsprozesse. Informieren Sie sich auf den bayernweiten Fachtagungen im Juni/Juli, die heuer unter dem Motto "Digital ist real" stehen.
 Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Kongress Gemeinschaftsverpflegung am 17. Mai 2019, Nürnberg
Mehr regionale und bioregionale Produkte in den Kantinen: Regional is(s)t gut!

Ministerin Kaniber am Rednerpult

Wie gelingt der Einsatz regionaler Produkte in der Gemeinschaftsverpflegung? Wie finden Erzeuger und Speisenanbieter zusammen? Wie kommuniziert man "Regionalität" an den Gast? Welchen Mehrwert bieten regionale Produkte? Zahlreiche Praxisbeispiele aus allen Bereichen der Gemeinschaftsverpflegung wurden beim Kongress "Regional is(s)t gut!" am 17. Mai in Nürnberg vorgestellt. "Was auf unseren Tellern landet, entscheidet über Umwelt und Klima, über die Landwirtschaft, die Tierhaltung und unsere Heimat", betonte Ministerin Michaela Kaniber in ihrem Grußwort.  Mehr

Kongress Gemeinschaftsverpflegung "Regional is(s)t gut!" (KErn) Externer Link

Konzepte und Ideen bis 31. Juli 2019 einreichen
Lebensmittelretter: Wettbewerb für Tafeln und karitative Einrichtungen gestartet

Die Ministerin teilt an einem Stand Lebensmittel aus.

Mit einem Wettbewerb unter dem Motto "Gemeinsam Lebensmittel retten" will Ernährungsministerin Michaela Kaniber die wertvolle Arbeit der Tafeln und anderer karitativer Einrichtungen in Bayern auszeichnen. Täglich engagieren sich Menschen beim Sammeln, Sortieren und Weitergeben von Lebensmitteln. Lebensmittel, die noch einen guten Zweck erfüllen können, wenn sie nicht weggeworfen werden müssen. Karitative Einrichtungen tragen maßgeblich dazu bei, dass alleine in Bayern über 33.000 Tonnen Lebensmittel noch die Verwendung finden, für die sie eigentlich produziert wurden: Für eine gute und ausgewogene Ernährung. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Webseite zum Wettbewerb "Gemeinsam Lebensmittel retten" Externer Link

Für den Notfall vorgesorgt

Die Bevölkerung mit ausreichend Nahrungsmitteln zu versorgen ist eine der wichtigsten Aufgaben der staatlichen Vorsorge. Jeder Bürger sollte aber auch selbst Vorsorge treffen und einen kleinen Vorrat an haltbaren Lebensmitteln anlegen. Informieren Sie sich über die gesetzlichen Grundlagen und die private Vorsorge.

Angebote online buchen

Die bayernweit vorhandenen Kurse und Veranstaltungen lassen sich online buchen.

Ansprechpartner

  • Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Logo Kompetenzzentrum für Ernährung
  • Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung

Vorlesefunktion

  • Readspeaker Logo