Bürgerinnen und Bürger voten die Priorität von Maßnahmen in einer Dorferneuerung und kennzeichnen dies an einer Pinwand durch Anbringen von Klebepunkten

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Ämter für Ländliche Entwicklung
Ländliche Entwicklung als Beruf für Vermessungsingenieure, Techniker für Ländliche Entwicklung und weitere Fachdisziplinen

Mitarbeiterin der Ländlichen Entwicklung an ihrem Büroschreibtisch

Lebendige Regionen und Dörfer sowie eine intakte Kulturlandschaft zu entwickeln ist eine vielseitige und kreativ anspruchsvolle Aufgabe. Die Kompetenzvielfalt und Organisation der Verwaltung stellt sicher, dass die Ämter für Ländliche Entwicklung und ihre 1 300 Fachkräfte den vielfältigen Anforderungen gerecht sowie die Projekte fachlich kompetent durchgeführt und umgesetzt werden.

Dafür brauchen wir gute und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Unser Angebot für Sie

In der Ländlichen Entwicklung zu arbeiten bedeutet für Sie

  • an der Zukunft des ländlichen Raums mitzugestalten und somit in einem lebensnahen Aufgabenfeld zu arbeiten
  • planerische und kreative Arbeiten auszuführen
  • mit Bürgern und Kommunen innovativ zusammen zu arbeiten
  • einen abwechslungsreichen Beruf in einer Großbehörde auszuüben
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten im Innen- und Außendienst auszuführen
  • mit modernster Technik zu arbeiten
  • dauerhaft an einem der sieben Ämter für Ländliche Entwicklung beschäftigt zu sein
  • in einem sicheren Arbeitsverhältnis beim Freistaat Bayern zu stehen

Ihr Aufgabenfeld und Ihre Qualifikation im Einzelnen

Überwiegend werden bei uns Vermessungsingenieure und Techniker für Ländliche Entwicklung als Beamtinnen und Beamten des Freistaats Bayern beschäftigt. Für sie gibt es eine Leistungslaufbahn, in die, je nach Vor- und Ausbildung in drei Qualikationsebenen eingestiegen werden kann.

Vierte Qualifkationsebene

Wenn Sie einen Diplom- oder konsekutiven Masterabschluss der Fachrichtung Vermessung/Geoinformatik haben bieten wir Ihnen Gestaltungs- und Planungs- sowie Personal- und Führungsverantwortung
Stellenausschreibungen und ausführliche Informationen
Zwei Männer besprechen einen Plan, den sie gemeinsam halten
Zum Berufseinstieg bearbeiten die Beamtinnen und Beamten der vierten Qualifikationsebene Projekte der Flurneuordnung und Dorferneuerung. Mit zunehmender Berufserfahrung betreuen Sie Gemeindeentwicklungen und Interkommunale Kooperationen und nehmen über diese Fachaufgaben hinaus Führungsaufgaben und Leitungsfunktionen wahr. Bei entsprechender Eignung kann die berufliche Laufbahn bis zum Behördenleiter führen.

Ausführliche Informationen einschließlich aktueller Stellenausschreibung Externer Link

Stellenausschreibungen
Einstellungen erfolgen am 2. November 2016; Bewerbungsfrist ist der 12. Juni 2016. Ausführliche Informationen finden Sie unter dem vorstehenden Link.
Die Ausschreibung der Stellen erfolgt vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.

Dritte Qualifikationsebene

Wenn Sie einen Diplom- oder Bachelorabschluss der Fachrichtung Vermessung/Geoinformatik bzw. Geoinformatik/Satellitenpositionierung haben bieten wir Ihnen die fachliche, finanzielle und organisatorische Bearbeitung und Leitung von Projekten
Stellenausschreibungen und ausführliche Informationen
Frau und Mann besprechen sich und halten eine thematisch angelegte Flurkarte
Hauptaufgabe der Beamtinnen und Beamten der dritten Qualifikationsebene ist es, die in den Projekten der Flurneuordnung und Dorferneuerung gemeinsam mit den Beteiligten vor Ort erarbeiteten agrarstrukturellen, gemeinschaftlichen und öffentlichen Planungsziele umzusetzen. Dies geschieht auf der Grundlage des Flurbereinigungsgesetzes und der Förderprogramme zur Dorferneuerung und Flurneuordnung. Insbesondere für die Bodenordnung sind Kenntnisse im Liegenschaftskataster erforderlich.

Ausführlicher Flyer pdf 1,1 MB    ReadSpeaker Dokument vorlesen

Stellenausschreibungen
Nächster Einstellungstermin ist der 01.05.2016. Die Bewerbungsfrist endet am 26.02.2016.

Flyer Einstellung 2016 pdf 427 KB    ReadSpeaker Dokument vorlesen


Duales Studium

Wenn Sie Abitur oder Fachhochschulreife haben und technisches Interesse, bieten wir Ihnen einen Bildungsvertrag für ein duales Studium in den Studiengängen Vermessung und Geoinformatik (Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt) und Geoinformatik und Satellitenpositionierung (Hochschule für angewandte Wissenschaften München) an.
Ausführliche Informationen
Flyer Duales Studium - Logobild
Studieren und gleichzeitig wertvolle Praxiserfahrungen in einem spannenden Aufgabenfeld sammeln?

Ausführlicher Flyer pdf 425 KB    ReadSpeaker Dokument vorlesen


Zweite Qualifkationsebene

Wenn Sie einen qualifizierenden Mittelschul- oder Realschulabschluss haben und große mathematische Begabung mitbringen, bieten wir Ihnen die Mitwirkung in der Projektbearbeitung mit vielseitigen Fachaufgaben im Innen- und Außendienst
Stellenausschreibungen und ausführliche Informationen
Zwei junge Männer stehen hinter einem Vermessungsgerät auf Stativ. Einer der Männer hält eine Flurkarte, der andere hat ein Funkgerät in der Hand.
Die Beamtinnen und Beamten der zweiten Qualifikationsebene werden von uns als Techniker für Ländliche Entwicklung ausgebildet und bearbeiten in den Projekten die Bodenordnung. Dazu führen Sie vor Ort die Vermessungsarbeiten durch und berechnen unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Wertermittlung die neuen Grundstücksgrenzen. Sie erstellen die amtlichen Vermessungsunterlagen und die Unterlagen zur Umschreibung des Grundbuchs für die einzelnen Besitzstände.

Ausführlicher Flyer pdf 3,1 MB    ReadSpeaker Dokument vorlesen


Stellenausschreibungen
Die nächsten Einstellungen erfolgen zum 1. September 2017 an den Ämtern für Ländliche Entwicklung Oberbayern und Oberfranken. Die Bewerbungsfrist ist bereits abgelaufen.
Für 2019 ist vorgesehen, weitere Stellen am Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern auszuschreiben. Die Ausschreibung erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2018.

Weitere Fachdisziplinen

Stellenausschreibungen für Architekten, Juristen, Landschaftsarchitekten, in der Datenverarbeitung und der Verwaltung erfolgen durch die einstellenden Ämter für Ländliche Entwicklung. Stellen für Landwirte werden ressortintern ausgeschrieben.
Stellenausschreibungen und weitere Informationen
Stellenausschreibungen
Derzeit bestehen keine Stellenangebote.