Bunt blühende Wiesenpflanzen

Preisverleihung am 13. Dezember 2019
Biodiversitäts-Projekte: Landwirtschaftsschulen ausgezeichnet

Für ihr Engagement in Sachen Biodiversität zeichnete Amtschef Hubert Bittlmayer – in Vertretung von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber – 12 Biodiversitätsprojekte von Landwirtschaftsschulen in Bayern aus. Nach dem Motto "Erzeugung gestalten, Arten erhalten" haben sich landwirtschaftliche Fachschulen mit verschiedenen Projekten bei dem vom Landwirtschaftsministerium ausgelobten Wettbewerb beworben.

Amtschef Bittlmayer am Rednerpult

"Sie als angehende Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter haben mit Ihren Projekten gezeigt, wie man Landwirtschaft, Hauswirtschaft und Biodiversität in Einklang bringen kann. Damit ermutigen Sie auch andere, neue Wege zu gehen und es auch nach draußen zu tragen", so Bittlmayer in seiner Laudatio.

Gruppenbild

Der Wettbewerb "Biodiversität – Erzeugung gestalten, Arten erhalten" soll junge Menschen motivieren, ihre Ideen vorzustellen und auch andere zum Nachmachen zu ermutigen. Das Spektrum der Projekte reichte von der Anlage von Blühflächen mit Informationsschildern über Veranstaltungen für Grundschulklassen bis hin zur Umgestaltung des eigenen Schulgartens. Die Studierenden der Landwirtschaftsschulen wurden dabei von Lehrkräften und weiteren Experten wie den Wildlebensraumberatern begleitet. Die Projekte wurden von einer Jury aus Experten der Bereiche Landwirtschaft und Naturschutz bewertet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Der Höchstgewinn lag bei 1.200 Euro.
Fotos von der Preisverleihung: Hase/StMELF, Abdruck honorarfrei
Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern. Das "Bild in Originalgröße" liefert hochauflösende Bilddaten. Abgebildet sind Studierende der Landwirtschaftsschulen (LWS), Lehrkräfte sowie Amtschef Hubert Bittlmayer. Die Schulen sind räumlich in der Regel am jeweiligen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) angesiedelt.
LWS Landshut (Auszeichnung)

LWS Landshut (Auszeichnung)

Bild in Originalgröße

LWS Erding (Auszeichnung)

LWS Erding (Auszeichnung)

Bild in Originalgröße

LWS Straubing (Bronze)

LWS Straubing (Bronze)

Bild in Originalgröße

LWS Tirschenreuth (Bronze) (Hauswirtschaft)

LWS Tirschenreuth, Hauswirtsch. (Bronze)

Bild in Originalgröße

LWS Kaufbeuren (Silber)

LWS Kaufbeuren (Silber)

Bild in Originalgröße

LWS Kempten (Silber)

LWS Kempten (Silber)

Bild in Originalgröße

LWS Pfaffenhofen (Silber)

LWS Pfaffenhofen (Silber)

Bild in Originalgröße

LWS Pfarrkirchen (Silber)

LWS Pfarrkirchen (Silber)

Bild in Originalgröße

LWS Töging (Silber) (Hauswirtschaft)

LWS Töging, Hauswirtschaft (Silber)

Bild in Originalgröße

LWS Fürstenfeldbruck (Gold)

LWS Fürstenfeldbruck (Gold)

Bild in Originalgröße

LWS Nabburg (Gold)

LWS Nabburg (Gold)

Bild in Originalgröße

LWS Weilheim (Gold) (Hauswirtschaft)

LWS Weilheim, Hauswirtschaft (Gold)

Bild in Originalgröße

Amtschef Bittlmayer am Rednerpult

Amtschef Bittlmayer

Bild in Originalgröße

Die einzelnen Projekte

Auszeichnung mit Gold

LWS Fürstenfeldbruck - Biodiversitätsprojekte
Das Projekt der Landwirtschaftsschule Fürstenfeldbruck umfasste eine Exkursion in Naturschutzgebiete, eine Informationsveranstaltung für die 10. Klasse eines Gymnasiums sowie die Umsetzung betriebsindividueller Maßnahmen zur Biodiversität auf den Betrieben. Im Rahmen der Oiden Wiesn in Landsberg am Lech diskutierten die Studierenden mit Berufskollegen und Verbrauchern zum Thema Biodiversität.

Webseite des AELF Fürstenfeldbruck / Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft Externer Link

LWS Nabburg - Aktiv für die Artenvielfalt
Im Rahmen des Projektes der Landwirtschaftsschule Nabburg wurde auf jedem Studierendenbetrieb ein Beitrag zur Erhöhung der Artenvielfalt umgesetzt. Dabei waren die Maßnahmen vielfältig und betriebsindividuell gewählt. Durch die praktische Umsetzung der Projekte im Laufe des Sommersemesters konnten die Studierenden die Entwicklungen beobachten und die Einbindung in die betrieblichen Abläufe beurteilen und anpassen. Im Rahmen mehrerer Veranstaltungen, wie z. B. einem Heckenpflegetag und einer Pflanzaktion mit einer Grundschulklasse, wurden die Maßnahmen kommuniziert.

Webseite des AELF Schwandorf / Landwirtschaftsschule Nabburg, Abteilung Landwirtschaft Externer Link

LWS (Hauswirtschaft) Weilheim - Amts- und Schulgarten artenreich und dabei insbesondere insektenfreundlich gestalten
Der Schulgarten am AELF Weilheim wurde durch vielfältige Maßnahmen zur Förderung der biologischen Vielfalt neu gestaltet. Im Rahmen eines Projekttages wurden die Planungen umgesetzt. Dabei wurden für das richtige Aufstellen der Vogelhäuser und für den Obstbaumschnitt weitere Fachleute beteiligt. Auch die Studierenden der Ökoschule wurden eingebunden. Über Presse, Internet, Instagram sowie persönliche Information wurde das Wissen weitergetragen und zum Nachahmen angeregt. 2020 wird der Garten der Öffentlichkeit vorgestellt.

Webseite des AELF Weilheim / Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft Externer Link

Auszeichnung mit Silber

LWS Kaufbeuren - Biodiversität - Junge Landwirte lassen es blühen
Die Studierenden der Landwirtschaftsschule Kaufbeuren setzen auf ihren Betrieben beispielgebende Maßnahmen zur Biodiversität um. Mit der Errichtung eines Bienenstandes auf dem Gelände des AELF Kaufbeuren wurde ein wertvoller Beitrag für die Honigbiene geschaffen. Im Austausch mit Verbrauchern, Grundschülern und Berufskollegen wurden die Projekte vorgestellt. Damit wollten die Studierenden dazu motivieren, selbst Maßnahmen für mehr Biodiversität umzusetzen.

Webseite des AELF Kaufbeuren / Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft Externer Link

LWS Kempten - Wir wirtschaften bienenfreundlich
Im Rahmen des Projektes setzten die Studierenden der Landwirtschaftsschule Kempten Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität in ihren Betrieben um. Beispiele sind die Anlage von mehrjährigen Blühstreifen, die späte Mahd von Grünland und die Bewirtschaftung von Streuobstwiesen im Rahmen des Vertragsnaturschutzes. Durch Schilder an den Flächen, Vorträge und einen Stand auf der Allgäuer Festwoche wurden die Beispiele dargestellt und mit dem Publikum diskutiert.

Webseite des AELF Kempten / Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft Externer Link

LWS Pfaffenhofen - Erhalt der Arten und Verbesserung der Kulturlandschaft im Raum Pfaffenhofen und Umgebung
Von den Jurahügeln Eichstädts bis zu den Ampertälern Freisings setzten die Studierenden der Landwirtschaftsschule Pfaffenhofen vielfältige, an die Kulturlandschaft angepasste Maßnahmen um. Das Spektum reichte von der Gestaltung der Hofflächen über die Anlage von Blühstreifen bis hin zur Pflege und Anlage von Landschaftselementen. Über Presseartikel und Hinweistafeln wurde die Öffentlichkeit informiert. Die einzelnen Projekte werden fortgesetzt und weiterentwickelt.

Webseite des AELF Pfaffenhofen / Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft Externer Link

LWS Pfarrkirchen - Biodiversität braucht Landwirtschaft – "zoang und mocha!“
Nistkästenbau, ein Lehrpfad zur Biodiversität sowie eine Plakataktion an landwirtschaftlichen Flächen waren Teil des Projektes der Landwirtschaftsschule Pfarrkirchen. Dabei wurden neben Schulklassen auch die Gemeinde mit eingebunden und damit der Dialog gefördert. Die Aktionen wurden in der lokalen Presse und auf der Homepage des AELF Pfarrkirchen veröffentlicht.

Webseite des AELF Pfarrkirchen / Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft Externer Link

LWS (Hauswirtschaft) Töging - Biodiversität im Schulgarten
Der Schulgarten am AELF Tögung am Inn wurde im Sinne der Biodiversität umgestaltet. Neben einem Garten- und Pflanzplan mit geeigneten Pflanzen wurden weitere Elemente wie z. B. Insektenhotels integriert. Im Rahmen eines Sommerfestes wurden Führungen zu den einzelnen Stationen angeboten und so das Wissen an die interessierten Teilnehmer weitergegeben. Dazu wurde in der Presse sowie auf der Internetseite des AELF berichtet.

Webseite des AELF Töging / Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft Externer Link

Auszeichnung mit Bronze

LWS Straubing - Biodiversität in der Agrarlandschaft
Die Studierenden der Landwirtschaftsschule Straubing schlüpften in die Pädagogenrolle. Als Klassenzimmer diente das Modellgebiet der Wildlebensraumberatung in Gänsdorf. An neun Stationen konnten die Grundschüler der 4. Klasse die Vielfalt an Maßnahmen zur Biodiversität praktisch erleben und mitgestalten, z. B. Baumpflanzen, Totholzhaufen zusammentragen, Blühmischungen säen. Die Presse berichtete über die Aktion, die so gut ankam, dass sie im nächsten Jahr erneut durchgeführt werden soll.

Webseite des AELF Straubing / Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft Externer Link

LWS (Hauswirtschaft) Tirschenreuth - Ein Familienfest für alle Generationen
Im Rahmen des Projektes der Landwirtschaftsschule Tirschenreuth, Abteilung Hauswirtschaft, wurde der Schulgarten insektenfreundlicher gestaltet. So wurden z. B. Nistkästen für Vögel und Insektenhotels aufgestellt, Steinhaufen eingerichtet und Blühflächen angelegt. Die Maßnahmen für mehr Biodiversität im Hausgarten wurden im Rahmen eines Familienfestes mit vielfältigem Mitmachprogramm der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Presse berichtete dazu.

Webseite des AELF Tirschenreuth / Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft Externer Link

Auszeichnung

LWS Erding - Öffentlichkeitswirksame Darstellung von freiwilligen Leistungen der Landwirte zur Förderung der Biodiversität
Die Studierenden der Landwirtschaftsschule Erding legten Blühstreifen an. Damit wurden Lebensräume für Tiere und Pflanzen geschaffen und das Landschaftsbild bereichert. Über Schilder auf den Flächen und einen Pressetermin wurde die Öffentlichkeit informiert.

Webseite des AELF Erding / Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft Externer Link

LWS Landshut - Aktion Nistkastenbau
Die Vielfalt der heimischen Vogelarten ist in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Mit dem Bau von Nistkästen unterstützen die Studierenden der Landwirtschaftsschule Landshut die Wiederansiedlung von Höhlenbrütern, u. a. des Wiedehopfes. Der Bau sowie die Ausbringung wurden fachlich durch den Naturschutzbeauftragten des Landkreises, Phillipp Hermann, begleitet. Die Nisthilfen wurden im Naturschutzgebiet "Ehemaliger Standortübungsplatz Landshut mit Isarleite" aufgehängt. Die Studierenden berichteten dazu auf der Internetseite des AELF Landshut sowie auf einer Facebook-Seite.

Webseite des AELF Landshut / Landwirtschaftsschule Externer Link