Reicher/Fotolia.com

LEADER in Bayern

Mit dem LEADER-Programm unterstützt das Staatsministerium die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto "Bürger gestalten ihre Heimat".

LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l'économie rurale; zu deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Das Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen in Bayern. Im Mittelpunkt stehen die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs). Sie sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region.

Für die Förderperiode 2014 – 2020 sind 68 LAGs anerkannt. Damit umfasst das bayerische LEADER-Gebiet 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung. Rund 115 Millionen Euro an EU- und Landesmitteln stehen für die Projekte zur Verfügung. 

Förderprojekte im Fokus

Mit dem Mountainbike durch "Klein-Kanada"
Die Trans-Bayerwald – Bayerns längste Mountainbike-Runde

Waldtour im Bayerischen Wald

Die "Trans-Bayerwald" ist eine Mountainbike-Reiseroute durch den gesamten Bayerischen Wald, der wegen seiner landschaftlichen Schönheiten auch gern "Klein-Kanada" genannt wird. Die Strecke verbindet bereits bestehende Mountainbike-Regionen und führt den Radler zu den schönsten Ecken Ostbayerns. 700 km und über 16.500 Höhenmeter können auf der gesamten Rundtour "erradelt" werden, was selbst für den trainierten Mountainbiker eine Herausforderung ist. Dank einer LEADER-Förderung von fast 200.000 Euro konnten die bereits vorhandenen Radwege und Trails zusammengeführt, beschildert und GPS-mäßig erfasst werden. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Klosterlandschaften in Mitteleuropa
Auf den Spuren der Zisterzienser im Europäischen Kulturerbejahr 2018

Kirchliche Exponate in einer Ausstellung

"Ora et labora", bete und arbeite, das ist der wesentliche Grundsatz der Zisterzienser und dies hat bis heute Spuren in der Landschaft hinterlassen. Gegründet in Burgund vor fast 1000 Jahren, ließen sich die Zisterzienser in ganz Europa nieder und errichteten ihre Klöster in meist unbesiedelten Gebieten, da die Ordensregeln für die Klosterstandorte Zurückgezogenheit und Entlegenheit vorschrieben. Die Mönche legten sumpfige Täler trocken, rodeten dichte Wälder oder kultivierten wildes Ackerland. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Gelbe Sterne aus Nordamerika leuchten im Allgäu
Mehr Vielfalt in der Energielandschaft mit der Durchwachsenen Silphie

Feld mit Durchwachsener Silphie

Neben der typischen Grünlandnutzung hat sich im Allgäu inzwischen mancherorts auch der Maisanbau etabliert, insbesondere zur energetischen Nutzung in Biogasanlagen. Ein prachtvoll blühender Gast aus Nordamerika könnte hier wieder mehr Farbe und Vielfalt auf die Ackerflächen bringen. Dies war die Idee der 760 Mitglieder des Vereins renergie Allgäu e.V. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Es grünt so grün ...
Blühender Landkreis Haßberge

Artenreiche Blumenwiese (Foto: Bernhard Reiser)

Um dem Rückgang der Insektenvielfalt im Landkreis Hassberge entgegenzuwirken, haben sich Gemeinden mit Imkern, Landwirten, Obst- und Gartenbauvereinen, Kreisfachberatern und Naturschützern in einem Aktionskreis zusammengeschlossen. Im Rahmen eines LEADER-Projektes sollen bisher ungenutzte und brach liegende Flächen in reich blühende Insektenparadiese verwandelt werden. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Garten der Begegnung in Allersberg
Ort der Begegnung, Besinnung und Erholung

Allersberg - Schaukel im Garten der Bewegung

Bewohner und Besucher der Wolfsteiner Altenheim-Stiftung in Allersberg haben allen Grund zur Freude. Viele Jahre lang lag der verwilderte und nicht nutzbare Garten des Seniorenheims brach und konnte nun dank LEADER in ein kleines Paradies und zu einem Treffpunkt für alle Generationen verwandelt werden. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft Youtube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

LEADER in Bayern

  • innovative und integrierte Entwicklungsstrategien zur Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität der jeweiligen Region
  • Stärkung von Bürgerengagement und Zusammenarbeit verschiedener Akteure und Sektoren
  • Förderung von Wertschöpfung und gegenseitiger Wertschätzung durch Vernetzung von Partnern und Projekten
  • Kooperation und Bildung von Netzwerken zur Bündelung von Kräften innerhalb und zwischen LEADER-Gebieten
  • Berücksichtigung der übergreifenden Themen "Umwelt", "Klima" und "demographische Entwicklung"
  • Partnerschaft zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren der Region
  • Mitgliedschaft und Mitarbeit für alle Interessierte offen (aus LAG-Gebiet oder mit Zuständigkeit für LAG-Gebiet)
  • Eigene Rechtsform mit transparenten Strukturen und Abläufen
  • Verantwortung für die Erarbeitung der Lokalen Entwicklungstrategie in ihrem Gebiet und deren Umsetzung
  • Entscheidung, für welche Projekte eine LEADER-Förderung beantragt werden soll
Beispielsprojekte für das vielfältige Themenspektrum von LEADER:

Kultur und Soziales

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft Youtube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

LEADER

  • Logo LEADER

Förderwegweiser

Vorlesefunktion

  • Logo Readspeaker Vorlesefunktion