Kopfbild: Kuhkopf (Foto: Dieter Hawlan/iStockphoto.com)

Landwirtschaft
Tierische Erzeugung

Die tierische Erzeugung ist die tragende Säule der bäuerlichen Landwirtschaft in Bayern und sichert die Existenz der landwirtschaftlichen Betriebe und des ländlichen Raumes.

Die Tierhaltung ist auf eine nachhaltige Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Nutzfläche ausgerichtet und charakterisiert die umweltschonende Produktion bayerischer Betriebe. 

Mitteilungen

Bayerischer Nutztierwohl-Preis 2019
Ministerin Kaniber verleiht Tierwohl-Preis an drei bayerische Landwirte

Gruppenfoto

Für ihre stimmigen Konzepte zur Verbesserung des Tierwohls in ihren Ställen hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber am 6. August in München drei landwirtschaftliche Betriebe mit dem Tierwohl-Preis 2019 ausgezeichnet. Der mit jeweils 3.300 Euro dotierte Preis ging an die Milchviehbetriebe Grubmüller aus Schöllnach (Lkr. Deggendorf) und Mayr aus Bockhorn (Lkr. Erding) sowie an den Mastschweinehalter Naß aus Gosheim (Lkr. Donau-Ries).  Mehr

Einigung zur Kombihaltung
Wichtiger Schritt für Tierwohl und Milchstandort Bayern

Ministerin Kaniber mit Vertretern der bayerischen Land- und Milchwirtschaft

Bayern macht einen wichtigen Schritt für mehr Tierwohl im Kuhstall und zum Erhalt des Milchstandorts. Vertreter der bayerischen Milcherzeuger und Molkereien haben sich auf eine Definition der Kombinationshaltung geeinigt, die Stall- und Weidehaltung verbindet. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber begrüßte die Entscheidung ausdrücklich: "Damit übernimmt die Milchbranche Verantwortung und trägt dem Verbraucherwunsch nach mehr Tierwohl Rechnung", sagte die Ministerin. Das zeige, dass die bayerische Milchwirtschaft auf Verarbeiter- und auf Erzeugerebene bei solch einem wichtigen Thema an einem Strang ziehe. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Haltung von Milchkühen
Anbindehaltung in Süddeutschland

Kühe im Anbindestall - Futtertisch mit Heu

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, dem Bayerischen Bauernverband, dem Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband und dem Landesbauernverband in Baden-Württemberg im Januar 2018 eine Erklärung zur Anbindehaltung in Süddeutschland bekanntgegeben. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Nutztierhaltung

Die Nutztierhaltung in Bayern ist auf Verbraucher-, Tier- und Umweltschutz ausgerichtet. Im Vordergrund steht die Tiergesundheit. Die Züchtung verbessert die genetische Qualität landwirtschaftlicher Nutztiere. Sie ist maßgeblich, um die Wertschöpfung und die Multifunktionalität der Landwirtschaft in der Region zu erhalten. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion

Direkt zu den Nutztierarten:

Fischerei und Teichwirtschaft

Schwarm von Schneidern

Foto: Ulrich Pulg

Mit 143.000 ha Wasserfläche und über 70.000 km Fließgewässer ist Bayern das gewässerreichste Bundesland in Deutschland. Die Produktion von Speisefischen hat in Bayern eine lange Tradition und ist ausgerichtet auf eine nachhaltige Erzeugung gesunder Fischprodukte. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Bienen

Bienen auf Pollenwabe

Die Bienenhaltung geht europaweit zurück, insbesondere was den Bestand an Honigbienen anbelangt. Bayern stellt mit rund 250.000 Bienenvölkern nach wie vor ein Drittel des deutschen Bienenvölkerbestands. Der Nutzen aus dieser Bienenhaltung geht weit über den Wert der Imkereiprodukte hinaus. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Aus anderen Rubriken

Agrarpolitik
Förderwegweiser

Der Förderwegweiser bietet einen aktuellen Überblick über Voraussetzungen sowie Umfang und Form der einzelnen Fördermaßnahmen. Mehr

Unternehmensführung
Verbundberatung

Verbundberatung - ein gemeinsames Angebot staatlicher und nichtstaatlicher Beratung - bietet bayerischen Landwirten, Gärtnern und Winzern eine neutrale, kompetente und kostengünstige Beratung in betriebswirtschaftlichen und produktionstechnischen Fragen. Mehr

Berufsbildung
Berufe im Agrarbereich

Ausführliche Informationen zu Berufen wie Landwirt/in, Tierwirt/in, Pferdewirt/in, Fischwirt/in etc. Mehr

Ansprechpartner

  • Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Institut für Bienenkunde und Imkerei

  • Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau