Header Vorbildliche Ausbildung

Bewerben für den Staatsehrenpreis
Vorbildliche Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau – Start 1. Oktober 2019

Staatsehrenpreis 2020: Vorbildliche Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau
Ihr Betrieb setzt mit einem beispielhaften Konzept Maßstäbe für die Ausbildung von jungen Menschen?
Ganz nach dem Motto "Fördern – Fordern – Voranbringen"?

Dann bewerben Sie sich von 1. Oktober bis 30. November 2019 für die Auszeichnung mit dem Staatsehrenpreis und geben Sie damit interessierten Jugendlichen eine Entscheidungshilfe bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz!

Die Teilnahmebedingungen

Wer kann sich bewerben?

Ausbilder erläutert dem Auszubildenden die Verwendung eines Nivelliergerätes zum Vermessen einer PflasterflächeZoombild vorhanden

Ausbilder und Auszubildende arbeiten im Team

Wenn Sie ein bayerischer, staatlich anerkannter Ausbildungsbetrieb im Garten- und Landschaftsbau sind, können Sie teilnehmen. Eine Mitgliedschaft in einem berufsständischen Verband ist keine Voraussetzung für die Bewerbung. Berufsbildungsträger können nicht teilnehmen.

Die nächste Online-Bewerbung startet am 1. Oktober 2019.

Die ersten 100 Bewerbungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs zum Bewerbungsverfahren zugelassen.


Was wird bewertet?

Mit Hilfe eines Bewerbungsbogens geben Sie Auskunft über Ihr Engagement in der Ausbildung. Besonders berücksichtigt werden dabei folgende Kriterien:

  • nachweislich hohes Engagement des Ausbildungsbetriebes für die Auszubildenden
  • individuelle Förderung der Auszubildenden
  • regelmäßige Fortbildung aller Beteiligten
  • Zusatzangebote für Ausbilder und Auszubildende
  • aktive Nachwuchswerbung und Engagement für den Berufsstand
Bewerbung und Teilnahmebedingungen
Die ersten 100 Bewerbungen, die vollständig bei uns eingehen, werden in das Prüfverfahren aufgenommen. Es können nur Betriebe prämiert werden, die eine festgesetzte Mindestpunktzahl erreichen. Bewerbungen sind ausschließlich per Online-Verfahren möglich.

Welchen Nutzen haben Sie von der Teilnahme? Ihre Vorteile

  • Ausbildung rückt in den Fokus
  • leistungsfähiger Berufsnachwuchs
  • Anregungen für die Qualitätssicherung der betrieblichen Ausbildung
  • höhere Wertschätzung für die Ausbildung/Ausbilder im eigenen Betrieb
  • Wettbewerbsvorteil bei der Gewinnung neuer Auszubildender
  • Imagegewinn in der Gesellschaft und für die eigenen Mitarbeiter
  • positive Öffentlichkeitsarbeit
  • Auszeichnung unterstützt Ihr Marketing

Welche Kosten entstehen Ihnen?

Für die Teilnahme am Bewerbungsverfahren sind 150 Euro für Verwaltungs- und Prüfkosten zu bezahlen. Dieser Betrag ist innerhalb von acht Tagen nach der Bewerbung fällig. Sollte die Zahlung nicht fristgerecht eingehen, wird Ihre Bewerbung hinfällig.

Die Teilnahmegebühr kann nicht zurückerstattet werden, falls der Betrieb keine Auszeichnung erhält.

Jury und Preisverleihung

Die Bewertungskommission setzt sich aus namhaften Akteuren aus dem Bildungsbereich zusammen. Sie besucht stichpunktartig einzelne Betriebe und überprüft vor Ort die Angaben. Um Befangenheit auszuschließen, stammen die Mitglieder der Bewertungskommission nicht aus der Region des geprüften Betriebes.
Die Auswertung der Bewerbungsbögen bildet die Grundlage für die Auszeichnung. Über die Prämierung entscheidet die unabhängige Bewertungskommission.

Wer steht dahinter?

Der Staatsehrenpreis "Vorbildliche Ausbildung" ist eine Gemeinschaftsinitiative des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V.
Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kitzingen - Abteilung Gartenbau - führt die Auswertung der Bewerbungen durch und steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an folgende Adresse:

E-Mail: staatsehrenpreis.ausbildung@aelf-kt.bayern.de

Azubis verlegen Kopfsteinpflaster während der Ausbilder eine Natursteinmauer kontrolliert

Vielseitige Ausbildung: Die Teilnahme an Berufswettbewerben bringt Erfahrung, vernetzt mit Berufskollegen und steigert das Selbstbewusstsein (Foto: VGL Bayern e.V.; C. Tietz).

Auszeichnung mit dem Staatsehrenpreis 2019 "Vorbildliche Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau"

Für ihr vorbildliches Engagement in der Ausbildung hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber 30 bayerische Garten- und Landschaftsbaubetriebe mit einem Staatsehrenpreis ausgezeichnet. Die Ministerin überreichte die hohe Auszeichnung, die unter dem Motto "Fördern, fordern, voranbringen" erstmals verliehen wurde, am 20. Mai 2019 bei einem Festakt in München. "Mit Ihren beispielhaften Konzepten setzen Ihre Betriebe hohe Maßstäbe in der Ausbildung junger Menschen und legen damit den Grundstein für die Weiterentwicklung der ganzen Branche“, betonte sie.
Der Staatsehrenpreis "Vorbildliche Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau" ist eine Gemeinschaftsinitiative des Ministeriums mit dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e.V.

Die 30 Preisträger aus dem Jahr 2019

Die Preisträger nach Landkreisen aufgelistet

  • Lkr. Aichach-Friedberg
    • inspiration garten, Garten- und Landschaftsbau, Friedberg-Derching
  • Lkr. Ansbach
    • Hauf & Hauf GbR, Garten- und Landschaftsbau, Colmberg
    • Zäh Gartengestaltung GmbH & Co. KG, Garten- und Landschaftsbau, Wassertrüdingen
  • Lkr. Bamberg
    • John GmbH, Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, Hallstadt
  • Lkr. Bayreuth
    • Stadtgartenamt der Stadt Bayreuth
    • Feustel - Gärten und Ideen GmbH, Garten- und Landschaftsbau, Bayreuth
    • Gartenschmiede, Garten- und Landschaftsbau, Eckersdorf
  • Lkr. Donau-Ries
    • Bullinger Gartengestaltung GmbH & Co. KG, Garten- und Landschaftsbau, Donauwörth
  • Lkr. Freising
    • Gaissmaier Landschaftsbau GmbH & Co. KG, Garten- und Landschaftsbau, Freising
  • Lkr. Garmisch-Partenkirchen
    • Die Gartenwiesel GmbH, Garten- und Landschaftsbau, Uffing
  • Lkr. Kelheim
    • Hallertauer Landschaft GmbH & Co. KG, Landschaft- und Sportplatzbau, Mainburg
  • Lkr. Landshut
    • Haderstorfer GmbH, Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, Ergolding
    • Högl Garten GmbH, Garten- und Landschaftsbau, Vilsheim-Münchsdorf
  • Lkr. Miesbach
    • Blumen & Garten Reichl, Garten- und Landschaftsbau, Bad Wiessee
  • Lkr. Mühldorf am Inn
    • Bitzer & Bernhard GmbH, Garten- und Landschaftsbau, Mettenheim
    • Rundbuchner GbR, Garten- und Landschaftsbau, Neumarkt St. Veit
    • Georg Thalmeier, Garten- und Landschaftsbau, Obertaufkirchen
  • Lkr. München
    • Baureferat Gartenbau der Landeshauptstadt München
    • Schleitzer baut Gärten creativ & innovativ GmbH, Garten- und Landschaftsbau, München
    • May Landschaftsbau GmbH & Co. KG, Garten- und Landschaftsbau, Feldkirchen
  • Lkr. Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim
    • Schröter, Garten- und Landschaftsbau, Markt Taschendorf
  • Lkr. Nürnberg
    • Nordgrün Nürnberg GmbH, Garten- und Landschaftsbau
  • Lkr. Regensburg
    • Gartenamt der Stadt Regensburg
    • Paar GmbH, Garten- und Landschaftsbau, Donaustauf
  • Lkr. Rottal-Inn
    • Jürgen Widl, Garten- und Landschaftsbau, Postmünster
  • Lkr. Schwabach
    • Jürgen Jung, Garten- und Landschaftsbau, Schwabach
  • Lkr. Schweinfurt
    • Servicebetrieb Bau & Stadtgrün der Stadt Schweinfurt
    • J.W.Karl GartenDesign GmbH & Co.KG, Garten- und Landschaftsbau, Gochsheim
  • Lkr. Weilheim
    • Knittel Gartengestalter GmbH, Garten- und Landschaftsbau, Weilheim
  • Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen
    • Knauer GmbH, Garten- und Landschaftsbau, Pleinfeld

Weiterführende Informationen zur Berufsbildung