Henner Damke, mpanch/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Förderung
EPLR Bayern 2020

Die Umsetzung der ELER-Förderung erfolgt dezentral durch die Mitgliedstaaten auf der Grundlage sogenannter "Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum" (EPLR).

Die Europäische Kommission hat am 13. Februar 2015 das Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum in Bayern 2014 – 2020 (EPLR) genehmigt. Somit gehört das bayerische ELER-Programm zu den ersten, die europaweit genehmigt wurden.
Dem Freistaat Bayern stehen damit rund 1,5 Mrd. Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) zur Verfügung. Einschließlich der erforderlichen Kofinanzierungsmittel und der zusätzlichen nationalen Finanzierung durch Bund und Land umfasst das EPLR ein indikatives Finanzvolumen von ca. 3,5 Mrd. Euro. Mit diesem eindrucksvollen Volumen erhält der ländliche Raum Bayerns eine starke Unterstützung zum Erhalt und zur Entwicklung des vorhandenen Potenzials an wirtschaftlichen, natürlichen und sozialen Ressourcen.

Pressemitteilung vom 16. Februar 2015

Grasende Kühe in Landschaft mit Wiesen und Wäldern
Bestandteil der bayerischen Programmplanung sind dabei Fördermaßnahmen im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) sowie des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV).

Die Prioritäten und Ziele des EPLR Bayern 2020 orientieren sich an den Prioritäten der ELER-Verordnung, denen die verschiedenen Förderprogramme zugeordnet sind.
Publikationen zum "Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum in Bayern 2014 - 2020" (EPLR Bayern 2020)

Evaluierungen, Begleitung und Bewertung

Bei Erstellung des EPLR Bayern 2020 sind mit der Halbzeitbewertung für das Bayerische Zukunftsprogramm Agrarwirtschaft und Ländlicher Raum 2007 - 2013 die Erfahrungen der vorhergehenden Programmperiode eingeflossen. Darüber hinaus wurden
erstellt. Eine Ex-ante-Bewertung zielt dabei auf den bestmöglichen Einsatz der Mittel und auf die Verbesserung der Qualität des Programms ab.

Maßnahmenbeschreibung des EPLR

Umsetzung der Einzelmaßnahmen siehe

Förderwegweiser

Der ELER-Begleitausschuss

Mitglieder des neuen ELER-BegleitausschussesZoombild vorhanden

ELER-Begleitausschuss

Auf der Grundlage der Verordnung (EU) Nr. 1305/2013, insbesondere Artikel 72 (Modalitäten der Begleitung), Artikel 73 (Begleitausschuss) und Artikel 74 (Aufgaben des Begleitausschusses) wurde am 24. März 2015 der ELER-Begleitausschuss eingerichtet.

Pressemitteilung vom 30.03.2015 - ELER-Begleitausschuss nimmt die Arbeit auf

Begleitausschuss - Teilnehmer und Dokumentenservice

Teilnehmer

Neben Vertretern der beteiligten Staatsministerien (StMELF und StMUV) und der Strukturfonds (EFRE, ESF, EMFF) begleiten über 40 Wirtschafts- und Sozialpartner aus folgenden Interessensgruppen das Programm:
  • Landwirtschaft, Wein- und Gartenbau
  • Markt- und Ernährungswirtschaft
  • Gemeinden, Städte, Landkreise, Bezirke
  • Naturschutz, Umwelt
  • Ländliche Entwicklung, Regionalentwicklung
  • Jugend, Kultur, Soziales, Gleichstellung

Dokumentenservice für Mitglieder des Begleitausschusses