contrastwerkstatt/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Ernährung
Nachhaltige Ernährung

Nachhaltige Ernährung bedeutet, sich so zu ernähren, dass die gesamten gesundheitlichen, ökologischen, ökonomischen und sozialen Auswirkungen unseres Ernährungsstils möglichst positiv sind.

Übergeordnetes Ziel einer nachhaltigen Ernährung ist es, die Erde dauerhaft gerecht zu bewirtschaften: Die Lebenssituation der heutigen Generation soll verbessert werden, ohne gleichzeitig die Lebenschancen künftiger Generationen zu gefährden.

In 7 Schritten zu Nachhaltiger Ernährung

Schritt 1: Zusammenhänge erkennen

Vier Dimensionen einer nachhaltigen Ernährung - Umweltverträglichkeit, Sozialverträglichkeit, Wirtschaftsverträglichkeit, Gesundheitsverträglichkeit.

Es ist nicht egal, wie wir uns ernähren. Was wir einkaufen und was wir essen, hat Einfluss: auf regionale und globale Strukturen, auf Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft – und auf unsere Gesundheit. Was bringt eine nachhaltige Ernährung?  Mehr

Schritt 2: Wir haben die Wahl ...

Treibhausgas-Ausstoß von bislang 11 Tonnen auf klimaverträgliche 2 Tonnen pro Person und Jahr reduzieren.

Etwa 20 Prozent des CO2-Ausstoßes hängen an der Ernährung. Unsere täglichen Verzehrgewohnheiten könnten diesen Anteil reduzieren. Wie geht es konkret, sich gesundheitsförderlich, sozialverträglich und umweltfreundlich zu ernähren?  Mehr

Schritt 3: JA zur Nachhaltigen Landwirtschaft!

Biene auf Rapsblüte

© Z.Futó/fotolia.com

Eine "Nachhaltige Landwirtschaft" ist strategisch darauf ausgerichtet, Umweltbelastungen zu vermeiden und die natürlichen Ressourcen zu erhalten. Warum gelingt es dem ökologischen Landbau besonders gut, nachhaltig zu wirtschaften?  Mehr

Schritt 4: Saisonal essen, regional einkaufen

Fotocollage: Ja zu saisonalen Äpfeln, Nein zu exotischen Sommerfrüchten im Winter.

Seit 1990 haben sich die Lebensmitteltransporte für den deutschen Markt verdoppelt. Durch den Einkauf regional erzeugter und verarbeiteter Produkte und durch den Verzehr saisonaler Produkte können Verbraucher diesen Trend stoppen.  Mehr

Schritt 5: Gering verarbeitete Lebensmittel bevorzugen

Einkaufstüte aus Papier mit gering verarbeiteten Lebensmitteln: Apfel, Birne, Karotten, Brokkoli, Paprika, Milch, Wein, Brot.

Relativ häufig essen wir heutzutage stark verarbeitete Lebensmittel, Snacks und Süßigkeiten mit hohem Anteil an Fett, Zucker und Salz. Das kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Gering verarbeitete Lebensmittel sind frischer, knackiger und ehrlicher.  Mehr

Schritt 6: Fairness genießen - weltweit

Latte Macchiato im Glas, mit Milch, Kaffee, Milchschaum und Kakaopulver.

Unsere Lebensmittelpreise sind vergleichsweise niedrig. Häufig spiegeln sie nicht die tatsächlichen Produktions- und Folgekosten wider. Wie steht es in puncto Fairness um die Latte Macchiato, die wir so gerne trinken?  Mehr

Schritt 7: Energieeffizienz im eigenen Haushalt

Fotocollage zum Thema Klimaschutz: Energiesparender A++ Kühlschrank, Solarwecker, Fahrrad und Gemüsetheke auf einem regionalen Markt.

Etwa 45 Prozent des Stroms in deutschen Haushalten wird von Kühl- und Gefrierschränken, Waschmaschinen und Wäschetrocknern verbraucht. Energieeffiziente Geräte, Fahrrad statt Auto und strategische Müllvermeidung senken den Verbrauch deutlich.  Mehr

Plakatausstellung

Plakatausstellung/Begleitbroschüre
Nachhaltige Ernährung: Essen für die Zukunft

Fotocollage mit Kühen, Traktor, Menschen, frischem Obst und rohem Gemüse.

Wie ich mich ernähre und was ich einkaufe, hat Auswirkungen. Welche, das zeigt die Plakatausstellung "Nachhaltige Ernährung: Essen für die Zukunft". Sie ist geeignet für alle Orte mit Laufkundschaft, beispielsweise Foyers von Behörden, öffentlichen Einrichtungen, für Schulen und Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung.  Mehr

Ansprechpartner

  • Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

BioRegio in der GV

  • Palette mit Kresseschachteln, Foto: Kalle Singer

Plakatausstellung

  • Plakatausstellung "Nachhaltige Ernährung: Essen für die Zukunft"