Logobild der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Logo des Staatsministeriums mit dem 'Bayerischen Staatswappen'
Aufgeschlagene Publikation mit darauf liegender Lesebrille symbolisieren umfangreiches Informationsangebot

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Planen mit System
Vitalitäts-Check 2.0 - Ein Analyseinstrument zur Innenentwicklung für Dörfer und Gemeinden

Titelseite Vitalitäts-Check 2.0 zur Innenentwicklung für Dörfer und Gemeinden Leitfaden

Datenbankgestützter Vitalitäts-Check für Kommunen

Mit dem Vitalitäts-Check (VC) 2.0 stellt die Ländliche Entwicklung ein datenbankgestütztes Analyseinstrument zur Verfügung, um die bauliche, funktionale und soziale Situation als Basis für Dorferneuerung, Gemeindeentwicklung sowie ILE-Prozesse zu erfassen. Damit liefert der VC 2.0 wichtige Grundlagen für eine differenzierte Vitalitätsstrategie in Dörfern, Gemeinden und interkommunalen Zusammenschlüssen.

Der VC 2.0 greift aktuelle Herausforderungen auf, indem Themen wie z.B. Flächennutzung, Bevölkerungsentwicklung, Versorgung oder Arbeitsplatzsituation erfasst werden. Er unterstützt Gemeinden beim Umgang mit dem demographischen Wandel, dem Strukturwandel in Wirtschaft und Landwirtschaft sowie bei der Reduzierung des anhaltend hohen Flächenverbrauchs.

Leitfaden zum VC 2.0 pdf 3,9 MB

Serviceleistungen für den Anwender

Der Vitalitäts-Check 2.0 ist eine Datenbankanwendung, die kostenlos heruntergeladen und genutzt werden kann. Für Planer und Kommunen bietet die Anwendung folgenden Service:

  • Daten des Landesamts für Statistik z.B. zur Bevölkerungsentwicklung sind bereits integriert.
  • Der VC 2.0 integriert die Ergebnisse der Flächenmanagement-Datenbank der LfU (FMD). Für die Anwendung wird daher empfohlen die FMD auszufüllen und deren Daten in den VC zu importieren.
  • Die Ergebnisse werden in Berichtsblättern zusammengefasst und automatisiert erstellt – für Ortsteil-, Gemeindeebene oder interkommunale Ebene.
  • Es besteht die Möglichkeit, Daten in ein GIS-System zu exportieren und anschaulich auf Karten darzustellen.

Vitalitäts-Check 2.0 nutzen

Fragen & Kontakt:

landentwicklung-vc@stmelf.bayern.de