Kopfbild: Landwirtschaftliche Ackerflächen mit unterschiedlichen Kulturen

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Landwirtschaft

Bayern sieht es als seine Aufgabe, eine flächendeckende, multifunktionale, leistungsstarke und umweltfreundliche Landwirtschaft zu erhalten.

Moderne landwirtschaftliche Betriebe erfüllen heute zusätzlich Dienstleistungs-, Öko- und Ausgleichsfunktionen für Gesellschaft, Natur und Umwelt. Sie tragen durch vielfältige Vorleistungen für andere Wirtschaftsbereiche maßgeblich zur Entwicklung und Stabilität ländlicher Räume bei. 

Mitteilungen

Auslegungsfrist bis 25. bzw. 26. Oktober 2016
Umweltberichte - Düngeverordnung und Bundesanlagenverordnung

Güllefahrzeug bei der Gülleausbringung

Die Bundesregierung hat die Entwürfe zur Änderung der Düngeverordnung und die geplante neue Bundesanlagenverordnung mit den dazu gehörigen Umweltberichten veröffentlicht. Diese können im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung im Internet abgerufen werden.  Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion

Mehr Informationen zur Öffentlichkeitsbeteiligung

Nach der europäischen EG-Nitratrichtlinie müssen die Mitgliedsstaaten ein nationales Aktionsprogramm zum Schutz der Gewässer vor Verunreinigung durch Nitrateinträge erarbeiten. Dieses Aktionsprogramm besteht aus zwei Teilen:

  • einem Teilprogramm zur Bauweise und zum Betrieb von Anlagen zum Lagern und Abfüllen von Jauche, Gülle und Silagesickersaft und vergleichbaren in der Landwirtschaft anfallenden Stoffen (sog. JGS-Anlagen) unter der Federführung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
  • einem Teilprogramm zur Verordnung zur Neuordnung der guten fachlichen Praxis beim Düngen – Düngeverordnung – unter der Federführung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Mitgliedstaaten sind verpflichtet, vor der Verabschiedung des Aktionsprogramms eine Strategische Umweltprüfung (kurz SUP) durchzuführen, in der die unmittelbaren und mittelbaren Umweltauswirkungen der Realisierung des Aktionsprogramms ermittelt, beschrieben und bewertet werden. Die SUP wird nach den Vorgaben des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) durchgeführt.

Am 23. September 2016 haben das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) öffentlich im Bundesanzeiger bekannt gemacht, dass im Rahmen der SUP die jeweiligen Umweltberichte einschließlich des Entwurfs des Aktionsprogramms öffentlich ausgelegt werden. Die Umweltberichte mit den Entwürfen der Aktionsprogramme und weitere Informationen zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der Strategischen Umweltprüfung können Sie unter folgenden Internetseiten abrufen: 

Zur geplanten Bundesanlagenverordnung (Auslegung bis 25.10.2016)

Umweltbericht JGS-Anlagen (einschl. geplanter Verordnungstext) Externer Link

Zur geplanten Änderung der Düngeverordnung (Auslegung bis 26.10.2016)

Umweltbericht DüV (einschl. geplanter Verordnungstext) Externer Link

Die betroffene Öffentlichkeit kann innerhalb der vorgegebenen Frist bei den zuständigen Bundesministerien entsprechende Stellungnahmen abgeben. Bitte beachten Sie die jeweiligen Vorgaben.

24. September 2016
Staatsminister Helmut Brunner mit Goldener Forelle ausgezeichnet

Präsident Prof. Dr. Albert Göttle überreicht Staatsminister Helmut Brunner die Goldene Forelle.

Der Landesfischereiverband Bayern würdigt das Engagement von Staatsminister Helmut Brunner für die Fischerei mit einer hohen Auszeichnung: Präsident Prof. Dr. Albert Göttle überreichte ihm auf dem Landesfischereitag 2016 in München die Goldene Forelle. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

5. September 2016
Nutztierwohl-Preis für bayerische Landwirte

Das Bild zeigt Prof. Klaus Reiter, Kathrin Brunner, Johann Zehtbauer jun., August J. Spötzl, Staatsminister Helmut Brunner

Für die Verbesserung der Haltungsbedingungen ihrer Nutztiere hat Minister Brunner drei landwirtschaftliche Betriebe mit dem Tierwohlpreis ausgezeichnet. Der erste Preis ging an den Betrieb Zehetbauer in Dietelskirchen, die beiden zweiten Preise erhielten die Betriebe Brunner aus Unterschönbach und Spötzl aus Obereichhofen.  Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Wettbewerb
Imkernachwuchs betreuen, qualifizieren und motivieren

Drei Nachwuchsimker mit Bienenwaben

Mit dem Wettbewerb „Imkernachwuchs betreuen, qualifizieren und motivieren“ will Landwirtschaftsminister Helmut Brunner wertvolle Nachwuchsarbeit in den Verbänden würdigen und Anreize für künftiges Engagement schaffen. Vorschläge für Auszeichnungen können noch bis zum 31. Oktober 2016 eingereicht werden. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Info-Kurzfilm
Bayern | Reiner Genuss - Der Hopfenanbau

Hopfenrebe

Wolfgang Metzger, Hopfenbauer, garantiert beste Bierqualität nach dem Reinheitsgebot von 1516. Lernen Sie auf seinem Familienbetrieb kennen, wie Hopfen angebaut, geerntet, getrocknet und zu Bier verarbeitet wird. Bayerischer Hopfen gibt fast jedem zweiten Bier weltweit eine angenehm bittere Note und ein feines Aroma. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Wichtige Information für alle Halter von Rindern, Schafen und Ziegen
Freiwillige Impfungen gegen Blauzungenkrankheit möglich

Weidehaltung. Foto Maximilian Riesberg

Vor dem Hintergrund der gegebenen Bedrohung durch das Virus der Blauzungenkrankheit (BTV) wurden die Rechtsvorgaben insoweit geändert, dass die Möglichkeit der Genehmigung von freiwilligen Schutzimpfungen gegen BT geschaffen wurde. In Bayern ist das Veterinäramt für die Genehmigung zuständig. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Info-Kurzfilme: Rinderhaltung, Schweinehaltung, Teichwirtschaft, Schafhaltung, Weizenbau, Milchwirtschaft, Gartenbau

Info-Kurzfilm
Bayern | Bäuerlich modern - Die Schweinehaltung

Ferkel

Auf dem Hof von Schweinehalter Josef Möst fühlen sich die Schweine richtig wohl. Ihre Haltungsbedingungen und das Futter sind beste Voraussetzung für gesunde Tiere mit fettarmem und geschmackvollem Fleisch. Jedes Tier wird regelmäßig kontrolliert und hat je nach Entwicklungsstadium eigene Bedürfnisse. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Info-Kurzfilm
Bayern | Tradition und Fortschritt - Die Rinderhaltung

Braunviehherde auf der Alm

Josef Müller produziert auf seinem Familienbetrieb im Allgäu mit 80 Braunviehkühen hochwertige Lebensmittel dank moderner Technik und tiergerechter Tradition. Ob nun Milchviehhaltung, Rinderzucht oder Viehscheid, Josef Müller denkt in Generationen und verbindet Brauchtum mit Fortschritt. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Info-Kurzfilm
Bayern | Natürlich frisch - Die Teichwirtschaft

Luftbildaufnahme Karpfenteichlandschaft

Für Walter Jakob, Fischwirtschaftsmeister, beginnt das Karpfenjahr im Frühling, wenn die Fische in speziellen Brutbecken ablaichen. Neben der Aufzucht, dem Fang und der Verarbeitung von Karpfen gibt es viel zu tun: von der Instandhaltung der Teichanlagen, über die Qualitätskontrolle der Speisekarpfen bis zur Direktvermarktung im eigenen Ladengeschäft.  Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Info-Kurzfilm
Bayern | Traditionell natürlich - Die Schafhaltung

Schäfer mit seinen Schafen

Thomas Bruder, Tierwirtschaftsmeister, erzeugt mit seinen 600 Merinolandschafen hochwertige Naturprodukte wie Schurwolle, Lammwürste oder Lammfleisch. Auch wenn ein Schäferleben idyllisch wirkt, der Alltag verlangt viel Engagement und Leidenschaft. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Info-Kurzfilm
Bayern | Ertragreich - Der Weizenanbau

Landwirt im Weizen

Christoph Hack, Landwirt, weiß, worauf es beim Weizenanbau ankommt: Von der Aussaat über das Wachstum mit den richtigen Nährstoffen und guter Pflege bis hin zur Ernte. Er setzt dabei auf Erfahrung, Tradition und neueste Wissenschaft. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Info-Kurzfilm
Bayern | Nur das Beste - Die Milchwirtschaft

Bauer kniet vor einer Kuh; Bauer mit leeren Glas in der Hand, Kuh mit Oktoberfestherz um den Hals.

Matthias Mayer, Milchbauer vom Hirlhof, produziert mit seinen zweiunddreißig Fleckviehkühen gesunde Milch mit wertvollen Inhaltsstoffen. In seinem Betrieb sind bestes Grundfutter, Tierkomfort und Hygiene die Voraussetzung für beste Milchqualität. Probieren doch auch Sie mal wieder einen Schluck Milch! Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Info-Kurzfilm
Bayern | Blüht - Der Gartenbau

Gewächshaus mit Zierpflanzen

Der Gartenbau prägt in Bayern seit Jahrhunderten Kultur, Landschaft und Gesellschaft. Lernen Sie den Gartenbaubetrieb von Sonja und Stefan Strobel in seiner ganzen Vielfalt kennen. In ihrem Familienbetrieb bauen sie seit mehreren Generationen Zierpflanzen und Stauden an. Außerdem arbeiten sie als Friedhofsgärtnerei. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Schwerpunkte

Aus anderen Rubriken

Ernährung
Gesundheitsförderliche Ernährung

Die gesundheitsförderliche Ernährung zählt zur vordringlichen ernährungspolitischen Aufgabe des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Mehr


Wald und Forstwirtschaft

Nachhaltige Forstwirtschaft ist eine unabdingbare Voraussetzung für den Erhalt des Lebensraums Wald und die künftige Leistungsfähigkeit der vielseitigen "Produktionsstätte Wald". Mehr

Ländlicher Raum
Ein starker Partner für einen starken ländlichen Raum

Mit seinem Dienstleistungsangebot „Ländliche Entwicklung“ steht der Freistaat Bayern Bürgern und Kommunen zur Seite, um Regionen, Dörfer und Landschaften weiter zu entwickeln und zu stärken. Mehr

Ansprechpartner

  • Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
  • Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau

Landwirtschaftsverwaltung

Für eine starke Landwirtschaft und einen vitalen ländlichen Raum

Qualifizierungsmaßnahmen

  • Akademie Diversifizierung

Vorlesefunktion

  • Vorlesefunktion Readspeaker