Reicher/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

LEADER-Projekt "Innovativer Isarsteg" in Freising
Mit LEADER Brücken bauen und Menschen miteinander verbinden

"Über sieben Brücken musst du gehen" - so hieß es einst in einem bekannten deutschen Schlager. In Freising genügt seit kurzem ein Steg, um die Isar zu überwinden und die Stadtteile Lerchenfeld, Neustift sowie die Altstadt miteinander zu verbinden. Mit finanzieller Unterstützung aus dem erfolgreichen LEADER-Programm gelang hier nach den Worten von Minister Helmut Brunner "ein vorbildlicher Brückenschlag zwischen Nachhaltigkeit, Naturschutz und modernem Design".

Verbindungen zu schaffen und Menschen zusammenzubringen, also im übertragenen Sinne Brücken zu bauen - das ist ein wesentliches Element von LEADER. Die Lokale Aktionsgruppe Mittlere Isarregion hat den Gedanken des Brückenbauens wörtlich genommen.

Die örtliche Partnerschaft mit engagierten Akteuren hat den in der Region schon lange bestehenden Wunsch nach einer schonenden, naturnahen Freizeitgestaltung am innerstädtischen Isarufer in ihrer Entwicklungsstrategie aufgegriffen. In einer - ebenfalls durch LEADER geförderten - Machbarkeitsstudie konnte sie deshalb ein Gesamtkonzept entwickeln lassen, das die Aufwertung des Naherholungsangebots in der Isarregion verfolgte. Eine große Rolle spielte dabei die Anbindung der Erlebniszone an Wohnbereiche sowie Infrastruktureinrichtungen wie Parkplätze, Sanitäreinrichtungen oder auch Gastronomie.

Bei Material, Konstruktion und Gestaltung der Brückenkonstruktion wollte man bewusst neue Wege gehen. Beispielhaft sollten dabei Belange des Natur- und Umweltschutzes, der Wasserwirtschaft, der Ästhetik und der Nachhaltigkeit verbunden werden. Die ehrgeizige Idee: ein Modellprojekt mit bayernweitem Vorbildcharakter für Radweg- und Fußgängerbrücken zu schaffen – gerade in ökologisch sensiblen Gebieten.

Gelungene Integration eines innovativen Bauwerkes in die natürliche Umgebung

"All dies ist in beispielgebender Weise mit diesem innovativen Isarsteg gelungen" lobte Staatsminister Helmut Brunner bei der feierlichen Einweihung des mit gut 750.000 Euro LEADER-Mitteln geförderten Vorzeigeprojekts. Ohne jegliche Stütze im Flussbett überspannt am innerstädtischen Isarufer die 180 Tonnen schwere Stahlkonstruktion auf einer Gesamtlänge von 156 Metern den viertgrößten Fluss Bayerns. Das technisch anspruchsvolle, mit minimalsten Eingriffen in die Natur verbundene Bauwerk ist einem Baumstamm nachempfunden. Harmonisch fügt es sich in die Auenlandschaft ein.

So etwa erfordert der wetterfeste Stahl keine aufwendige Beschichtung gegen Korrosion, da er infolge Bewitterung eine Deckschicht auf seiner Oberfläche bildet. Diese sich infolge des natürlichen Oxydationsprozesses ergebende Schicht verhindert eine weitere Korrosion und dient damit als Schutz. Das wiederum bedeutet eine besonders hohe Umweltverträglichkeit im Gebiet der Isarauen und spart kostenintensive Unterhalts- und Wartungsmaßnahmen ein. Auf beiden Seiten der Isar dienen je eine Treppe und eine lang gezogene Rampe als Stützelemente – damit ist auch die Barrierefreiheit gegeben.

Brücke über Isar bei Freising

Geradezu vorbildlich: Der neue Steg über die Isar besteht aus besonders umweltverträglichen, wartungsarmen und vollständig wiederverwertbaren Materialien.

Vielversprechende Aufwertung einer Tourismus- und Naherholungsregion

Einst weite Wege werden nun zum Katzensprung. Dies gilt für alle Freisinger, die jetzt eine autofreie Verbindung zwischen ihren Stadtteilen, Rad- und Wanderwegen und Erholungsbereichen auf beiden Seiten der Isar haben. Es gilt aber auch für Erholungssuchende aus der weiteren Umgebung. Denn der neue Isarsteg schafft eine Anbindung an den überregionalen Isarradweg. Er hat so eine wichtige Funktion im Rahmen des interkommunalen Radwegenetzes. Perfekt fügt er sich in weitere LEADER-Projekte zur nachhaltigen Aufwertung der gesamten Region ein - wie etwa den meditativen Isarweg, der Brücken zu den verschiedenen Glaubensgemeinschaften schlägt.

Lokale Aktionsgruppe Mittlere Isarregion Externer Link