Header forst.bayern 870x190 - Buchenzweig im Winter

Wald und Forstwirtschaft

Nachhaltige Forstwirtschaft ist eine unabdingbare Voraussetzung für den Erhalt des Lebensraums Wald und die künftige Leistungsfähigkeit der vielseitigen "Produktionsstätte Wald".

Bayerische Waldbesitzer und Forstbetriebe leisten einen wichtigen Beitrag zu einer ressourcenschonenden Urproduktion. Gleichzeitig erbringen sie vielfältige "kostenlose" Leistungen für die Gesellschaft.
Finanzielle Förderung und Beratung der Waldbesitzer sowie begleitende forstliche Forschung und Entwicklung tragen ihren Teil dazu bei, die Risiken des zu erwartenden Klimawandels für unsere Wälder abzumildern und so einen Beitrag zum vorbeugenden Klimaschutz zu leisten. Darüber hinaus spielt die Wertschöpfungskette Holz des Wirtschaftszweigs Forst und Holz eine tragende wirtschafts-, gesellschafts- und umweltpolitische Rolle im ländlichen Raum. 

Aktuelles

Arbeitsplatz Wald
Bewerbungszeitraum für Anwärterzeit beginnt

Ein junger Förster und einen junge Försterin mit Klemmbrett im Wald. (Foto: StMELF)

Ab sofort können sich Absolventinnen und Absolventen eines forstlichen Bachelorstudiums für den forstlichen Vorbereitungsdienst für die dritte Qualifkationsebene bewerben. Nähere Informationen finden Sie hier. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Forstliche Umweltbeobachtung
Waldzustandserhebung 2018

Titelbild Waldzustandserhebung 2018 (Hintergrundbild: Stephan Thierfelder)

Die jährliche Waldzustandserhebung (ehemals Kronenzustandserhebung) liefert wichtige Erkenntnisse zum Waldzustand in Bayern. Diese fließen in die Beantwortung zentraler forstpolitischer Fragen ein, zum Beispiel zur Risikoabschätzung der Folgen des Klimawandels oder zur Rolle der Wälder als Kohlenstoffspeicher. Die Ergebnisse für das Jahr 2018 liegen nun vor. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Pressemitteilung vom 04.02.2019

Rückblick
Die Bayerische Landesausstellung 2018 - Forstinfo 05-06/2018

Weißes Poster mit Abbildung König Ludwig II. und dem Kloster Ettal (© Haus der Bayerischen Geschichte (Entwurf: Peter Schmidt Group))

"Die Landesausstellung endet, der Mythos bleibt." Mehr als 130.000 Besucherinnen und Besucher kamen im letzten Jahr nach Ettal, um dem Mythos Bayern nachzuspüren. Der Wald trägt bis in unsere Tage einen gewichtigen Anteil zu diesem Mythos bei. Immerhin nimmt er als "grünes Drittel Bayerns" rund 37 Prozent unserer Landesfläche ein. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Schwerpunkte

Themenportale und externe Angebote

Aus anderen Rubriken

Agrar- und Forstpolitik
Klimaschutz und Anpassung

Der Klimawandel beeinflusst ganz erheblich die Natur sowie die Lebens- und Produktionsbedingungen in der Land- und Forstwirtschaft. Mit unserer Agrar- und Forstpolitik tragen wir aktiv zur Anpassung an den Klimawandel bei. Mehr

Nachwachsende Rohstoffe
Holz als Energieträger

Holz ist der wichtigste Nachwachsende Rohstoff. Ob in Holzpelletanlagen, in Scheitholzkesseln oder in Hackschnitzelanlagen - Holz ist in vielfältiger Form nutzbar. Mehr

Berufsbildung
Berufe im Agrarbereich

Sie sind an einer Aus- oder Fortbildung in der Forstwirtschaft interessiert?
Hier finden Sie ausführliche Informationen. Mehr

Ansprechpartner

  • Logo: Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft
  • Logo: Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Logo: Bayerisches Amt für Saat- und Pflanzenzucht
  • Logo: Bayerische Waldbauernschule
  • Logo: Bayerische Forstschule und Bayerische Technikerschule für Waldwirtschaft
  • Button Wald im Spessart

Bioökonomie für Bayern

  • Logo Bioökonomie für Bayern!

Vorlesefunktion

  • Vorlesefunktion Readspeaker