Aleksandar Jocic/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Pressemitteilung
Brunner ernennt zwei Alpen-Modellregionen

(07. August 2017) München - Zwei bayerische Gemeindebündnisse hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner zu „Staatlich anerkannten Alpen-Modellregionen“ ernannt: den Markt Weitnau mit seiner Partnergemeinde Missen-Wilhams im Landkreis Oberallgäu sowie den Gemeindeverbund Schlierach / Leitzachtal im Landkreis Miesbach mit den Gemeinden Bayrischzell, Hausham, Schliersee und Fischbachau. „Beide Gemeindebündnisse haben viele innovative und überzeugende Ideen vorgelegt, wie sie ihre Heimat als attraktive Urlaubs-, Wirtschafts-, und Lebensräume erhalten und weiterentwickeln wollen“, sagte der Minister. Bei der Umsetzung der Strategien wird den beiden Kommunen zwei Jahre lang eine Projektbetreuung zur Seite stehen, deren Kosten zu 75 Prozent der Freistaat übernimmt. Der Minister erwartet sich von den beiden Modellregionen wichtige Ideen und Impulse für den gesamten bayerischen Alpenraum.

Die zwei Alpen-Modellregionen hatten erfolgreich am Wettbewerb teilgenommen, den Brunner im Frühjahr im Rahmen der bayerischen Alpenstrategie ausgelobt hatte. Eine zwölfköpfige Jury mit Experten aus Land- und Forstwirtschaft, Tourismus, Kommunalpolitik, Regionalentwicklung, Vermarktung, Berglandwirtschaft, Ländlicher Entwicklung sowie Umwelt- und Naturschutz hatte die Sieger ausgewählt. Die Region Weitnau hatte dabei mit ihrem stimmigen, von den Bürgern selbst erarbeiteten Konzept überzeugt, bei dem jedem Projekt konkrete Akteure und Paten zugeordnet sind. Leitthema ist dabei der aus Weitnau stammende Agrarreformer und Pionier des Alpentourismus Carl Hirnbein. Das Konzept der Region Schlierach / Leitzachtal hatte die Jury vor allem mit ihren vielen unternehmerisch orientierten Akteuren und den sehr zielgerichteten Projekten beeindruckt, die besonders Tradition und Moderne verbinden sollen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter der Adresse


Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Pressesprecher Hubertus Wörner, Tel. 089 2182-2216 • Fax 089 2182-2604

Pressereferat