Berufe in der Hauswirtschaft

Ausstellung: Nachhaltig handeln - Verpackung

Deutschland versinkt im Verpackungsmüll. 18,2 Millionen Tonnen Verpackungsmüll fielen 2016 in Deutschland an. Das sind 220 kg pro Person. Im Fokus der Berichterstattung steht derzeit die Kunststoffverpackung. Auch die Verpackungsmaterialien Papier, Glas, Metall und Alu bergen ökologische und gesundheitliche Risiken. Das Kompetenzzentrum Hauswirtschaft bereitet das Thema umfassend in einer Ausstellung auf.

Die Ausstellung "Nachhaltig handeln - Verpackungsmaterial“ motiviert, Verpackungen zu vermeiden und zu recyceln.
Begleitend zur Ausstellung fasst ein Kompendium die fachlichen Hintergrund-Informationen zusammen. Poster und Mitmach-Stationen vermitteln den Besuchern die Inhalte. Eine Bilderschau lenkt den Blick auf die Auswirkungen von Verpackung für Umwelt und Gesundheit.

Das Kompendium zur Ausstellung kann per E-Mail angefordert werden über poststelle@kohw.bayern.de.

E-Mail: poststelle@kohw.bayern.de

Die fünf Handlungsfelder der Ausstellung:

  • Aufgaben von Verpackung
  • Negative Auswirkungen von Verpackung
  • Abfallhierarchie in fünf Schritten
  • Verpackung vermeiden
  • Verpackung recyceln
Die Poster im Überblick
Die Poster behandeln die Themen "5-stufige Abfallhierarchie", "Funktion von Verpackung" und "Verpackung vermeiden".
Abfallhierarchie Vermeidung, Wiederverwendung, Recyceln, Verwertung, Beseitigung

Poster 1:
Abfall-
hierarchie

Verpackung schützt, informiert, erleichtert den Transport und die Lagerung

Poster 2: Funktion von Verpackung

Das Bild zeigt das Ausstellungsposter "Für zuhause weiter denken" mit Tipps zum Einsparen von Verpackungen

Poster 3: Handlungstipps

Mitmach-Station: Einweg - Mehrweg
Oft landen Mehrweg-Glas-Flaschen im Glascontainer oder Pfand-Kunststoff-Flaschen im Gelben Sack. Damit entgeht dem Verbraucher bares Geld.
Die Station bietet Übungen, um sicherer zu werden im Erkennen von Ein- und Mehrwegflaschen.
Mitmach-Station: Recyceln
Verschiedene Materialien liegen zum Recyceln bereit: z.B. blaues Glas, kaputtes Trinkglas, Blumentopf, Kleiderbügel, Papier-Plastik-Mischtüten...
Die Besucher entscheiden, in welchen Müllcontainer sie die Produkte entsorgen.
Mitmach-Station: Reingehört
Tester berichten über ihre Erlebnisse beim Vermeiden von Verpackung.
Ausstellungstermine
Die Ausstellung wendet sich an interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher und ist an folgenden Tagen zu besichtigen:

13. März an der Technikerschule in Kaufbeuren (8.00 - 14.00 Uhr),
24. März am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ansbach in Dinkelsbühl (10 -17.00 Uhr),
31. März am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weißenburg (11.00 - 17.00 Uhr)
30. Juni an der Fachakademie in Triesdorf (10.00 -17.00 Uhr).

Nähere Auskünfte zu den einzelnen Terminen erteilen die jeweiligen Behörden.