Panoramablick vom Jochberg (StMELF)

Ganz Niederbayern trainiert mit LEADER
33 kostenlose Fitness-Studios im Freien bringen Bewegung nach Niederbayern

"Luft und Bewegung sind die eigentlichen geheimen Sanitätsräte", das wusste seinerzeit auch der Dichter Theodor Fontane. Dazu soll jetzt Niederbayerns wichtigstes und größtes LEADER-Projekt der aktuellen Förderperiode beitragen: Insgesamt wurden 33 "Outdoor-Fitness-Studios" geschaffen, in denen jedermann rund um die Uhr kostenlos Sport treiben kann.

Mit Hilfe von LEADER Gesundheit und Lebensqualität verbessern

Die Erfolgsgeschichte beginnt bereits in den Jahren 2007 bis 2014, als ebenfalls mit LEADER-Fördermitteln das Projekt "Bewegter Bayerischer Wald" umgesetzt wurde. In 13 Bayerwald-Kommunen wurden damals die ersten 14 sogenannten "fitalPARCOURS" errichtet und von der Bevölkerung begeistert angenommen.

Auf Grund des großen Erfolges haben die acht niederbayerischen Landkreise und ihre LEADER-Aktionsgruppen auch in der aktuellen Förderperiode rund zwei Millionen Euro in die abwechslungsreichen Bewegungsparks investiert. Davon konnten fast 1,4 Million Euro mit Hilfe des europäischen Förderprogramms LEADER finanziert werden. In 33 Städten und Gemeinden wurden weitere fitalPARCOURS errichtet, in denen Jung und Alt, Sportler und Wiedereinsteiger, Einheimische und Urlauber kostenlos trainieren können.

Bewegung und Training für alle

Die fitalPARCOURS sind Orte der Begegnung. Alle sind frei zugänglich in der Natur gelegen. Als lohnende Ausflugsziele für die ganze Familie wurden die niederbayerischen Bewegungsparks auch mit der Radoffensive Ostbayern verbunden.

Die vielseitigen, teils behindertengerechten Gerätschaften sind aus Holz oder Edelstahl und dienen der Verbesserung der Ausdauer, Koordination und des Gleichgewichts. Sie werden sowohl von Sportlern, der Generation 60 plus, als auch Besuchern mit Handicap gut angenommen. Für alle bieten sich hier perfekte Trainings- und Mobilisierungsmöglichkeiten.

Im vom Trainerteam Eva-Maria und Eugen Hohenwarter verfassten Übungshandbuch werden die Übungen der fitalPARCOURS ausführlich erklärt. Auch Trainingseffekt und Sicherheitshinweise fehlen nicht. Auf einer im Buch befindlichen Übersichtskarte sind die Standorte aller Stationen eingezeichnet. Das Buch wird von den acht niederbayerischen LEADER-Aktionsgruppen kostenlos verteilt solange der Vorrat reicht.

Die Zukunft der Bewegungsparcours ist gesichert

Partner dieses umfangreichen LEADER-Projekts sind die Gesundheitsregion Passauer Land plus, die AOK Passau, der Tourismusverband Ostbayern (TVO) sowie der Bayerische Landessportverband (BLSV). Die BLSV-Trainer des Sportkreises Passau werden das Projekt auch weiterhin betreuen und Multiplikatoren-Schulungen durchführen. Die Schulungen werden dann zwar kostenpflichtig sein, die Teilnahme daran wird jedoch als Verlängerung für die BLSV-Trainerscheine A, B und C anerkannt und somit auch nach Projektende von vielen BLSV-Trainern und Übungsleitern gut angenommen werden. Die Nachhaltigkeit dieser breit angelegten Aktion ist damit gesichert.

Die fitalPARCOURS sind wieder einmal ein Paradebeispiel für intensive Vernetzung und Zusammenarbeit von engagierten Bürgern. Bravo LEADER!
Fotos: Simone Kuhnt
Zurück zu:
LEADER in Bayern