Berufe in der Hauswirtschaft

Angebote zur Unterstützung im Alltag
Schulungsunterlagen "Qualifizierung für haushaltsnahe Dienstleistungen" (Teil 2)

Wer haushaltsnahe Dienstleistungen in Seniorenhaushalten anbietet, muss über Fachwissen verfügen. Ausgewähltes hauswirtschaftliches Grundlagenwissen enthält die Schulungsunterlage "Qualifizierung für haushaltsnahe Dienstleistungen".

Die Pflegestärkungsgesetze ermöglichen es, dass ab Pflegegrad 1 die Kosten für ein qualitätsgesichertes Unterstützungsangebot im Alltag bis zu 125 € im Monat von den Pflegekassen erstattet werden. Dazu zählen auch haushaltsnahe Dienstleistungen. Voraussetzung für die Erstattung ist die Anerkennung dieses Angebotes durch das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) in Bayreuth.

Angehörigenarbeit und niedrigschwellige Betreuungsangebote (ZBFS) Externer Link

Ausgewähltes Grundlagenwissen zur Erbringung haushaltsnaher Dienstleistungen

Personen, die haushaltsnahe Dienstleistungen erbringen, müssen eine 40-stündige Schulung besuchen. Teil 1 vermittelt Inhalte zum Umgang mit pflegebedürftigen und demenzkranken Menschen. Teil 2 beinhaltet spezielles hauswirtschaftliches Grundwissen für Seniorenhaushalte. Dieses Grundwissen ist in der Schulungsunterlage "Qualifizierung für haushaltsnahe Dienstleistungen" zusammengestellt.

Herausgeber:
Kompetenzzentrum Hauswirtschaft Triesdorf
Reitbahn 3
91746 Weidenbach
Stand: März 2018

Schulungsunterlagen:
DIN A4, 45 Seiten (nur zum Download verfügbar)

Schulungsunterlagen - Qualifizierung für haushaltsnahe Dienstleistungen (Teil 2) pdf 11,0 MB    ReadSpeaker Dokument vorlesen

Inhaltsverzeichnis der Schulungsunterlagen

1 Methodisch-didaktische Hinweise für Referierende
1.1 Didaktische Aufbereitung
1.2 Schulungsbeginn
1.3 Methodische Grundsätze
2 Biografiearbeit und hauswirtschaftliche Betreuung
2.1 Ausgangspunkt
2.2 Ziel der Biografiearbeit
2.3 Sinn und Zweck der Biografiearbeit
2.4 Alltagskultur als Ausdruck der Persönlichkeit
2.5 Datenerhebung
2.6 Hauswirtschaftliche Betreuungsleistungen
3 Grundlagen der Hygiene
3.1 Definitionen
3.2 Besonders gefährdete Personengruppen (YOPI)
3.3 Übertragungswege der Mikroorganismen
3.4 Wachstumseinflüsse auf Mikroorganismen und Viren
4 Hygiene bei Einkauf, Lebensmittellagerung, Speisenzubereitung und Vorratshaltung
4.1 Küchenhygiene
4.2 Lebensmittelhygiene
4.3 Vorratsschädlinge im Haushalt
5 Hygiene bei Reinigung und Wäschepflege
5.1 Bedeutung des Global Harmonisierten Systems (GHS)
5.2 Wäschepflege im Privathaushalt
5.3 Hygiene bei der Reinigung im Privathaushalt
6 Desinfektion im Privathaushalt
6.1 Definition und Abgrenzung
6.2 Notwendigkeit der Desinfektion (siehe auch Personalhygiene)
6.3 Flächendesinfektion
7 Gesundheitsschutz für die Dienstleistungskraft
7.1 Personalhygiene
7.1.1 Beim Arbeitseinsatz
7.1.2 Hautschutz
7.1.3 Händewaschen
7.1.4 Händedesinfektion (siehe auch Desinfektion im Privathaushalt)
7.2 Arbeitsschuhe
7.3 Entspanntes Stehen
7.4 Rückenschonendes Arbeiten
7.5 Ermüdung und Erholung
8 Unfallverhütung für Dienstleistende und Kunden
9 Reinigung im Privathaushalt
9.1 Grundsätze der Reinigung
9.2 Reinigungsmaterialien
9.3 Inhaltsstoffe von Reinigungsmitteln
9.4 Überblick über die wichtigsten Reinigungsmittel im Haushalt
9.5 Reinigung verschiedener Materialien und Oberflächen
9.5.1 Bodenbeläge
9.5.2 Hygienische Reinigung elektronischer Geräte
10 Ernährung im Alter
10.1 Veränderungen und Einflussfaktoren
10.2 Allgemeine Empfehlungen
10.3 Ernährungsempfehlungen
10.4 Ernährung bei Demenz
10.5 Ernährung bei Kau- und Schluckstörungen
11 Quellennachweise
Auswahl Internetauftritte
12 Anlagen

Schulungseinheiten

Einen Überblick über die Schulungseinheiten zum Umgang mit pflegebedürftigen und demenzkranken Menschen (Teil 1) sowie die hauswirtschaftlichen Inhalte (Teil 2) bieten die "Empfehlungen zur Qualifizierung entsprechend § 82 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a und b AVSG für haushaltsnahe Dienstleistungen (40 Schulungseinheiten)"

Schulungseinheiten - Empfehlungen zur Qualifizierung pdf 99 KB    ReadSpeaker Dokument vorlesen

Weiterbildung für Referierende

Der Bayerische Landesausschuss für Hauswirtschaft (BayLaH) bietet Schulungen für Referentinnen und Referenten an, die den Teil 2 (hauswirtschaftliche Inhalte) bei der 40-stündigen Schulung vermitteln.

Schulungen für Referierende (BayLaH) Externer Link


Das Kompetenzzentrums Hauswirtschaft erarbeitet aktuelles Fachwissen für die Aus- und Fortbildung, den hauswirtschaftlichen Arbeitsmarkt und die Gesellschaft.