Aktuelles Foto-Archiv, Erweiterung Vol. 85/f1online.de

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Ministerium
Behörden und Einrichtungen im Geschäftsbereich

Die Aufgaben des Geschäftsbereichs sind auf das Ministerium und mehrere Behörden verteilt. Die Funktionen und Aufgaben der Dienststellen werden im Folgenden kurz beschrieben.

Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

In Bayern gibt es 47 Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF), die flächendeckend präsent sind. Sie sind direkte Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Die Kernaufgaben der Ämter liegen in der Bildung, der Beratung zu Gemeinwohlfragen, der Förderberatung und im Fördervollzug. Die Ämter gliedern sich in die beiden Bereiche Landwirtschaft und Forsten. Sie umfassen eine Abteilung Förderung, eine Abteilung Bildung und Beratung und mindestens ein Fachzentrum, das für Spezialbereiche wie Rinderhaltung, Pflanzenbau, Ernährung oder Erwerbskombination überregional tätig ist sowie die Forstabteilungen mit ihren jeweiligen Forstrevieren.  Mehr

Ämter für Ländliche Entwicklung

Ämter für Ländliche Entwicklung (ALE)

Die sieben Ämter für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken und Schwaben sind als Mittelbehörden dem Staatsministerium unmittelbar nachgeordnet. Mit ihren Instrumenten Integrierte Ländliche Entwicklung, Dorferneuerung und Flurneuordnung tragen sie zur Zukunftssicherung der ländlichen Räume in Bayern bei. Insbesondere zu einer zukunftsorientierten Dorf- und Gemeindeentwicklung, zu einer gemeindeübergreifenden Integrierten Ländlichen Entwicklung, zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Landwirtschaft, zur eigentums-, sozial- und naturverträglichen Umsetzung öffentlicher Maßnahmen und zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen und Ressourcen.  Mehr

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) ist das Wissens- und Dienstleistungszentrum für die Landwirtschaft in Bayern. Ihre Aufgaben sind die anwendungsorientierte Forschung, der Hoheits- und Fördervollzug sowie die Ausbildung und Beratung im Bereich Landwirtschaft. Mit ihrer Arbeit wendet sich die LfL neben den Landwirten vor allem an die Fachverwaltungen, Verbundpartner, Verbände sowie an Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Handel. Sie ist ein wichtiger Partner der gesamten bayerischen Land- und Ernährungswirtschaft. Neun Institute sind die tragenden Säulen der LfL. Unterstützt werden sie in ihren Vorhaben und Projekten von sechs Abteilungen, zu denen auch Versuchsstationen sowie Lehr-, Versuchs- und Fachzentren gehören.  Mehr

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG)

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ist Dienstleister und grünes Zentrum für die fränkische Weinwirtschaft sowie für die Fachbetriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus. Ihre Aufgaben liegen in den Bereichen Forschung, Beratung und Förderung sowie Weiterbildung. Die LWG besteht neben den drei Fachzentren Bildung mit Fach- und Technikerschule, Analytik und Bienen aus vier Abteilungen, darunter die Fachabteilungen Weinbau, Landespflege und Gartenbau. Sie arbeitet eng mit Verbänden des Freizeitgartenbaus und den berufsständischen Organisationen zusammen. Das Fachzentrum Bienen versteht sich als Partner und Dienstleistungseinrichtung der bayerischen Imker und ihrer Verbände.  Mehr

Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft

Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF)

Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) ist Teil der Bayerischen Forstverwaltung. Als Stabsstelle des Staatsministeriums unterstützt sie mit acht Fachabteilungen die örtlichen Forstbehörden und ist Ansprechpartner für alle Waldbesitzarten. Ihre Aufgaben liegen in der praxisnahen Forschung rund um den Wald, Beratung und Förderung sowie Weiterbildung. Mit waldbaulichen Behandlungsstrategien, mit Empfehlungen zu Schutz und Pflege des Waldes und zum bodenschonenden und rationellen Maschineneinsatz unterstützt die LWF Waldbesitzer und Forstpraktiker bei der Bewirtschaftung von Wald und Forst.  Mehr

Bayerisches Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht

Bayerisches Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht (ASP)

Das Bayerische Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht (ASP) ist die Landesstelle für forstliches Saat- und Pflanzgut. Ziel ist die Herkunftssicherung, Umweltvorsorge und Erhaltung der genetischen Vielfalt in Bayerns Wäldern. Die Aufgaben des ASP liegen dabei vor allem in der angewandten forstlichen Forschung, der Sicherung forstlicher Genressourcen, dem Vollzug hoheitlicher Aufgaben, der Wissensvermittlung und der Beratung.  Mehr

Technologie- und Förderzentrum

Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

Das Technologie- und Förderzentrum (TFZ) ist eine direkt dem Staatsministerium zugeordnete Institution und hat seinen Sitz im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing. Das TFZ forscht in den Bereichen umweltverträglicher Anbau von Energie- und Rohstoffpflanzen, Technologien und Verfahren zur umweltgerechten Bereitstellung und Nutzung biogener Festbrennstoffe sowie biogener Kraft-, Schmier- und Verfahrensstoffe. Ferner werden Fördermaßnahmen für die energetische und stoffliche Nutzung von Biomasse bewilligt. Wissens- und Technologietransfer für Land- und Forstwirtschaft, Unternehmen, Politik und Administration sind ebenfalls wichtige Aufgaben des TFZ.  Mehr

Kompetenzzentrum für Ernährung

Kompetenzzentrum für Ernährung

Das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) ist Dienstleister für die Netzwerk- und Verbundpartner im Bereich Ernährung sowie für die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. KErn vernetzt Forschungseinrichtungen der Ernährung mit der Ernährungswirtschaft, Dienstleistern und Verbrauchern. Es fördert den Informationsfluss zwischen allen beteiligten Gruppen und überführt das aktuelle Ernährungswissen rasch in die Praxis. Zum 1. September 2011 hat es an seinen Standorten Freising-Weihenstephan und Kulmbach seine Arbeit aufgenommen.  Mehr

Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAk)

Die Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAk) unterstützt das Staatsministerium bei der Führung der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Sie ist für die Ämter im Bereich Landwirtschaft vorgesetzte Behörde in Personal- und Haushaltsangelegenheiten sowie im Fördervollzug. Sie nimmt eine koordinierende Funktion gegenüber den Ämtern wahr und unterstützt die im Rahmen der Verbundberatung tätigen Beratungspartner. Als Aus- und Fortbildungsinstitution des Geschäftsbereichs in fachlichen und außerfachlichen Belangen begleitet sie Veränderungsprozesse sowie die damit verbundenen Organisations- und Personalentwicklungen. Weitere Dienstleistungen werden im Bereich Informationstechnik, Controlling, Verwaltung sowie Rechtsfragen erbracht.  Mehr

Fachschulen und Fortbildungszentren

Neben den Landwirtschaftsschulen an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (Abteilung Landwirtschaft und Abteilung Hauswirtschaft) besitzt Bayern ein umfangreiches Angebot an weiteren agrarwirtschaftlichen Fachschulen, die sowohl auf eine spätere Tätigkeit als Betriebsleiter/in in der Land- und Hauswirtschaft als auch als Arbeitnehmer/in in den landwirtschaftlichen Betrieben sowie den vor- und nachgelagerten Bereichen und als hauswirtschaftliche Fach- und Führungskräfte qualifizieren. Vier Fortbildungszentren an agrarwirtschaftlichen Fachschulen sind für die Meisterfortbildung in der Landwirtschaft und der Hauswirtschaft für ihren jeweiligen Einzugsbereich zuständig.  Mehr

Zurück zu:
Ministerium