Reicher/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

24 Bäckereien gründen im Allgäu eine Bäckervereinigung
Allgäuer Initiative erhält das kulturelle Erbe des traditionellen Bäckerhandwerks

Die Kunst des Brotbackens

Vielerorts ist es um die Zukunft der handwerklichen Bäckereibetriebe schlecht bestellt. Jeden Tag schließt in Deutschland ein Bäcker sein Geschäft. Dies wollte die Bäckerinnung Kempten/Oberallgäu nicht einfach so hinnehmen und hat in Zusammenarbeit mit der Allgäu GmbH einen Kriterienkatalog ausgearbeitet, der die Allgäuer Bäcker in eine sichere Zukunft führen soll. "Wir backen für unsere Heimat“ – unter diesem Motto haben sich 24 regionale Bäckereibetriebe zum Verein "Der Allgäuer Bäcker" zusammengeschlossen.

Das Erfolgsgeheimnis der Allgäuer Bäcker

Familienrezepte, traditionelle Backweisen, hochwertige Zutaten, lange Teigreifezeiten und soweit wie möglich die Verwendung von Zutaten aus der Region gehören zu den definierten Qualitätskriterien. Sie sichern den hohen Standard und die Wertigkeit der Produkte, die in ihrer Vielfalt und Qualität herausragend sind. Mit dieser in handwerklicher Meisterarbeit – denn auch auf die fundierte Ausbildung wird geachtet – hergestellten Brotvielfalt kann das aus Industrie-Teiglingen hergestellte Backwerk von Filialen großer Ketten oder Discountern nicht mithalten. Davon ist "Der Allgäuer Bäcker" überzeugt.

Mit Hilfe von LEADER den Bäckernachwuchs fördern

Für den Erhalt der eigenständigen Bäckereibetriebe im Allgäu ist vor allem die Aus- und Weiterbildung entscheidend. Die Mitgliedsbetriebe der "Allgäuer Bäcker" zahlen ihren Lehrlingen freiwillig ein übertarifliches Lehrlingsentgelt. Denn mit besonders "fairen" Arbeitsbedingungen soll der Beruf des Bäckers für die Jugend im Allgäu wieder an Attraktivität gewinnen.

Die „Allgäuer Bäcker“ starten durch

Mit Hilfe von 60.000 Euro aus der LEADER-Förderung konnte der Verein gegründet und mit einem "Vereins-Koordinator" ausgestattet werden, der weitere Betriebe für den Verein gewinnen und als zentraler Ansprechpartner auftreten soll. Die Tradition und Qualität des Kulturgutes Brot im Allgäu für künftige Generationen zu erhalten, ist das Ziel der Initiatoren. Dies trägt bei zur Stärkung von Lebensqualität, regionaler Identität, Nachhaltigkeit und Wertschöpfung. Damit werden zentrale Elemente von LEADER umgesetzt.