Panoramablick vom Jochberg (StMELF)

Himmlisch radfahren auf der Niederbayerntour
Neuer Genuss-Radweg vereint die Schmankerl Niederbayerns

Unter dem Motto "himmlisch radfahren" führt die Niederbayerntour auf 244 Kilometern in sieben Etappen einmal quer durch Niederbayern. Von Passau geht's über Landshut nach Regensburg, oder auch umgekehrt: die Niederbayerntour ist in beide Richtungen befahrbar. Unter der Trägerschaft des Tourismusverbandes Ostbayern wird das Bayerische Golf- und Thermenland nun zu einer der führenden Rad-Regionen in Deutschland.

Mit LEADER einmal quer durchs Bayerische Golf- und Thermenland

Die Niederbayerntour ist Teil des LEADER Kooperationsprojekts "Radrunden Bayerisches Thermenland" und rückt auch bisher weniger bekannte Radwege in den Fokus. Sechs Radrunden ergänzen die Niederbayerntour und ermöglichen individuelle Routenplanungen. Die Entwicklung der Niederbayerntour und der neuen Radrunden konnte dank einer LEADER-Förderung von knapp 200.000 Euro verwirklicht werden. Die Beschilderung der Radwege ist bereits abgeschlossen.
Die neue Radroute führt quer durch das Bayerische Thermenland und verbindet malerische Flussauen mit sprudelndem Thermalwasser, Bier und Kulinarik mit üppigem Barock zu einer 244 Kilometer langen Radreise. Geeignet ist die steigungsarme Tour für Genussradler, sportliche Fahrer oder E-Biker. Aber auch Familien mit Kindern, Naturfreunde, Kulturliebhaber und Fans der regionalen Braukunst und Biergartenkultur kommen hier auf ihre Kosten.

Perfekte Kombination: Natur, Kultur und Genuss

Die Flussradwege an Vils, Isar und Großer Laber wirken entspannend und beschaulich. Aber die Strecke hat auch einiges an Höhepunkten anzubieten. Die Niederbayerntour führt die Radfahrer beispielsweise zu einer der größten Kirchenorgeln der Welt nach Passau, zur schönsten Marienkirche Bayerns nach Aldersbach, zum UNESCO-Welterbe Regensburg und durch Europas größte Anbaugebiete für Hopfen und Einlegegurken in der Hallertau bzw. im Dingolfinger Land. Doch das ist nicht alles: Begleitend zur Niederbayerntour wurde ein weitläufiges Netz an zusätzlichen Erlebnisrunden ausgeschildert. Insgesamt erschließen sich den Radfahrern auf 1.000 Kilometern 13 Städte und fünf Flüsse.

Übrigens: Wer die Niederbayerntour nicht an einem Stück radeln möchte, den bringt die Bahn an vielen Streckenabschnitten wieder zum Ausgangspunkt zurück. Außerdem kann man an Donau und Inn einzelne Etappen auch mit dem Schiff abkürzen.

Die Niederbayerntour ist Teil des LEADER-Kooperationsprojekts "Radrunden Bayerisches Thermenland" und wieder ein gutes Beispiel dafür, wie ein europäisches Förderprogramm den ländlichen Raum voran bringt.

Zurück zu: