Aufgeschlagene Publikation mit darauf liegender Lesebrille symbolisieren umfangreiches Informationsangebot

Veranstaltungen Ländliche Entwicklung
Fachtagung „Land belebt“ am 16. Mai 2019 in Weiden i.d.OPf.

Zahlreiche Menschen und Kommunen in Projekten der Ländlichen Entwicklung haben Freude daran, die biologische Vielfalt in ihrem Dorf und der umgebenden Landschaft zu stärken. Mit ihrem Engagement gestalten sie Kulturlandschaft und schaffen neue Lebensräume. In Dorf und Flur werden so maßgeschneiderte Lösungen erarbeitet und kooperative Projekte verwirklicht. Denn nur so lässt sich unser Ziel erreichen, die ländlichen Räume ganzheitlich und nachhaltig zu entwickeln.

Unter dem Motto „Land belebt“ werden bei der Fachtagung 2019 der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung in Vorträgen und Diskussionen mit politisch Verantwortlichen, Experten und Praktikern Anforderungen und Lösungen aufgezeigt. Praxisbeispiele sollen zeigen, welche Erfolge möglich sind, wenn Gemeinden und Bürger vor Ort kreative Ideen entwickeln und gemeinsam anpacken.

Fachtagungen der Verwaltung für Ländliche Entwicklung in Bayern

Die Verwaltung für Ländliche Entwicklung hat bewährte und flexible Instrumente, mit denen sie auf aktuelle Herausforderungen reagiert, Lösungsmöglichkeiten entwickelt und im ländlichen Raum umsetzt. Dazu ist ein Wissenstransfer unverzichtbar. Zusammen mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Gemeinden und den Projekten werden in jährlichen Fachtagungen ausgewählte Themen behandelt.

Ländliche Entwicklung durch Integrierte Ländliche Entwicklung, Dorferneuerung und Flurneuordnung ist eine Schwerpunktaufgabe der Bayerischen Politik zur Verbesserung der Lebens-, Wohn- und Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum. In ganz Bayern sind derzeit über 2100 Projekte der Dorferneuerung und Flurneuordnung in Bearbeitung. Hinzu kommen über 100 Projekte der Integrierten Ländlichen Entwicklung, in denen die Entwicklung der Region gemeindeübergreifend vorbereitet und koordiniert wird.

Fachtagungen 1953 - 2018