Reicher/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Bier und Hopfen "mit allen Sinnen" erleben
HopfenBierGut - Museum im Kornhaus Spalt

Die mittelfränkische Stadt Spalt liegt in einem der kleinsten, aber traditionsreichsten Hopfenanbaugebiete Deutschlands. Dort hat Staatsminister Helmut Brunner das mit LEADER-Mitteln geförderte Projekt "HopfenBierGut - Museum im Kornhaus Spalt" besucht. Ein Museumskonzept mit Laden, ProBierBar, Besucherzentrum, Mikroschaubrauerei und Touristikinformation.

Hopfen ist das Multitalent der Bierzutaten. Seine Erzeugung hat in Bayern eine lange Tradition. Bereits 860 nach Christus wurde der Hopfenanbau in der Hallertau erstmals urkundlich erwähnt. Rund 84 Prozent der deutschen Anbauflächen liegen in Bayern und knapp 1.000 Hopfenbaubetriebe produzieren auf einer Fläche von über 15.000 ha fast 30 verschiedene Hopfensorten, vom kraftvollen Hochalphahopfen (Bitterhopfen) bis zu den feinsten Aromahopfen.

Die mittelfränkische Stadt Spalt liegt in einem der kleinsten, aber traditionsreichsten Hopfenanbaugebiete Deutschlands. Es reicht vom mittelfränkischen Becken bis in die Jurahöhen bei Greding. Hopfen hat hier eine lange Geschichte: 1538 wurde das Spalter Hopfensiegel als erstes weltweit eingeführt. Außerdem ist die Stadtbrauerei Spalt die letzte kommunale Brauerei Deutschlands. Bei seiner Stippvisite im "HopfenBierGut - Museum im Kornhaus Spalt" war Minister Brunner begeistert, wie mit LEADER aus einem zunächst als Kornspeicher, dann als Hopfenlager genutzten Gebäude "ein wahres Glanzstück der Region" entstand.

Im Rahmen eines umfassenden Gesamtprojekts erfolgte zuerst die Außen- und Innensanierung. Mit Hilfe von drei LEADER-Projekten wurde das Gebäude dann mit Leben gefüllt. Die Grundlage bildete dabei eine wissenschaftliche Museumskonzeption. In einem zweiten Schritt folgte deren Umsetzung, also die konkrete Einrichtung und Belebung des Museums. Um das HopfenBierGut-Museum zu einem ganzheitlichen Genuss für alle Sinne reifen zu lassen, kamen schließlich ein Laden und die ProBierBar dazu. Weitere Einrichtungen sind ein Besucherzentrum, die Mikroschaubrauerei und eine Touristikinformation.
Im Museum im Kornhaus Spalt wird die jahrhundertealte Hopfen- und Biertradition der Region sowie die Welt des Hopfens und der Braukunst für jeden Besucher zu einem Erlebnis. Man kann anhand eines dreidimensionalen Stadtplans die Hopfenstadt Spalt erkunden, im Panorama-Kino das Hopfenjahr erleben oder gar einen Braukessel begehen. Anschließend lässt sich am medialen Biertisch die Biervielfalt in anderen Ländern erkunden. Nachdem eine Aromastation so richtig auf die Spalter Biere eingestimmt hat, darf der abschließende Umtrunk an der ProBierBar nicht fehlen.

Für Staatsminister Brunner handelt es sich bei dem Projekt um "ein Gesamtkunstwerk – aufgrund der Vernetzung verschiedener Themen und Nutzungen, aber auch durch das gute Zusammenspiel der unterschiedlichen Akteure, Geldgeber und Verwaltungen."

Lokale Aktionsgruppe (LAG) Erlebenswelt Roth Externer Link