Eine Magaritenknopse entfaltet ihre Blüte; das Bild zeigt vier verschiedene Blühstadien in Reihe. Foto: Delphotostock/fotolia.com

Erwerbskombinationen
Landerlebnisreisen

Bäuerinnen und Bauern öffnen ihre Höfe für Busgruppen, Vereine und andere Besuchergruppen. Bei der Vielfalt von rund 100 Angeboten in Bayern findet jede Gruppe das Richtige. Um die Führung professionell anbieten zu können, haben die Bäuerinnen und Bauern an einer Qualifizierung teilgenommen, die von den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten angeboten wird.

Fleckvieh
Rund um ihren Bauernhof bieten Bäuerinnen und Bauern, Führungen, Vorträge, Halbtages- und Tagesausflüge, Seminare sowie Workshops und vieles mehr an. Auch kulinarische Angebote und Reisebegleitung sind möglich. Häufig kann in einem Hofladen vor Ort eingekauft werden. Das Themenspektrum ist groß, beispielsweise können der Bauerngarten und Kräuter, Hopfen, Spargel, Kürbis und Beeren im Mittelpunkt stehen oder der Besuch beim Winzer, Teichwirt oder in der Schnapsbrennerei.

Selbstverständlich können auch Programme allgemein zum Bauernhof gebucht werden, um kennenzulernen, wie Landwirtschaft heute funktioniert oder was es mit der Bioenergie auf sich hat. 2010 wurde die bayernweite Interessengemeinschaft "Landerlebnisreisen Bayern" mit dem Motto "Schau mit uns ins BauernLand!" gegründet. Ihr Internetauftritt bietet umfassende Informationen; Gruppen und Reiseveranstalter erhalten mit einem Handbuch Unterstützung bei der Planung ihrer Reise.

www.landerlebnisreisen-bayern.de Externer Link

21. November 2016, München
Qualitätssiegel für Landerlebnisreisen

Gruppenfoto
Landesweit über 60 landwirtschaftliche Betriebe haben sich nach den Qualitätskriterien des Vereins Landerlebnisreisen Bayern zertifizieren lassen. Sie wollen damit den hohen Standard ihrer touristischen Angebote rund um den Bauernhof deutlich machen. Das Zertifikat bürgt für hohe Qualität im Busreisetourismus.

Amtschef Hubert Bittlmayer hat den Betrieben in Vertretung von Minister Helmut Brunner am 21. November 2016 die Urkunden überreicht.

Fotos: Baumgart/StMELF, Abdruck honorarfrei

Qualifizierungen der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Um Bäuerinnen und Bauern bei der professionellen Vermittlung von Landerlebnissen an Besuchergruppen zu unterstützen, bieten die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Qualifizierungen an.

Inhalte der Qualifizierung "Landerlebnisreisen – Chancen für Betrieb und Region":

  • Persönlichkeit und Professionalität im Umgang mit Bus- und Reisegruppen
  • Erlebnisorientierte Aufbereitung des Angebots für Bus- und Reisegruppen und praktische Umsetzung
  • Bustourismus
  • Besonderheiten, rechtliche und steuerliche Bedingungen, Wirtschaftlichkeit
  • Vernetzung mit Partnern in der Region
  • Touristische Vermarktung von Landerlebnisreisen
Nähere Informationen erhalten interessierte Betriebe am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Die Qualifizierungsmaßnahmen sind in einer Broschüre aufgelistet sowie online über die Akademie Diversifizierung buchbar.

Akademie Diversifizierung - Qualifizierungsmaßnahmen für landwirtschaftliche Unternehmer/-innen