Eine Magaritenknopse entfaltet ihre Blüte; das Bild zeigt vier verschiedene Blühstadien in Reihe. Foto: Delphotostock/fotolia.com

Erwerbskombination
Wettbewerb "Bäuerin als Unternehmerin des Jahres 2019"

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten führt zum achten Mal den Wettbewerb "Bäuerin als Unternehmerin des Jahres" durch. Gesucht sind Bäuerinnen, die mit Ideenreichtum, Mut und Geschick neue Tätigkeitsfelder und zusätzliche Einkommensquellen für ihre Betriebe erschlossen haben.
Die Bäuerinnen sind damit Vorbilder und Impulsgeber für weitere zündende Geschäftsideen. In diesem Jahr werden erstmals auch Sonderpreise für landwirtschaftliche Start-up-Unternehmerinnen vergeben. Beim Wettbewerb werden insgesamt sechs Preise in Höhe von bis zu 2.500 € vergeben.

Pressemitteilung vom 13. März 2019

Wer kann am Wettbewerb "Bäuerin als Unternehmerin des Jahres 2019" teilnehmen?

Prämiert werden Bäuerinnen als Unternehmerinnen, die eine Einkommenskombination in Verbindung mit dem landwirtschaftlichen Betrieb über mindestens drei Jahre erfolgreich führen.

Erstmals werden Start-up-Unternehmerinnen ausgezeichnet, die eine innovative Idee umsetzen wollen und ihren Businessplan einreichen.

Was ist zu tun?

Die Anmeldeunterlagen können hier heruntergeladen oder bei den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten angefordert werden. Die Bewerbung ist beim zuständigen Amt per E-Mail einzureichen.

Kontaktdaten der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Anmeldeschluss ist am 10. Mai 2019.

Wie erfolgt die Bewertung?

Eine Fachjury wird die Bewerbungen bewerten, z.B. nach dem Unternehmensprofil, der Organisation, der Entwicklung und Strategie des Unternehmens sowie der Bedeutung für den ländlichen Raum.

Der Wettbewerb findet unter Ausschluss des Rechtsweges statt.